Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Mit Ihrer Spende sichern Sie unsere Projektarbeit - Danke!

Neurogene Blase

Geschrieben von Redaktionsteam Inkontinenz Selbsthilfe e.V.. Veröffentlicht in Inkontinenz nach Themen

neurologie blaseNoch bis in die sechziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts waren Komplikationen aufgrund neurogener Blasenfunktionsstörungen ein hohes, lebensbedrohliches und lebensverkürzendes, Risiko.

Die Funktion der Blase (das Speichern und Ausscheiden des Urins) wird von vielen unterschiedlichen Faktoren beeinflusst. Die komplexe Steuerung der Blasenkontrolle setzt ein intaktes Zusammenspiel des zentralen Nervensystems (ZNS) voraus. Die Nervenzellen senden und empfangen Signale.


Anzeige

  • hollister1
  • hollister2


Kommt es aufgrund von Verletzungen, Schädigungen oder Krankheiten in diesem Zusammenspiel zu Störungen, können die Signale nicht ins Gehirn oder ins Nervenzentrum gelangen.

Ist die Verbindung zwischen der Blase und dem Nervensystem, welches die Blase steuert, unterbrochen, spricht man von einer neurogenen Blasenstörung.

Kindliches Bettnässen

Geschrieben von Redaktionsteam Inkontinenz Selbsthilfe e.V.. Veröffentlicht in Inkontinenz nach Themen

kind bAls erstes sei gesagt, dass es vollkommen normal ist, dass Kinder bis zum 5. Lebensjahr ab und zu nachts das Bett einnässen oder auch tags mal etwas in die Hose geht.

Häufen sich allerdings solche Vorkommnissen, unterscheidet man zwischen Enuresis (Bettnässen) und der kindlichen Inkontinenz.

 

Weibliche Harninkontinenz

Geschrieben von Redaktionsteam Inkontinenz Selbsthilfe e.V.. Veröffentlicht in Inkontinenz nach Themen

frau harninkontinenzDie Harninkontinenz der Frau kann aus den unterschiedlichsten Gründen und in jedem Lebensalter auftreten. Typische Formen der Harninkontinenz bei der Frau sind die Belastungsinkontinenz, Dranginkontinenz oder eine Mischung aus beiden Formen.

Männliche Harninkontinenz

Geschrieben von Redaktionsteam Inkontinenz Selbsthilfe e.V.. Veröffentlicht in Inkontinenz nach Themen

wasserhahn inkontinenz mann

 Die Harninkontinenz des Mannes ist bisher ein eher unterschätztes Problem. Durch die zunehmende Zahl an Prostataoperationen und die Altersentwicklung gewinnt dieses Problem aber immer mehr an Bedeutung.

Sie sind nicht allein!

 


Besucher:
Heute 1362 - Gestern 2171 - Woche 18179 - Monat 70893 - Insgesamt 4751884

Aktuell sind 164 Gäste und ein Mitglied online

  • Galaxy

Unsere Fördermitglieder

logobbraun       mast screen big


       hytec        recamed logo


        logo uromed125