Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Bin neu hier und werd länger bleiben

17 Jan 2020 08:11 #1 von Alexherr
Guten Morgen
Erst mal meine Vorstellung :Ich bin weiblich 41 Jahre zurzeit noch SPK Trägerin aber nicht mehr lange ,mir soll die Blase entfernt werden .
Zu meiner Geschichte werde nicht alles aufzählen würde zu lang werden :)
Ich habe vor ca.17 Jahren meine Gebärmutter entfernt bekommen mit Blasenanhebung nach B. war alles super war wieder dicht tolles Gefühl, leider hielt das nur bis vor zwei Jahren ,
Bei mir hat dann die Erdanziehung bös zugeschlagen erst der Darm dann die Blase ,hab dann erst denn Darm repariert bekommen ,laut Ärzte alles perfekt sie sind geheilt super Aussage
wenn du nach häftiger OP mit 30 cm Dickdarm Entfernung gesagt bekommst alles ist super und du kannst noch immer nicht aufs Klo .
Letztes Jahr dann Inkontinenz Behandlung :Mir sollte/ist ein TOT-Band eingesetzt worden So jetzt aber dachte ich ,aber Pfeiffendeckel die Naht in der Scheide hielt nicht alles ist aufgegangen
also nach drei Monaten Band wieder raus ,meine Inkontinenz wurde schlimmer .Drei Monate später sollte ein neues anderes band eingelegt werden ,neue Hoffnung endlich die Pempers los zu werden .
Aber es soll alles anders kommen nach meiner Op werde ich wach Der Arzt kommt erzählt mir sorry ihre Haut in der Scheide ist so dünn wie ein nasses Taschentuch beim ersten schnitt habe ich die Harnröhre
verletzt, super dachte ich ,der Arzt meinte in drei Monaten werden wir die blase anheben dann ist ihre Inkontinenz weg ,diese drei Monate waren die hölle Schmerzen ,dauer auslaufen, meine Scheid ist ein einziges trümerfeld
ok ausgehalten die dritte op wird super , mir wurde bei dieser Op dann der SPK gelegt wegen evt.Restharn ok geht auch vorbei Op laut Arzt auch ganz Toll verlaufen .Nur das ich nach abstöpseln des SPK direkt ausgelaufen bin
Also hab ich den SPK behalten das war meine einzige Chance trocken zu sein . So jetzt beim wechsel des SPK der schock er kam aus meiner Scheide wieder raus .
Mein Urologe gleich ins Krankenhaus geschickt Fistel verdacht . So jetzt neue Untersuchung der Arzt ist geschockt meine Harnröhre ist total am A.... . Habe eine Fistel und mein Schließmuskel ist zerstört .
Jetzt werde ich wieder mal operiert und mir wird die blase entfernt weil mit SPK ist nicht die richtige lösung auf lange sicht .
Wer hat das auch ?

So das bin ich sorry doch länger geworden als gedacht

liebe grüße Alex
Folgende Benutzer bedankten sich: Sili4

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Jan 2020 10:55 #2 von Alexherr
OP-Termin ist der 29.1 :dry:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Jan 2020 18:04 #3 von Sili4
Hallo ! Ich bin auch jetzt ganz neu hir. Hab immer mit gelesen , aber jetzt hast du geschrieben,. Ich werde nächste Woche 40 Jahre und hab seid 4.12.18 Meinen Katheter und seid 17.02.19 SPK bin Komplett Inkontinent hatte auch in August 18 eine TVT Operation die nur Verschlechterung brachte. Dann am 04.12.18 Band Entfernung neues setzen aber mir wurde die Harnröhre verletzt und es bildete sich eine Fistel zwischen Harnröhre und Scheidenwand . Nächste Op Fistel Verschluss, mir wurde die ganze Scheide geöffnet und aus denn Scharmlippen das Gewebe entnommen um die Fistel bis zum oberen Scharmbeinast wieder verschlossen. Dann doppelt Kathetert DK und SPK für 8 Wochen . Nächste Operation in Innsbruck Komplett Bauch Op Gebermutter Entfernung und Burch Operation hat nicht geholfen verliere auch mit SPK sehr viel Harn ,!! Immer Blut im Harn und Schmerzen. Aber ich hab mir heute zum erstenmal meinen Katheter selber gewechselt unter Aufsicht ,!!!

Ich Arbeite seid November wieder bin OP- Assistentin muss sagen es geht mir garnicht gut dabei , aber die Ärzte sagen auch das ich nicht Arbeiten sollte.
Ich halte es aber Zuhause nicht mehr aus !!
Wie macht ihr das wie geht es euch bei der Arbeit

So das wars jetzt mal tut gut mal alles rauszulassen und zu wissen der andere weiß von was ich rede .

