Analhygiene

Ursachenbehandlung statt Symptombekämpfung: Sauberer Po, saubere Wäsche – vorbeugen und lindern

Tatort Unterhose: Viele kennen das – beim Wäschewechsel blitzt verschmutzte Unterwäsche ins Auge. Und auch wenn man es zuerst gar nicht so ernst nimmt, Stuhlinkontinenz ist ein mehr als ernstes Thema. Wer regelmäßig Bremsspuren in der Unterhose findet, sollte daher aufmerksam werden. Die unschönen Bremser bestehen nämlich aus flüssigen oder festen Kotresten, die unkontrolliert durch den Schließmuskel in die Unterwäsche gelangen. Und je nachdem, wie groß das Malheur ist, wird es neben den hygienischen Umständen auch noch ganz schön muffig. Daher ist es oberstes Ziel, die unangenehmen Überraschungen so schnell wie möglich wieder loszuwerden. Also: ran an die Ursache!

Was ist Stuhlinkontinenz / Darminkontinenz?

Falsche Zeit, falscher Ort: Stuhl- oder Darminkontinenz (anale / anorektale / fäkale Inkontinenz) kennt keine Gnade. Wenn Sie über mindestens vier Wochen den Stuhlgang nicht einhalten und – bitte auf Wunsch – gezielt absetzen können, und Luft, Darmschleim oder Stuhl Ihre Unterwäsche verunzieren, sind sie: inkontinent. Auch beim Husten oder Lachen kann schon mal was in die Hose gehen. Klingt lustig, ist es aber ganz und gar nicht, weshalb sehr viele Betroffenen undercover unterwegs sind.

So definieren bei der Stuhlinkontinenz Schweregrade das Ausmaß des Malheurs. Allen Ursachen voran sind eine unzureichende anale Muskelspannung (Sphinktertonus) sowie ein schlechtes Bindegewebe für Undichtsein verantwortlich. Egal, ob der Schließmuskel defekt ist bzw. ein Schließmuskelriss oder eine Schließmuskelschwäche vorliegen: Macht der Schließmuskel Probleme bzw. ist der Schließmuskel undicht, ist der Darminkontinenz Tür und Tor geöffnet. So kann auch eine Schwangerschaft Stuhlinkontinenz verursachen; die Stuhlinkontinenz nach Geburt erschwert die erste Zeit oft immens.

Eine Stuhlinkontinenz nach OP tritt leider ebenso oft auf, dabei sind vor allem eine Stuhlinkontinenz nach Hämorrhoiden OP sowie eine Stuhlinkontinenz nach Fistel OP häufig. Auch dünner Stuhl, eine chronische Verstopfung oder chronisch entzündliche Darmerkrankungen machen hintenrum Probleme. Zu Darm-Hirn-Signalausfällen kommt es bei Schlaganfall, Multipler Sklerose, Alzheimer, Tumoren oder Diabetes. Außerdem ist Stuhlinkontinenz bei Demenz ein großes Thema. Bei sensorischer Stuhlinkontinenz ist die abnehmende Sensibilität der Analschleimhaut für anale Inkontinenz verantwortlich. Sehr oft sind bei Stuhlinkontinenz Hämorrhoiden ursächlich. Zu guter Letzt können psychische Störungen eine Inkontinenz auslösen und kann auch ein Stuhlinkontinenz Medikament für unsaubere Wäsche verantwortlich sein.

Egal, ob Schmierstuhl nach Stuhlgang, unkontrollierte Darmgase, ob Sie den Stuhlgang nicht halten können oder die Toilette nicht rechtzeitig erreichen: Stuhlinkontinenz Symptome sind bei jedem anders.
Oft verliert man zudem gänzlich die Kontrolle, kann Stuhlgang nicht zurückhalten und plötzlicher, explosionsartiger Stuhlgang zwingt einen nach Hause. Stuhl im Enddarm kommt nicht raus und beim Pupsen kommt Flüssigkeit? Hier gilt immer: ab zum Stuhlinkontinenz Spezialisten!
Seien es Blähungen mit Stuhlverlust oder einfaches Stuhlschmieren, wer bei Stuhlinkontinenz Ursachen sucht, kommt einfach am Reststuhl nicht vorbei. Ein nicht gänzlich entleerter Enddarmkanal sorgt sicher für spätere, unerwünschte Ereignisse. Auch verschiedene Stuhlgang Arten, ein haariger oder faltiger After sorgen übrigens für verschmutzte Unterwäsche.

