Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Di, 22.02.2022, 18.00 – 19.00 Uhr: "Darmentleerung bei Querschnittlähmung - mit und ohne Stoma" -   live        - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Wie geht es dir heute?

17 Aug 2015 12:59 #1051 von Horsty
Hallo Ano,

ja, die Tomaten werden in Österreich Paradeiser genannt, weil es besonders rote „Äpfel“ sind und deshalb aus dem Paradies kommen.

Die ursprüngliche Wildtomate soll ja gelb sein und nicht so anfällig gegenüber Pilzkrankheiten. Heuer (österr.) habe ich davon einige Pflanzen, neben weiteren Sorten, die zwar kleiner sind, aber deutlich besser schmecken. So macht das „Garteln“ noch mehr Spaß. Weil die Tomaten im Hausgarten stehen, hatte ich genügend aufgefangenes Regenwasser. Außerdem haben meine Nachbarn neben ihren englischen Rasen riesige Thuja-Hecken. Der massenhaft anfallende Schnittabfall dient als Mulchmaterial in unserem Garten und reduziert das Gießen erheblich.

L.G. Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Aug 2015 15:07 #1052 von Account auf eigenen Wunsch gelöscht
Keine Antwort ist auch eine Antwort - tut weh - habt ihr mich nun alle ausgeschlossen.

Ich bin eben doch zu alt und darf keine Meinung haben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Aug 2015 16:45 #1053 von Pamwhy
Liebe Dezember,

meintest du eine Antwort auf die Frage in diesem Beitrag vom 17.08.2015, 7:14 h??? Wenn nein, dann schreibe mir doch bitte welche Frage du meinst.... Ich habe mir mal mal deine letzten Beiträge anzeigen lassen, da ich mir deine heftige Reaktion überhaupt nicht erklären kann (deine Frage(n) und Beschreibungen in dem Beitrag Vaginaltampons , sind auch wieder nicht ganz eindeutig, aber da haben dir ja einige geantwortet und Sophie hat dir am Schluss auch noch mal sehr ausführlich was dazu geschrieben, von daher denke ich, dass es dieser Beitrag nicht sein kann, berichtige mich bitte, wenn ich falsch liege)

Wenn du aber doch den Beitrag von heute Morgen meinst, wäre es dann eventuell diese Frage:

Ich selbst habe mir mal diese Sticks gekauft, wie soll ich also prüfen können, wenn die Ärzte mir keine klare Aussage machen können.


Ich dachte, das wäre eine rhetorische Frage, da du mit den Sätzen geschlossen hast

Nun habe ich aber für mich entschieden, nur Urologen aufzusuchen.
Das ist alles nicht so einfach, wie ihr es immer darstellt.

und du dir eigentlich schon selbst eine Meinung gebildet und daraufhin einen Standpunkt eingenommen hast.

Wenn die Frage aber für dich weiterhin Präsenz hat, dann kann ich dir nur antworten, indem du prüfst und dies mit deinem Befinden abgleichst und dass wir die Dinge einfach sehen, bezweifle ich, das ist es selten der Fall....., eine Diagnose, einen guten Arzt usw. zu finden ist häufig schwierig und erfordert auch den Einsatz von einem selbst....

Aber diese Dinge sind wie alles mal wieder nur Vermutungen, da du mal wieder sehr "schwammig" und abrupt (bitte nicht wieder in den falschen Hals bekommen) mit deinen Aussagen bist, z. B. sagst du nichts zu den verwendeten Sticks, (ich nehme an, dass du, die Urologin, die Ärzte in der Reha, alle unterschiedliche Sticks verwenden), aber schon bei einem Comubr 5 Test, wenn alle Farben angezeigt werden, sind ja auch noch andere Werte außer Entzündung betroffen (je höher die Ziffer beim Combur-Test je mehr Werte werden getestet)..., also ist diese Angabe so nicht ganz zutreffend.... Wie sollen wir aus diesem Beitrag da auch eine sinnvolle Antwort geben können....

Bei folgendem habe ich auch Schwierigkeiten gehabt es nachzuvollziehen:

Bei den Urologen hatte ich nie eine Harnwegsinfektion. Ich habe nun die letzte behandelnde Urologin daraufhin angesprochen, auch dort hatte ich keine Harnwegsinfektion, ich solle umgehend zu ihr kommen, der Urin wird direkt aus der Blase entnommen und überprüft.


Wieso solltest du umgehend kommen, wenn du keine Harnwegsinfektion hast, was wurde aus dem Urin, der direkt entnommen worden ist.... ich bin mehr als verwirrt...

Ebenso nur dann, wenn es sich wirklich um die Frage in diesem Beitrag handeln sollte, stellst du die Frage um 7:14 und um 15:07 kommt diese sehr abstruse, völlig aus dem Zusammenhang gerissene Antwort

Keine Antwort ist auch eine Antwort - tut weh - habt ihr mich nun alle ausgeschlossen. Ich bin eben doch zu alt und darf keine Meinung haben.


Erstens!!!! Wir sind hier kein Büro mit Öffnungszeiten, es haben schon andere mit einer dringenden Frage wesentlich länger warten müssen, da wir hier keine Verpflichtung haben jeden Tag für 24 präsent zu sein. Wir kümmern uns gerne um andere, denn ansonsten wären wir hier falsch, aber auch uns geht es auch nicht immer gut, dass wir ständig hier präsent sein können....

Zweitens!!!! Nur weil du einmal keine ((sofortige) Antwort bekommst, haben dich ALLE (!?!?!?) ausgeschlossen, also bitte....

Drittens!!!! Geht's noch??? Natürlich darfst du eine Meinung haben, die darf jeder haben und was hat das mit dem Alter zu tun???? Diskriminiere dich doch nicht selbst und stelle uns so hin, als wenn es unsere Einstellung zu dir wäre.... (du merkst das regt mich ziemlich auf)

Viertens!!! Bitte schreibe doch Antworten auch in den Beitragsstrang, in den diese gehören, da dies wieder mal ein Beispiel dafür ist, dass deine Antwort zu Spekulationen und eventuellen Missverständnissen führt....

Sei mir nicht böse ich habe den Eindruck dir geht es gerade nicht so gut und du steigerst dich mal wieder in irgendwelche Mutmaßungen rein, die nicht den Tatsachen entsprechen, denn sonst wäre deine Antwort nicht so ausgefallen....

Ich hoffe du verstehst dass diese Antwort nicht böse gemeint ist, ich finde es wichtig, dass wir alle hier gehört werden und uns miteinander in einem netten Umgangston verständigen. Ich hoffe dir geht es bald wieder so, dass du mit dir und deiner Erkrankung umgehen kannst. Wir helfen wo es uns möglich ist, aber das musst du auch mit ermöglichen....

Ich wünsche dir viel Kraft und positive Energie.... :)

Bis demnächst und ganz....
Folgende Benutzer bedankten sich: Ano

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Aug 2015 16:49 #1054 von Auf eigenen Wunsch gelöscht.
Hallo Dezember,

Tut mir leid, dass Du keine Antwort bekommen hast.
Wenn es um die Frage geht dass man mit viel trinken die Blase spült und so die Bakterien auch rausspült , ist das richtig.
So sollte es sein.
Aber wenn durch eine Beckenbodensenkung oder andere Ursachen trotzdem Restharnmengen bleiben, kann es eben sein, dass die blöden Bakterien drin bleiben und sich vermehren.

Auch wenn man beim Kathetern nicht vollständig entleert ist dies so.

Irgendwie hatte ich Deine Frage überlesen. Ich hoffe aber dass ich Dir eine vollständige Antwort geben konnte.

Liebe Grüße Gabi
Folgende Benutzer bedankten sich: Account auf eigenen Wunsch gelöscht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Aug 2015 17:00 - 17 Aug 2015 17:04 #1055 von Account auf eigenen Wunsch gelöscht
Liebe Pamwhy,
erstmal herzlichen Dank für Deine Zeilen. Meine ruppige Art nicht ganz gerecht.
Ich bin eben über die Feststellung der HWI in den letzten Wochen richtig verunsichert. Dazu eine genauere Erklärung,
ich haben den Verdacht, weil ich ständig auf die Toilette mus, ich haben eine HWI???
Mein Hausarzt untersucht den Urin und meint Antibiotika ist erforderlich. Er schickt den Urin ins Labor, dort wird festgestellt
bezielte Antiobiotika zu verordnen, mein Hausarzt faxt den Laborbefund an den Urologen, ich lasse beim Urologen am selben Tag, wo das Labor faxt, der Urologe meint zwischen 2 Türen, sie brauchen nichts. Daraufhin bin ich zu meinem Hausarzt zurückgegangen, er hat mich beruhigt, Antibiotika verordnet und mir eine Beruhigungsspritze gegeben.
Am Wochenende hatte ich öfters das Gefühl, HWI? ärztlicher Bereitschaftsdienst, Urin abgegeben, Antibiotika verordnet.
Durch dieses Durcheniander, das mich immer sehr nervös macht, habe ich nun beschlossen, zu handeln und habe mir eine Urologin in guter Wohnnähe gesucht, gehe dorthin und lasse vom Facharzt den Urin untersuchen, das meinte ich.
Danke, dass Du Dir Zeit nimmst,
Mit Fachärzten meine ich, Klinik Grosshadern , Beckenbodenzentrum und Urologen.
es ist wirklich nicht immer einfach richtig zu handeln.
Nun hoffe ich,daß ich die eststellung der HWi zukünftig ohne Antiobiotika in Griff bekomme.
Es gibt nichts, was ich schon versucht habe.
2-3 Stunden komme ich ohne Toilettengang aus, lebe alleine und ziehe mich immer mehr zurück.
LG Dezember

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Aug 2015 17:22 #1056 von Auf eigenen Wunsch gelöscht.
Hallo Dezember,

Es ist wieder mal wie immer. Die Einschätzung , ob ein Antibiotikum nötig ist , hängt auch von der Person Arzt ab.
Auch das Befinden derentsprechenden Person, also Du, spielt bei der Entscheidung eine Rolle.

So hat wohl Dein Hausarzt Deine Verunsicherung und Beschwerden wohl als stärker belastend ( als der Urologe)
eingeschätzt.

Fachärzte sehen nur Ihr Fachgebiet und da war wohl die Besiedlung mit Bakterien noch nicht so, dass sofort ein Antibiotikum nötig ist.

So kommen die unterschiedlichen Meinungen zustande. Die Ärzte haben damit meist kein Problem nur uns als Patienten geht es eben damit nicht immer gut.
Ich denke,das geht auch Dir so.

Ich hoffe ich konnte helfen und wenn ich noch mehr tun kann dann melde Dich bitte.

LGGabi
Folgende Benutzer bedankten sich: Account auf eigenen Wunsch gelöscht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

19 Aug 2015 09:26 - 19 Aug 2015 09:27 #1057 von Account auf eigenen Wunsch gelöscht
Guten Morgen,
mir geht es wirklich wieder besser. Habe eure Beiträge durchgelesen, besonders Kathedern, schäme für mich für meine Beiträge.
Meine für mich zwar leidigen Problemchen sind nicht schön, im Forum lese ich aber wirklich andere Probleme.

Ich habe viel von euch gelernt, bin in richtiger ärztlicher urologischer Behandlung.
Das hab ich nur euch zu verdanken, nicht aufgeben, richtig handeln.
Wie es so schön heisst "Selbsthilfe - gruppe - hilf dir also selbst. Nur dann kann es wieder aufwärts gehen.
Ich mauere mich nicht mehr ein, mir geht es gut, kann sonst nicht klagen.
Bitte seit mir nicht mehr böse, ich war nur manchmal verzweifelt.
Alles Liebe und Gute, Matti danke für Deine Geduld, Bin sehr optimistisch und habe auch eine kleine Reise vor.
liebe Grüße an alle , verfolge weiterhin eure Meinungen und Treffen.
Dezember

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

19 Aug 2015 11:08 #1058 von Bernhardine
Liebe Dezember,

das ist schön, dass es dir besser geht, dass du weißt, wie es weiter geht und dass du deinen Zustand jetzt richtig einschätzen kannst! Du hast recht - es gibt immer Menschen, denen es noch schlechter geht, das habe ich selber während meiner vielen Krankenhausaufenthalte erfahren . Und ich habe auch erlebt, wie gut man sich untereinander durch schlechte Zeiten helfen kann!

Deshalb bemühe ich mich auch, hier im Forum anderen zu helfen! Denn wir alle hier kennen Leid und Krankheit durch eigene Erfahrungen, und die meisten von uns haben schlimme Krisen meistern müssen und sie auch überstanden!
Insofern kann dieses Forum wirklich helfen und - wie du auch gesagt hast - das eigene Leid relativieren, so dass man erkennen kann, dass es immer weiter gehen kann!

Ich wünsche dir weiter alles Gute, und halt die Ohren steif!!

Liebe Grüße aus dem Herzen des Ruhrgebietes, heute auch mal wieder mit Sonnenschein!

Bernhardine

Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten , weitergehen !
Folgende Benutzer bedankten sich: Account auf eigenen Wunsch gelöscht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

19 Aug 2015 11:56 #1059 von Laura
Hallo,
juchhuu - endlich habe ich meinen Termin wegen Neueinstellung meines Interstims. Ich bekomme dann hoffentlich die Programme, von denen mindestens eines dabei ist, was gut funktioniert. Weiterhin wird der Atemtest wegen Dünndarmfehlbesiedlung wiederholt und proktologisch geschaut, ob wieder ein Schleimhautvorfall den Stuhlgang behindert. Ich bin gespannt....
Da es mit meiner Verdauung immer schwieriger wurde (Darminhalt ist total fest und daher hat der Schrittmacher wohl Probleme) habe ich versucht, mit Macrogol "nachzuhelfen". Das hat aber gar nicht geklappt. Entweder die Dosis (1-2 Beutel tgl.) stimmte nicht oder keine Ahnung. Es war einfach nur eklig :S halb aufgeweicht und halb fest - meistens mehrere Einläufe am Tag erforderlich!
Jetzt habe ich von einer Heilpraktikerin den Rat bekommen für mindestens 6 Wochen tgl. einen Liter Goldleinsamen-Sud zu trinken (ohne Körner).
Lg, Laura.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

19 Aug 2015 12:03 #1060 von Auf eigenen Wunsch gelöscht.
Hallo Laura,

Dann will ich Dir mal wünschen, dass der Sud etwas bewirken kann. Die Einstellung bei den In erst im hört doch einfach nie auf.

Ich habe schon dutzende probiert und wieder geändert und neu......

Ich hab den Eindruck, dass es einfach notwendig ist die Einstellungen immer wieder zu ändern, weil es dann besser anspricht.

Bei mir ist leider die Sonde des linken Gerätes wieder verrutscht und es muss wieder neu verlegt werden. Das ist zwar nicht erfreulich aberich möchte mich nicht aall zu sehr einschränken lasse.

Also Daumendrücken und viele Grüße Gabi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.160 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 380

Gestern 1253

Monat 21404

Insgesamt 8388421

Aktuell sind 108 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)