Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Di, 07.09.2021, 18.00 – 19.00 Uhr: 34 Jahre querschnittgelähmt - eine persönliche Zwischenbilanz  live                             - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Forenrang/Beitragsanzahl

31 Jul 2014 19:45 #1 von Annabelle
Liebe Teilnehmer des Forums,

im Januar 2012 meldete ich mich hier an, um Informationen über die Ursachen und Behandlungsmethoden der neurogenen Blase zu bekommen. Zu diesem Zeitpunkt stand ich vor der Entscheidung, Blasenschrittmacher implantieren zu lassen. Für mich war die Einstufung der Verfasser der jeweiligen Beiträge in Junior-, Senior-, Exportboarder usw. eine sehr gute Orientierungshilfe. Sagt sie für mich doch etwas darüber aus, wie kompetent der Antwortende ist. Seitdem schaue ich alle paar Tage nach, was es Neues gibt im Forum, lese es mit Interesse und verfasse Beiträge. Ich antworte dann, wenn ich der Meinung bin, zu dem entsprechenden Thema etwas sagen zu können oder eine Frage direkt an mich gerichtet wird.

Seit im Juni das Thema "Reizblase" von Dezember eröffnet wurde, verfolge ich auch das interessiert und zunehmend verärgert. Das brachte mich dazu, einen Vergleich anzustellen. Tatsächlich ist es so, dass ich z. B. seit Januar 2012 25 Beiträge verfasst habe, davon wurde das Thema Blasenschrittmacher 5.656 mal angeklickt und ich erhielt 29 mal Dank, über den ich mich sehr gefreut habe. Somit bin ich Junior Boarder. Nehme ich jetzt den Eröffner des Themas Reizblase, so komme ich in der Zeit vom Juni 2014 bis jetzt, also in 7 Wochen, auf 94 Beiträge und kein einziges Danke.

Jetzt stellt sich mir die Frage, ob denn tatsächlich nur die Zahl der Beiträge über den Status entscheiden sollte, der für mich als Neuling im Forum damals hilfreich war. Aber jemanden, der auf die Zahl seiner Beiträge dadurch kommt, dass er diese "verfasst", indem er nur überflüssige Smileys oder völlig hirnlose Anführungszeichen postet, eine Frage stellt, die er sich in den nächsten Minuten bereits selber beantwortet, als "Expert Boarder" zu bezeichnen, halte ich nicht für gut. Einen Expert-Boarder sollte ja nun auszeichnen, genau das zu sein, ein Experte! Natürlich nicht in medizinischer Hinsicht, weil wir ja Laien sind. Wenn dann dieser "Experte" andauernd die neuen Themen anderer Mitglieder oder Interessierter dafür benutzt, sich mit seinem Thema wieder einzuschummeln und darüber die neue und ursprüngliche Frage völlig in den Hintergrund gerät, zeichnet er sich ja nicht gerade als solcher aus. So etwas spricht ja nun auch von einer gewissen Gedankenlosigkeit, ja Rücksichtslosigkeit den Ratsuchenden gegenüber.

Ich möchte hiermit nicht erreichen, dass die Forenregeln überdacht oder gar geändert werden. Aber vielleicht hat der Vorstand ja die Möglichkeit, einen Status zu überdenken, wenn man sich diesen aber auch so gar nicht verdient hat.

Niemals wäre ich auf die Idee gekommen, solche Sachen in einem Forum zu hinterfragen, dass mir seit meiner Anmeldung mit Rat, aufmunternden Worten und Trost zur Seite steht. Ich weiß die Arbeit aller hier sehr zu schätzen! Aber über das oben geschilderte Verhalten habe ich mich in den letzten Wochen zu sehr geärgert.

Lieben Gruß, Anna
Folgende Benutzer bedankten sich: eckhard11, Horsty, hippo80

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

31 Jul 2014 20:26 - 01 Aug 2014 11:47 #2 von matti
Liebe Anna,

ich nehme dein Anliegen sehr ernst, auch wenn ich gestehen muss, dass ich mir noch nie Gedanken über die Rangtitel gemacht habe.

Ich weiß aber aus früheren Rückmeldungen einiger Forenmitglieder, dass sie diesen Titel Bedeutung zuweisen.