Glg Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Jan 2020 18:53 #4 von Sili4
Alles gute für die Op

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

18 Jan 2020 06:54 #5 von Alexherr
Guten Morgen

erst mal das tut mir Leid ,das es bei dir auch schief gelaufen ist , aber auch schön zu hören das ich nicht allein bin (soll jetzt nicht blöd rüber kommen).
Hast du dir mal eine zweit Meinung eingeholt ? Ist bei deiner Harnröhren Verletzung mal geschaut worden ob bei dir wie bei mir der Schließmuskel verletzt worden ist ? Nimmst du auch Medikamente ? Ich nehme Vesikur 10 mg damit die Blase beruhigt ist und ein Langzeit Antipiotikum damit sind meine Schmerzen in der Blase weg nur die in der Scheide sind noch da aber damit kann ich leben .
Arbeiten kann ich leider nicht mehr hab aber auch noch ein paar weitere Baustellen .

Ganz liebe Grüßen Alex und sei gedrückt schön das du dich gemeldet hast und ich jetzt weiß das ich nicht allein mit dem Problem bin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

18 Jan 2020 09:07 #6 von Sili4
Hallo guten Morgen !

Zu erst mal nein das kommt nicht blöd rüber mir geht es nicht anders , dachte auch die hat den selben SCH.... wie ich und ist in meinen Alter
! Eine zweite Meinung ist gut hatte von August 2018- Juli 2019 fünf Operationen in 4 Krankenhäuser. Aber jetzt hab ich meinen Arzt in Tirol Innsbruck.
Der ist echt super im März muss ich wieder hin . Er weiß aber noch nicht das ich wieder Arbeiten gehe ! Mein Schließmuskel ist kaputt, Schmerzen in der Scheide kennen ich zum Glück nicht hab kein Gefühl mehr in der Scheide. Nur die Scharmlippen tun öffters weh .
Basen und Harnröhren Schmerzen gehören zum Täglichen Ablauf dazu auch beim Stuhlgang sehr große Probleme muss Täglich Molaxole nehmen sonst geht da gar nichts .
Für die Blase nehme ich Täglich Urivesc und für schmerzen Serectil oder Novalgin.
Das abeiter hab ich mir auch besser vorgestellt arbeite ja auch nur 20 Std die Woche aber es klappt nicht so wie ich das will immer Blut im Harn Beutel und Schmerzen.
Was genau mchen sie jetzt bei dir ?? Wie geht es dir mit der Bauchfistel vom Katheter??? Hast du Kinder ??

Ich hab vier Kinder drei Mädchen und einen Jungen . Jenifer 24 Jahre (und 2 Enkelkinder von meiner großen 4 Jahre und 2 Monate) Jaqueline 20 Jahre Giuliana 15 Jahre Rente wird 10 Jahre

Ich hoffe wir lesen uns bald wieder wünsche dir einen schönen Tag

Glg Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

18 Jan 2020 10:02 #7 von Alexherr
Hallo Silvia

Jetzt musste ich ja erst mal schmunzeln ja habe auch vier Kinder drei Jungs und ein Mädchen 25/23/22/21 und einen Enkel 3 Jahre .
Bei mir wird am 29.1 die Blase entfernt und dann machen sie mit einem Stück Dünndarm und den Harnleitern einen neuen Ausgang in der Bauchdecke wie was genau das bekomme ich nächste Woche erklärt.

Lg Alex

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

18 Jan 2020 10:29 #8 von Sili4
Hallo ja das is wirklich lustig !!

Ok ich hab in März das Gespräch zwegs Urostoma über die Bauchdecke !! Wahnsinn ich dachte ich bin die einzige , die durch eine blöde op so viel Sch... hat !!

Ich wünsche dir von Herzen alles gute für das Gespräch!!

Lg Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Jan 2020 20:36 #9 von Andreas 87
Hallo zusammen an alle. Ich heiße Andreas. Leider seit 2014 an nächtlichen Bettnässen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Jan 2020 23:13 #10 von martinK
@Silvia und Alex

Hallo Ihr beiden

Ich habe eure Beiträge gelesen und war einerseits betroffen von der Schwere Eures Problems und andererseits beeindruckt, wie Ihr damit umgeht.

Was mich aber völlig vom Stuhl gehauen hat .... Ihr seid beide anfangs 40 und habt Kinder welche bereits 24/25 Jahre alt sind :ohmy: :ohmy: :ohmy: :ohmy: Ich dachte immer, dass meine Frau (48) und ich (53) mit einer 27 Jahre alten Tochter zu den sehr jungen Eltern gehören...Dazu noch der Zufall, dass Ihr Euch in diesem Forum kennenlernt :cheer:

Ich wünsche Euch viel Erfolg und drücke die Daumen, dass sich Eure Blasensituation so weit wie möglich verbessert!

Herzliche Grüsse
Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.160 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 342

Gestern 3023

Insgesamt 7565116

Aktuell sind 55 Gäste und ein Mitglied online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz