Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Di, 07.09.2021, 18.00 – 19.00 Uhr: 34 Jahre querschnittgelähmt - eine persönliche Zwischenbilanz  live                             - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Wie geht es dir heute?

25 Mär 2007 21:18 #71 von Rolf
Hallo Matti, hallo Anna-marie!

Also bitte, legt doch nicht jedes Wort gleich auf die Goldwaage...
Eine konstruktive Diskussion sollte doch erwünscht sein!? Oder ?

Natürlich prallen da auch mal Meinungen aufeinander... <!-- s:evil: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_evil.gif" alt=":evil:" title="Evil or Very Mad" /><!-- s:evil: -->

Der "liebe" Matti hat da auch manchmal so "SEINE Art" drauf..., die einen auch ganz schön treffen kann...
(Ich kann das jetzt vielleicht nicht richtig beschreiben...?)

Er hat natürlich in vielen Dingen "auch mal" ein bisschen Recht...! Matti hat natürlich eine sehr große Erfahrung, die er "MANCHMAL" (meiner Meinung nach) etwas zu "schroff" wiederspiegeln lässt!? - Gerade wenn man sich (wie ich), sich mit den Hilfsmitteln arrangiert, und die Inkontinenz noch nicht wirklich akzeptiert..., dem tun Mattis "Kommentare" bisweilen schon ganz schön weh...- hier sollte Matti vielleicht versuchen, etwas mehr "Fingerspitzengefühl" walten zu lassen!?

Möglicherweise ist es so, wenn man schon länger betroffen ist, dass man dann die Schamgefühle neu Betroffener nicht immer mehr nachvollziehen kann!?
Matti, ich bin mit Dir in der Sache (oft erst nach langer Überlegung) in vielen Deiner Beiträge (leider) einer Meinung..., aber wir "ALLE" sollten uns immer wieder vor Augen führen, dass wir es nicht mit Maschinen zu tun haben, sondern mit (teilweise !!!) - (mich übrigens eingeschlossen!!!) besonders auch durch die Inkontinenz, sehr verletzlichen und sensiblen Menschen!!! Also habt manchmal bitte etwas mehr Taktgefühl und nicht alles "ZU SACHLICH" machen!!! - aber legt nicht immer alles gleich auf die Goldwaage...!!!
Wir sind schliesslich nicht alle von Beruf Rechtsanwalt, Schriftsteller oder (mein Gott...-ausgerechnet) nicht auch noch ein Politiker...!!! (Jetzt höre ich Euch hoffentlich mal Lachen...!!!???)

Also anna-marie, bitte bleibe hier im Forum! Deine Beiträge haben mir nämlich auch immer geholfen, da es mir leider auch nicht besser geht als Dir!!! Ich freue mch also weiterhin über Deine Erfahrungen und Meinungen, die ich nicht missen möchte!!! - die von Matti übrigens aber auch nicht, auch nicht obwohl mir aber bei Matti auch schon mal die ""Galle"" hochgekommen ist...(upps, die Galle hat man mir ja letztes Jahr auch schon rausoperiert, ich hab ja also gar keine mehr...)!!! <!-- s:wink: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt=":wink:" title="Wink" /><!-- s:wink: -->

Soo, jetzt hab ich mich (wieder mal) um Kopf und Kragen geschrieben, aber das musste jetzt auch mal raus!!! <!-- s:? --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_confused.gif" alt=":?" title="Confused" /><!-- s:? -->

Also ""AUCH Sensibelchen"" und "MANCHMAL-Dampfhammer"" :
Ich warte jetzt auf Eure Beiträge, bitte konstruktiv, und bedenkt ich sitze hier auch im Inko-Slip, und mir geht es auch nicht "besser"..., UND BEDENKT: ich bin auch ziemlich SENSIBEL!!! <!-- s:wink: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt=":wink:" title="Wink" /><!-- s:wink: --> <!-- s:wink: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt=":wink:" title="Wink" /><!-- s:wink: --> <!-- s:lol: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_lol.gif" alt=":lol:" title="Laughing" /><!-- s:lol: --> <!-- s:!: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_exclaim.gif" alt=":!:" title="Exclamation" /><!-- s:!: --> <!-- s:!: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_exclaim.gif" alt=":!:" title="Exclamation" /><!-- s:!: --> <!-- s:!: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_exclaim.gif" alt=":!:" title="Exclamation" /><!-- s:!: -->
(((Wahrscheinlich werde ich jetzt wieder total missverstanden !!!??? Bitte verzeiht mir und denkt doch bitte mal drüber nach, was ich hier in meiner "Ausarbeitung" zum Ausdruck bringen wollte...!!!))) <!-- s:roll: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_rolleyes.gif" alt=":roll:" title="Rolling Eyes" /><!-- s:roll: -->

Liebe Grüße

Rolf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Mär 2007 21:28 #72 von Günni
Rolf, besser hätte ich es nicht bringen können. Ich kann deinen Ausführungen nur voll zustimmen!!!

:!:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Mär 2007 22:03 #73 von matti
Hallo Anna-Marie,

ich Entschuldige mich bei dir öffentlich für die Art und Weise meiner an dich gerichteten Worte.

Rolf hat sehr gute und passende Worte gefunden und hat in der Beschreibung meiner Person in vielen Dingen recht!

Was niemand vergessen sollte, auch ich bin nur ein Mensch. Und auch ich habe nicht die Weisheit mit Schaumlöffeln gegessen. Das ich sehr emotional bin und meistens Dinge so anspreche wie ich sie in dem Moment empfinde dürfte hinlänglich bekannt sein.

Ihr hättet mich da einmal vor ein paar Jahren kennenlernen müssen, da war ich richtig unausstehlich :wink:

Ich wünsche mir, dass du deine Entscheidung auch aus eigenem Interesse überdenkst. Ich spreche in meinen Beiträgen nicht für andere, sondern ausschließlich für mich. Und es währe sehr schade, wenn du die Menschen in diesem Forum kollektiv "strafen" würdest. Bedenke einmal wie viele von dir und wie oft du von anderen profitierst hast.

Und nur weil ein alter kautziger Besserwisser mal mit seinen "Ansprachen" nicht den richtigen Ton, welcher wohl sehr verletzend war, benutzt hast, solltest du den vielen anderen nicht vor den Kopf stoßen.

Ich gelobe Besserung!

Gruß

Matti


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Mär 2007 03:36 #74 von nikolaus
Hallo Anna-Marie und auch Rolf
Zunächst: Anna-Marie, nimm die Entschuldigung von Matti an, denn wer Ihn kennt weis, dass er mit seinen Aussagen dich nicht beleidigen wollte, aber nun ja, wie Rolf es schon ausgedrückt hat, er ist manchmal etwas "sehr direkt".
Zu Rolf: Du hast in einem vorhergehenden Post geschrieben, dass du noch Probleme hast wenn du weggehst und dabei "etwas darunter tragen mußt", nenne es doch beim Namen, es sind Windeln für Erwachsene, da gibt es kein wenn und aber. Auch ich trage die und zwar schon seit ich dieses Problem mit der Drang-Inko habe. Probleme hatte ich damit nie, weil: man sieht sie unter normaler Kleidung nicht und es ist vor allem besser, als wenn man mit nassen Hosen gesehen würde.
Vielleicht habe ich deshalb weniger ein Problem gehabt, weil ich auch Diabetiker bin und hier das Thema Inkontinenz oft mal angesprochen wird, da es oft auch durch Diabetes zu Inkontinenz kommt. Von daher waren also Windeln für mich nichts besonderes, hatten wir doch in unserer Selbsthilfegruppe schon Vorträge von Urologen zu diesem Thema und auch von Fa. Tena war mal jemand da, der die Produkte vorstellte.
Was ich damit sagen will ist, nenne die Dinge beim Namen und sollte dich wirklich mal jemand deshalb anreden (sehr unwahrscheinlich), dann sage halt, dass du ein Problem hast und dich deshalb vorsiehst.

Gruß Claus

Veranstaltungshinweis:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Mär 2007 19:53 #75 von klaro
ich schrieb diesen Beitrag, BEVOR ich deen REST gelesen habe...

ABSICHTLICH.. klaro
---
Hallo Rolf

Mir gings mit den Zähnen genau umgekehrt, da ich seit einer Geburt abgebrochene Schaufeln habe (Zähne) erhielt ich eine Brücke für 4 Zähne. Später hatte ich nur Frust mit diesen Zähnen und wollte sie ausreissen lassen, ging ins Zahnlabor und der sagte mir:“ suchen Sie Sich einen Dümmeren, so einen Unsinn mache ICH nicht!“

Erst war ich verärgert, dann später wieder um sehr froh. Oft versteht man Aussagen, erst im Nachhinein.
--

Apropos Inkontinenz Versorgung und Sicherheit beim Weggehen.

Nur wenn du durch das Tragen deiner Inkontinenz Hilfsmitteln dich sicher fühlen kannst, sie annehmen kannst, erst dann wirst du das volle Vertrauen in diese Hilfsmittel haben, somit auch in DICH selber.
Etwas aus dem Zusammenhang gerissen hab ich diese Aussage, was treffend auch für uns Inkontinente gesagt werden könnte

„...Menschen die auf Hilfsmittel angewiesen sind, sollten sich auch mit denen identifizieren können“ ( Teil eines Satzes aus dem Handicap Magazin, 4/2006 S.116/Orthopädie, Firma Winkler)

Ich fand diesen Satz so treffend. Solange DU nicht bereit bist, zu einem völligen Ja, solange wirst du dich damit abmühen. Ich möchte dich ermutigen, nicht zu lange zu zögern und den Weg aus deiner Isolation wieder in Angriff zu nehmen.

Würde ich mich dessen heut noch schämen, müsste ich ja IMMER zu Hause bleiben.
Einfach immer wieder versuchen.. gell, Rolf, dranbleiben.

Gruss klaro
:wink:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Mär 2007 20:09 #76 von klaro
Matti, ich finde es so stark, dass auch du dich entschuldigst. Mir selber wäre ein Verlust der Person Anna-Maria..... (Matti, ich hab so ne enge Verbindung zu Anna Maria, ich hätte dies nie dulden können, ich hätte es dir auch nie verzeihen können)
Danke, hast du es geregelt. Ich hab die Diskussion überflogen.

Wie schon steht, wir sollten uns Menschen, MEHR, unsere eigene Menschheit leben und sein lassen, jeder ist so einzigartig speziell.

Anna-Maria, ich hofffe sehr, dass du geblieben bist und weiterhin unter uns bleibst.

Ich war leider in Urlaub, konnte somit nicht eingreifen, aber sieh, es hat mich gar nicht gebraucht.

@alle was Aufstellendes aus meinem Erholungsaufenthalt

Vor 2 Jahren noch bin ich ja völlig von den Klippen gefallen wenn ein Brief absender mit Inkontinenz drauf ankam, so GESCHäMT habe ich mich.

Heut bin ich so weit und so frei, ich hab sogar am Gemeinschaftstisch nach dem Essen, dieses Thema verschiedentlich angesprochen und war immer wieder erstaunt , WIE OFFEN die Leute sind. Wie sie dann selber zu erzählen beginnen und Beispiele bringen. Der Eltern oder was sie schon selber erfahren haben.

Ich hab mir bisher GAR nicht zugetraut, DERMAASSEn in der öFFENTLICHKEIT, sooo OFFEN über Inkontinenz zu reden. Somit sagte ich ja jedem im selben Zug.. "Leute ich bin inkontinent??!!"

ICH SCHämte mich nicht. Ich lernte, mich zu öffnen, und das Tabu zu einem Thema zu machen. ( Stolz bin :P noch nie geschafft in dem Ausmaas)

Leute, die Menschen sind OFFEN... sie getraauen sich nur nicht SELBER darüber zu fragen und reden, haben wir doch den MUT... und reden wir öfters davon, wenn’s am Platz ist.

Mich selber hat es sehr ermutigt. Und die Menschen waren auch erleichtert, EINMAL einfach auch über solche Probleme reden zu dürfen. (schade, dass die keinen PC verfügen)

Dennoch hat es sich, mehr als gelohnt. Mich ermutigt dies, mehr und noch mehr, dies TABU Thema.... in den Mund zu nehmen und zu gegebener Stelle in Diskussion einzugeben.


SOOOO VIELE LEUTE, die betroffen sind und KEINEN Gesprächsparnter finden, für das so schwerwiegende Inkontinenzproblem.