Die Forenränge sind in den Grundeinstellungen der Forensoftware, so wie wir sie verwenden, bereits vorgegeben. Ich habe sie nicht verändert, eben weil sie für mich keine Relevanz hatten. Nach deinem Beitrag denke ich aber nun darüber nach.

Die Forenränge sind an die Beitragzahl geknüpft.

Dies sieht wie folgt aus:
Fresh BoarderJunior BoarderSenior BoarderExpert BoarderGold BoarderPlatinum Boarder
0204080160320

Hinzu kommen noch zwei Spezialtitel, nämlich Vereinsvorstand und Vereinsmitglied. Diese sind unabhängig der Beitragsanzahl.

Was soll ich nun zu der von dir beschriebenen Situation schreiben. In unseren Forenregel steht auch, dass kein Mitglied von einem anderen negativ hervorgehoben werden sollte. Dies unterstelle ich dir hiermit ausdrücklich nicht! Anders kannst du dein Anliegen ja nicht schildern. Wenn ich aber jetzt auf den konkreten Fall eingehe, dann sprechen wir über Personen.

Eine Möglichkeit wäre es, diese Art von "Füllbeiträgen" zu moderieren (löschen). Dann zählen sie auch in den Rängen nicht mehr. Ich bin mir aber absolut sicher, das eine Welle der Empörung durch das Forum schwappen würde, mir diktatorisches Handeln vorgeworfen werden würde usw. Hinzu kommt der Zeitfaktor für eine solche Art von Moderation, die mir aber wenn ich ehrlich bin auch fern liegt.

Bei deinen eigenen 26 Beiträgen gleich 29 Danke erhalten zu haben, sagt doch sehr viel positives über deine Beiträge und dein Wirken hier aus. Dies hat sonst nur Gerd Müller mit seinem Torrekord geschafft. Mehr Tore, wie Spiele. Deine Quote ist deutlich besser als meine!

Ich bin gerne bereit über die Forenränge zu diskutieren und diese auch gegebenfalls zu verändern. Allerdings halte ich es so, dass ich nicht die Anzahl der Beiträge eines Forenmitglieds in meine persönliche Meinung über die Kompetenz einfliesen lasse, sondern mich ganz konkret an den Inhalten orientiere. Dadurch mach ich mir mein Bild.
Letztlich würde ich dir dies auch empfehlen.

Man sollte auch nicht vergessen, dass dieses Forum eine nicht geringe Anzahl an völlig forenfremden Inhalten aufzuweisen hat. Zu nennen ist hier beispielsweise die Humorrubrik oder Das Zitat des Tages. Auch diese Beiträge erhöhen die Gesamtzahl jedes Einzelnen. Sie gehören aus meiner Sicht ganz dringend in ein solches Forum. Über die Kompetenz sagen sie aber auch nichts aus. Ich weiß aber auch nicht, ob es immer darum geht.

Vorschläge wie man was verändern könnte stehe ich aber sehr offen gegenüber.

Grüße

Matti

PS. "Lustig" find geich zwei Dinge. Zum Einen habe ich heute zum ersten Mal eine Tabelle hier im Forum erstellt. Nun ist dies dann heute schon zum zweiten Mal sinnvoll.
Zum Anderen habe ich HEUTE die Forenränge aller Vereinsmitglieder auf den Forenrang "Vereinsmitglied" abgeändert. Dies ist völlig unabhängig von deinem jetztigen Posting geschehen.
Würde dich der Forenrang "Vereinsmitglied" nicht auch interessieren ;) (bisserl Werbung in eigener Sache muss sein)


Folgende Benutzer bedankten sich: Annabelle, Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

31 Jul 2014 21:20 - 31 Jul 2014 21:22 #3 von Annabelle
Lieber Matti,

vielen Dank für Deine Antwort. Wie immer schnell, sachlich und gleich verstanden. Ich habe meinen Beitrag ziemlich neutral gehalten und es so hoffentlich vermieden, ein Mitglied negativ herauszustellen. Es war mir auch nicht wichtig, hervorzuheben, wie viel Dank ich erhalten habe, interessanter finde ich die Tatsache der fast 6.000 Klicks beim Thema Blasenschrittmacher. Ebenso "wurscht" ist mir mein Status in diesem Forum. Der Status der Antwortenden hat mir am Anfang geholfen, den entsprechenden Beitrag zu werten. Mittlerweile kenne ich die Namen aller hier sinnvoll agierenden Menschen und weiß deren Beiträge zu schätzen.

Du hast natürlich recht, dass auch die vielen humorigen Beiträge, die ich alle mit Spaß gelesen habe, die Anzahl der Beiträge erhöht. Andererseits wird sich ein Neuling sicherlich nicht zuerst in diese Rubrik einbringen. Aber kann denn ernsthaft ein Post, der nur Smileys - also noch nicht mal einen einzigen Buchstaben - enthält, einen höher stufen?

Ich bin kein Freund von großen Hierarchien und letztendlich wäre es mir auch egal, wenn ich nicht noch so frisch in Erinnerung hätte, dass mir diese Einstufungen am Anfang geholfen haben. Ich stelle mir den Fall vor, dass jemand, der dringend auf Hilfe wartet, den Ratschlag einer Person annimmt, die zum Experten mutierte durch die bloße Anzahl schwachsinniger Post's. Ich denke nicht, dass sich jeder Neuling durch das Forum ackert, wie ich das relativ am Anfang schon getan habe. Er verlässt sich auf den genannten Status und misst ihm die Bedeutung bei, die er ausdrückt. Erst nach gründlichem Studium aller Beiträge kommt man ja vielleicht darauf, zu differenzieren.

Dein Vorschlag, meinen Status in Vereinsmitglied zu ändern, stehe ich positiv gegenüber. Ich habe schon das Beitrittsformular gesehen, das Du Johannes geschickt hast. Im Moment möchte ich das aber noch nicht machen, da ich gerne ein Ding nach dem anderen angehe. Ich habe Mitte Juli einen Antrag auf Erwerbminderungsrente gestellt und dabei so das Gefühl, dass die Sache vor dem Sozialgericht enden wird. Das ganze fing schon mit Schikanen seitens der DRV an. Von fast 50 Seiten Rentenantrag mit zahlreichen Formularen, die noch beigefügt werden mussten und von mir auch beigefügt wurden, fehlten bei Posteingang angeblich bereits 4 Stück. Reine Willkür der Behörde, um einen Mürbe zu machen. Zum Zeitpunkt der Rentenablehnung ist man dann so durch, dass man keinen Widerspruch einlegt. So das Kalkül der DRV. Aber ohne mich! Auf genau so etwas habe ich mich mental über 1 Jahr vorbereitet. Wenn dann dieses Thema erledigt ist, werde ich gerne Mitglied!

Vielleicht ergibt sich ja bei dem ein oder anderen ein kluger Ansatz zur Einstufung der Mitglieder. So weit habe ich jetzt noch gar nicht gedacht, ich wollte nur zum Ausdruck bringen, das mich ein manchmal ein Expertenstatus ärgert. Ich freue mich aber sehr über mein gutes Torverhältnis, sind wir doch eine Familie von Fußballnarren. Mein Neffe war 3 Wochen in Brasilien bei der WM und ist von Aachen nach Berlin gefahren, um schon morgens um 3.00 h vor dem Brandenburger Tor an der Fanmeile zu stehen. Ich fahre meine Männer nur mit dem Auto durch die Stadt, hupe wie eine Verrückte und habe 3 Bekloppte aus den Fenstern hängen, die wild Deutschlandfahnen schwenken.

Deine Tabelle ist sehr schön und bringt mich auf den Gedanken, Mitgliedern Formulare zum Download anzubieten, wie z. B. eine Miktionsprotokoll. Da gibt es sicher noch mehr Dinge. Oder gibt's das schon, dann sorry!

Lieben Gruß, Anna
Folgende Benutzer bedankten sich: eckhard11, Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

31 Jul 2014 21:38 #4 von Karlchen
Eigentlich hat das Thema ja wenig mit Forenregeln zu tun. Diese findet man übrigens hier: www.inkontinenz-selbsthilfe.com/forum/regeln.html

Das Problem ist sicherlich ein anderes und das ist hausgemacht, nein, man müsste eher technikgemacht sagen. Andererseits hat das aber auch wieder ganz viel mit Selbsthilfe zu tun!

Matti hat ja schon geschrieben, dass das Problem ansich aus der technischen Implementation der Forensoftware entsteht. Je mehr geschrieben, je mehr Experte. Da liegt eben bei vielen ein Problem der Wahrnehmung vor, auch wenn das jetzt nicht negativ gemeint ist.

Vergleichen kann man das mit den Politikern: Diejenigen die oft im TV zu sehen sind und viel zu sagen haben, die werden wahrgenommen und sind wichtig. Leider wissen wir alle nicht, was die Politiker, die weniger oft im TV zu sehen sind, wirklich bewirken. Sie sind halt eher im Hintergrund. Der eine mag durchaus im Hintergrund sehr wichtig sein, andere sind eben einfach nur im Hintergrund da und bewirken rein nichts. Wir können sie einfach nur danach beurteilen wie oft sie in den Medien auftauchen.

Ohne jetzt hier auf einzelne Mitglieder des Forums einzugehen halte ich Matti für einen wirklich extrem kompetenten Mann. Er entspricht allerdings ein seiner Einstellung nicht genau meinen Erwartungen. Das ist jetzt nicht böse gemeint, Matti! Erklärung folgt:

Warum, zum Beispiel, komme ich mit meinem Hausarzt sehr gut zurecht und mit meinem Urologen auch? Wir verstehen uns ganz einfach recht gut gefühlsmässig. Mein Hausarzt ist z.B. der einzige, der mir noch nie gesagt hat, dass ich mit dem Rauchen aufhören soll. Er akzeptiert meine Einstellung dazu, auch wenn er es nicht gut heisst. Jeder andere Arzt bisher, und das hasse ich wirklich, der flippte quasi komplett aus, wenn ich sagte, dass ich rauche. Wenn jetzt aber ein Arzt noch nicht mal Verständnis für so eine Lappalie aufbringt, wie kann er dann ein Verständnis aufbringen für weitaus grössere Probleme???? Am Rande: Er ist jung (ich mag eigentlich lieber ältere Ärzte), ich bin alt. Urologe kam nie mit einem Riesenproblem wegen Prostatakrebs, er sagte es, wie es ist, sah dass ich nicht gleich umkippe, und kam sofort mit mehreren Varianten wie man das Problem lösen konnte. Super für mich!

Jetzt geht es aber ums Eingemachte. Was macht einen guten Arzt aus? Ausgebildet sind sie alle fast gleich, also sollten sie auch alle kompetent sein, Fachleute, Spezialisten, wichtig und Experten. Auf jeden Fall mehr Experten als wir alle. Es gibt aber leider solche und solche Ärzte. Niemand von uns kann sicher 100% unterscheiden, wer denn jetzt der grössere Experte ist, oder????

Dann bleibt nur eine Lösung: Man selbst kann den grösseren Experten nur anhand des Bauchgefühls finden. Also geht das wirklich in den menschlichen Bereich. Ist das wirklich sinnvoll? Ich mag diese Frage nicht beantworten, habe aber für mich persönlich entschieden, dass das die richtige Variante ist.

Eine weitere Variante ist, dass man sich selber "ausbildet". Man also alle Informationen zu seiner Krankheit sammelt damit man selber eine Lösung findet. Das ist eine richtig schwere Aufgabe, wenn es um gewisse Krankheiten geht. Es gibt immer mehrere Lösungen und wie findet man die richtige? Wenn zwei gleich richtig erscheinen, wie findet man die bessere?

So, und jetzt kommt die Selbsthilfe ins Spiel: Die beiden eben gezeigten Lösungen sind Möglichkeiten. Um die richtige Möglichkeit für sich selber zu finden gibt es z.B. dieses Forum bzw. den Verein hier. Niemand wird aber eine Lösung geben können. Es wird nur eine Hilfe gegeben! Eine Hilfe um selber eine Lösung zu finden. Hilfe zur Selbsthilfe. Man muss das wörtlich nehmen!

Sprich: Wenn hier steht "Experte", dann KANN das eine Entscheidungshilfe sein. Es muss aber nicht.

Ein Beispiel dazu, warum ein Experte sich auch im Hintergrund aufhalten kann, obwohl er Junior-Boarder ist:
Bzgl. Windeln/Vorlagen/usw. kann sicher jeder etwas sagen.
Bzgl. Sakralnervenstimulator (nur ein Beispiel) können sicher weniger Leute etwas sagen, aber unter den Junioren könnte sich ein Spezialist verbergen.

War ich verständlich?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

31 Jul 2014 21:45 #5 von Annabelle
Hallo Karlchen,

ich halte eine begrüßende und verabschiedende Floskel für eine nette Geste. Und selbstverständlich gehört mein Beitrag zum Thema Forenregeln. Ich wollte diesen Beitrag z. B. nicht unter dem Thema Reizblase posten. Da gehört er nämlich nicht hin. Mein Hauptanliegen ist es, sich deutlich zu machen, wie Erstnutzer diese Einstufungen bewerten. Mehr nicht!

Lieben Gruß, Anna
Folgende Benutzer bedankten sich: Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

31 Jul 2014 21:46 #6 von matti
Nun gut Anna,

vielleicht sollte man sich tatsächlich Gedanken über die Bezeichnung "Expert" Boarder machen. Dies vermittelt evtl. tatsächlich einen falschen Eindruck.
Wie ich aber schon geschrieben habe, sind diese Begriffe völlig willkürlich gewählt, weil bereits in der Forensoftware so vorgegeben. Zumindest von meiner Seite sollte dies höchstens in Verbindung zu der Anzahl der Beiträge die Aktivität (dies ist ewas anderes als die Qualität und Kompetenz) wiedergeben.

Dies ist halt das Missverständnis, es geht bei der Anzeige und dem Rangtitel um die Aktivität und nicht zwangläufig um die Anzahl qualitativ hochwertiger Beiträge und Antworten.

Die Smilys und Gänsefüsschen haben auch ihren Hintergrund, oder besser gesagt es gibt einen Grund warum diese nun in den Beiträgen, statt Text, stehen. Im Prinzip sind sie sogar positiv, weil der Beitragsverfasser dadurch zeigte das es mitunter zu heftigen Überraktionen im ursprünglichen Inhalt kam. Mir ist aber nicht ganz wohl jetzt hier ein Thema draus zu machen.

Das dies die Beitragszahl erhöht, hmm was soll ich dageben machen? (ehrliche Frage!)

Zu deinem Rententhema.

Tja, dies ist ja nichts neues. Möglichst alles verkomplizieren, damit man nicht so schnell durchsteigt. Zudem "sortiert" man damit gleich 1/3 der Antragsteller aus, die diesen Bürokratiewust nicht durchschauen oder sich diesen aus ganz unterschiedlcihen Gründen nicht stellen können oder wollen.

Ich weiß nicht mehr genau, sorry, aber kommst du nicht auch aus Österreich? Hier gibt es den VDK, der sehr kompetent in diesen Angelegenheiten ist.

Eine bitte habe ich noch an dich. Es mag ja subjektiv und aus der persönlichen Verärgerung verständlich sein, aber wir sollten Beiträge Anderer nicht als "schwachsinniger Post's" bezeichnen. Denke immer daran, dass jeder sein Päckchen zu tragen hat und die Ursachen und Gründe für eine Inkontinenz ganz unterschiedliche Gründe haben können. Letztlich suchen wir hier zumindest alle Hilfe, jeder auf seine Art und manche sind dann sogar noch in der Lage anderen zu helfen. Andere können dies nicht, weil sie entweder mit sich selbst so sehr beschäftigt sind oder ihnen mitunter auch die Fähigkeit dazu fehlt. Beiden wollen wir aber eine Hilfe anbieten.


Folgende Benutzer bedankten sich: Annabelle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

31 Jul 2014 21:55 - 31 Jul 2014 21:59 #7 von matti
Hi,

Karlchen schrieb: Er (*Matti) entspricht allerdings ein seiner Einstellung nicht genau meinen Erwartungen. Das ist jetzt nicht böse gemeint, Matti! Erklärung folgt:


Dein Beispiel mit den Ärzten hat mir persönlich jetzt keine Erklärung zu deiner Aussage geliefert. Vielleicht habe ich es nur nicht verstanden?

Matti

Ach ja, eigentlich gehört dieses Thema in die Rubrik: Fragen an den Vereinsvorstand/Forenbetreiber, den nur dieser kann die Frage ja eigentlich beantworten. Darf/soll ich es dahin verschieben?
Ich würde mir dann aber auch erlauben den Beitragstitel etwas abzuändern. Sonst findet man demnächst unter der Suche zum Thema Forenregeln diesen Beitrag. Dies wäre ja auch nicht so sinnvoll.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

31 Jul 2014 21:58 #8 von Karlchen

Annabelle schrieb: Hallo Karlchen,

ich halte eine begrüßende und verabschiedende Floskel für eine nette Geste. Und selbstverständlich gehört mein Beitrag zum Thema Forenregeln. Ich wollte diesen Beitrag z. B. nicht unter dem Thema Reizblase posten. Da gehört er nämlich nicht hin. Mein Hauptanliegen ist es, sich deutlich zu machen, wie Erstnutzer diese Einstufungen bewerten. Mehr nicht!

Lieben Gruß, Anna


Du hast total recht! Ist normal auch mein Anliegen, aber genau in diesen Fall falsch. Weil: Es geht ganz allgemein um das Thema, und nicht um Dich.

Trotzdem einen lieben Gruss an Dich

PS. Ich habe übrigens grad meine Mitgliedschaft beantragt, endlich!
PPS. Den Stress mit der Rente kenn ich gut, nur wollte ich die Rente nicht, ich musste sie nehmen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

31 Jul 2014 21:59 #9 von Annabelle
Lieber Matti,

ich komme nicht aus Österreich, sondern aus dem schönen Dreiländereck Niederlande/Belgien/Deutschland.

Verstehe ich Dich richtig, das aus den Post's mit den Smileys Text gelöscht wurde? Das hat sich mir nicht erschlossen, ich sah nur ärgerliche gelbe Gesichter, sonst nichts.

Ich habe schon einmal einen Versuch gestartet und Erwerbunsminderungsrente beantragt. Seinerzeit ließ ich mich vom VdK beraten und vertreten - ein Schlag ins Wasser! Das war gar nichts! Mein Beistand fürs Gericht war so alt und krank, dass ich ihn stützen musste. Obwohl das gründlich schief ging, habe ich diesen Mann für die Energie bewundert, die er für sein ehrenamtliches Engagement noch hatte. Hat aber nichts genutzt.

Ich danke Dir, dass Du verstanden hast, worauf ich hinaus will. Ich habe ein medizinisches Problem und treffe in einem Selbsthilfeforum auf einen Experten. Ja nun, vielleicht sollte man dann einfach der Menge der Aktivitäten andere Namen geben?

Lieben Gruß, Anna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

31 Jul 2014 22:05 - 31 Jul 2014 22:06 #10 von matti
Hi,

ja dies ist so, ursprünglich standen dort ganz andere Dinge. Die Änderung hat der Beitragsverfasser aber innerhalb der Kulanzzeit nach dem Schreiben dann selbstständig durchgeführt. Dies ist deshalb eher positiv zu werten, weil der "Fehler" relativ zeitnah selbst eingesehen wurde.

Löschen kann ein Mitglied seine einmal geschriebenen Beiträge nicht mehr. Dies hat auch seinen Grund!

Hast du dies noch gelesen?:

Ach ja, eigentlich gehört dieses Thema in die Rubrik: Fragen an den Vereinsvorstand/Forenbetreiber, den nur dieser kann die Frage ja eigentlich beantworten. Darf/soll ich es dahin verschieben?
Ich würde mir dann aber auch erlauben den Beitragstitel etwas abzuändern. Sonst findet man demnächst unter der Suche zum Thema Forenregeln diesen Beitrag. Dies wäre ja auch nicht so sinnvoll.


Matti


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.162 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 433

Gestern 1204

Monat 18951

Insgesamt 8291070

Aktuell sind 62 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)