Für mich war dies 3 mal die Tage ein RIESEN Aufsteller.(immer wieder mit anderen Menschen, aber immer mit Gruppen, war spannend für alle) klaro :roll:


übrigens: "ich bin auch der Meinung, mit der Inko KANN man sich arrangieren, wenns keine andere Lösung gibt" Diese Aussage unterstüzte ich voll und ganz. Also das war dies was anna-maria schrieb zu Rolf.
Siehe auch das "Zitat -Teil von Hilfsmittel und identifizieren sollen"klaro :roll:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Mär 2007 00:41 #77 von Struppi
Hallo Klaro,

dein Engagement in allen Ehren, aber denkst du nicht, dass anna-maria in einem Alter ist, in dem sie durchaus in der Lage ist - und sein sollte - ihre Konflikte alleine zu lösen?!

Ich habe diesen Thread schon länger verfolgt und muss sagen, dass ich mich an Mattis stelle zwar entschuldigt hätte, aber keineswegs für den Inhalt des gesagten sondern lediglich für die nicht ganz geschickte Wortwahl - wie bereits angesprochen: Etwas mehr "Fingerspitzengefühl" wäre an dieser Stelle nicht unangebracht gewesen. Aber warum wiederholen, was viele vor mir gesagt haben.

Es dauert in der Tat bei jedem Menschen unterschiedlich lange, sich mit der Inkontinenz abzufinden bzw. diese anzunehmen. Die Verwendung eines Hilfsmittels - das liegt in der Natur dieser Erkrankung - ist in den meisten Fällen unerlässlich; nichts desto Trotz sollte man die Inko allerdings nicht als gottgegeben hinnehmen und immer wieder versuchen, seine Situation zu verbessern - gerade dann, wenn es sich bei der Inkontinenzform um eine behandelbare geht.

Ich finde gerade den Ausspruch von Matti vollkommen richtig, in dem es heißt: "Ich glaube nicht das du dich mit deiner Inkontinenz arrangiert hast. Du hast dich aus meiner Sicht vielmehr mit dem Hilfsmittel arrangiert!"

Es wird dauern, aber man kann mit einer Inkontinenz ein normales, schönes Leben führen, in welchem die Inko dann auch nicht mehr eine zentrale Rolle einnimmt, sondern nur noch eine (unangenehme) Begleiterscheinung ist.

In der Tat ist es wichtig, unverkrampft an die Sache ranzugehen. Aber muss ich das jedem in einem Zugabteil auf die Nase binden? Ich für meinen Teil halte es da so, wie mit meiner sexuellen Orientierung. Ich stelle mich Fragen und gehe offen damit um - aber ich sage doch nicht wildfremden Leuten: "Hallo, mein Name ist Hannes und ich bin heterosexuell!" - aber gut, das muss jeder für sich entscheiden.


@ anna-maria:
Es wäre schade, würdest Du das Forum Aufgrund der Tatsache verlassen, dass Du Dich mit jemandem aneinander reibst bzw. gerieben hast. Es gibt immer Menschen, die nicht mit Dir einer Meinung sein werden. Ferner ist genau das doch Sinn und Zweck (u.a.) eines Forums - der Gedankenaustausch. Matti ist gerade nicht Deiner Meinung - na und? Dann lass' und doch trotzdem weiterhin an Deiner Meinung teilhaben. Gib doch deshalb nicht das Forum als solches auf, es wäre schade drum. Gerade deshalb, weil es Dir anscheinend hilft!!!

Grüße

Struppi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Mär 2007 00:53 #78 von eckhard11
Hallo, Leute,

es ist alles so, wie ihr schreibt und denkt,
manchmal mag jemand mit seinem Beitrag etwas über die Stränge schlagen, aber letzten Endes ist dies nicht gewollt, sondern eine Form von Aufrütteln oder Sorge.

( Ich denke da natürlich auch an einige meiner Beiträge, hi, hi... )

Aber eines möchte ich hier doch einmal loswerden :

Da ist Anna-Maria seit über einem halben Jahr im Forum, lobt dieses über den grünen Klee, bedankt sich in mehreren Beiträgen für die Hilfen, welche sie besonders durch Matti erfahren hätte, und dann, nach einer ersten, kleinen Kritik, ( wenn man dies überhaupt so nennen kann ), ist ihr das Forum so viel wert, daß sie sofort schreibt, sie “wolle uns nicht mehr belästigen” und die Löschung ihrer Registrierung fordert.

Ich behaupte, dann kann diese Liebe zum Forum so besonders groß nicht gewesen sein.

Es ist gerade einmal ein halbes Jahr her, als jemand, der sich ebenfalls soooo sehr für den Verein engagierte, einen Beitrag von mir auf sich bezog, ( was in gar keinem Falle stimmte und was ich der Person auch sowohl hier im Forum als auch privat mitteilte ), und sofort den Verein verliess, obwohl ihr das Forum doch so viel bedeutete.....

Jemand, der nicht kritikfähig ist, sollte in einem Forum wie dem unseren nicht schreiben, denn es wird immer wieder einmal vorkommen, daß es eine Antwort gibt, die der/dem Betroffenen nicht zupass ist.
Und wenn sie/er dann so reagiert wie Anna-Maria oder Fernet, dann wird der Boardfriede nachhaltig gestört, da ein solches Vorgehen wiederum weitere Wellen schlagen würde.

Ich bin mir bewusst, daß ich Matti´s Entschuldigung jetzt ad absurdum führe, aber so geht es nun auch wieder nicht, liebe Anna-Maria.
Punktum.

Gruss
Eckhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Mär 2007 07:15 #79 von klaro
nein Struppi, ich habe nicht den gesamten Zusammenhang gelesen. Mir war es unwichtig, werde es noch nachholen. Gab es vor kurzem mal ja was ähnliches.

Eckhard

überall, wo Menschen auf ein anderstossen, wird es immer Lob UNd Kritik geben.

WEnn alll diese Menschen, die nicht in erster Minute fähig sind , die Kritik anzunehmen, sie richtig einzuordnen, dann das Forum deswegen verlassen *würden* ( sag ich nun mal), dann kann und wird hier kein Tolles Forum entstehen.

Denn dann wird es ein ERSTKLASS Forum, dass max. starken Aerzten vorenthalten bleibt, die es gewohnt sind, standhaft zu bleiben. Zu Sein.

Bitte bedenke auch, wir alles sind Menschen, SO wie Matti schrieb. Wir wollen lernen und ich denke auch Anna -Maria.

Wir alle wollen lernen . Dass eure Kritik etwa mal heftig ist, das wissen die, die euch länger kennen.
ich bitte hier um Nachsicht, dies nochmal gründlich zu überlegen.

So wie ihr es nun urteilt und einschätzt, SO, wird das Forum, für nur wenige zugänglich und eine Bleibe sein können.

Dabei strebe ich im chat das Zwischenmenschliche an, das ist es, was die Menschen brauchen, jemand der ihnen das Gefühl gibt, * hei, du bist auch jemand* du bereicherst uns, mit deiner Gegenwart, oder wie auch immer.

ich bin mit deiner Ausführung nicht so toll einverstanden. Wohl aber bin ich nur user, dennoch gehöre ich mit zum Verein.

klaro ( setzt sich SEHR ein fürs Zwischenmenschliche) und das wird und soll und wird nochmals, weiterhin so bleiben.

Grüsse von klaro

zu dem Thema möchte ich auch nichts mehr sagen.

Wo Menschen sind, gibts Konflikte und ich finde es super, dass doch anscheinend es wieder glatt gebügelt wurde. Das ist wahres Leben.

@Anna-Maria, beweise deine Stärke, indem du hier bleibst. klaro :roll:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Mär 2007 10:20 #80 von eckhard11
Klaro,

ich habe gar keinen Konflikt mit irgendjemandem aus dem Forum oder aus dem Verein.

Aber es sei mir gestattet, einmal zu erwähnen, daß ich es als völlig unangebracht emfinde, wenn jemand das Forum monatelang lobt und dann, beim geringsten Hauch Gegenwind, sofort die Löschung seiner Registrierung verlangt.
Dies läßt sich ja nun einmal ganz eindeutig nachlesen.
So etwas nenne ich verletzte Eitelkeit....

Du schreibst ja selbst :

Wenn all diese Menschen, die nicht in erster Minute fähig sind , die Kritik anzunehmen, sie richtig einzuordnen, dann das Forum deswegen verlassen *würden* ( sag ich nun mal), dann kann und wird hier kein tolles Forum entstehen.


Genau dies meine ich.
Anna-Maria hat sich etwas angegriffen gefühlt und schon ist sie weg.......
Trotz aller vorherigen Lobeshudeleien. Die zählen überhaupt nicht mehr.
So einfach ist das.

Gruss
Eckhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.147 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 470

Gestern 1204

Monat 18988

Insgesamt 8291107

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)