Ursachenbehandlung statt Symptombekämpfung: Sauberer Po, saubere Wäsche – vorbeugen und lindern mit ProctyClean®

Egal, was der Grund für Ihr Undichtsein ist: Saubermachen ist angesagt! Nur ein sauberer Analkanal verhindert, dass es nach dem Stuhlgang unerwünschte Überraschungen gibt. Wie die Unterwäsche sollte auch die Analgegend nach jedem Stuhlgang oder Zwischenfall gesäubert werden. Und zwar gründlich. Die in die Poritze austretenden Stuhlreste und -flüssigkeiten enthalten ganz schön reizende Stoffe, die der zarten Haut am Po anständig zusetzen. Juckreiz, Entzündungen oder sogar Analekzeme können die Folge sein. Und man ist ja schließlich schon genug bedient.
Doch bitte bedenken: Obwohl es so nahe liegt, sind handelsübliche Waschlotionen oder Seifen aufgrund ihrer hautreizenden Inhaltsstoffe ein absolutes No-Go. Nur mit lauwarmem Wasser waschen! Damit wäre der äußere Bereich versorgt. Doch was ist, wenn wir über den Tellerrand schauen wollen?

 

Analreinigungs StiftDieser clevere Stift für Mann und Frau geht der Sache auf den Grund und säubert dort, wo man mit herkömmlichen Methoden nicht hinkommt, nämlich im Analkanal. Dort lauern oft noch Stuhlreste und warten auf ihren Gastauftritt. Der Kunststoffstift entfernt mit seiner patentierten Oberfläche sanft und schonend Stuhlreste aus dem Analkanal und den feinen Hautfalten des Afters und verhindert späteres Nachrutschen. Das zusammen mit dem Stift verwendete ProctyClean® Vitamin-E-Öl sorgt dabei für sanftes Gleiten und hinterlässt final einen pflegenden Film. Angenehmer kann sich Sauberkeit nicht anfühlen! Entzündungen, Reizungen und Schmerzen im Analbereich werden durch gezielte Hygiene vermindert.
Sie meinen, das klingt aufwendig? Fehlanzeige! Die meisten schaffen es in weniger als einer Minute – kaum länger dauert diese erfrischende, tiefgängige Säuberungsaktion, die garantiert für langanhaltende Sauberkeit sorgt. Rein und glücklich! Klingt doch super, oder?

 

Dr. Ludwig Römhild, der Erfinder von ProctyClean® Intimpflege, erklärt im Video Anwendung und Funktion:

 

youtube-video-stuhlinkontinenz-enddarm-in-not-warum-analhygiene-wichtig-ist

Und so wird’s gemacht:

1. Obwohl die Anwendung unter laufendem Wasserstrahl optimal ist, gibt’s hier keine Ausreden. Ob Dusche, Wanne oder Bidet: vorbeugen oder hocken!

2. Dann nehmen Sie den ProctyClean® Intimpflege-Stift wie abgebildet zur Hand und benetzen seine runde Spitze sowie die ersten beiden Abstufungen mit 2–3 Pumpstößen des ProctyClean® Vitamin-E-Öls. Die gleiche Menge geben Sie auf den After.

3. Nun führen Sie den Stift bis zum schützenden Zwischenstück in den After und bewegen ihn mit kleinen Längsbewegungn hin und her. Und zwar so, dass es für Sie angenehm ist.

4. Ziehen Sie nun den ProctyClean® Intimpflege-Stift vollständig heraus und reinigen Sie diesen mit Wasser. Dieser Vorgang wird wiederholt, bis am Stift keine Stuhlreste mehr sichtbar sind. Durch die Wiederholung dieser Schritte wird die innere Schleimhaut des Analkanals effektiv gesäubert.

5. Fast geschafft! Ist der Stift nach dem Herausziehen sauber, reinigen Sie den äußeren Analbereich gründlich mit Wasser. Zum Schluss wird auch der ProctyClean® Intimpflege-Stift einer abschließenden Reinigung unterzogen. Das passiert am besten mit einem heißen, starken Wasserstrahl.

6. Trocknen Sie abschließend den äußeren Analbereich sanft, aber gründlich mit einem weichen Tuch. Vorsicht: Nicht reiben! Die Pohaut ist ein zartes Exemplar.

Procty Clean Vitamin E-OelGeht nicht, gibt’s nicht: Kein Wasser verfügbar? Dann ist auch das ProctyClean® Vitamin-E-Öl ausreichend. Verwenden Sie dafür einfach mehr Öl als üblich und reinigen Sie den Stift zwischendurch mit Papier. Danach tragen Sie einfach wieder neues Vitamin-E-Öl auf. Abschließend wird der Analbereich mit Toilettenpapier und ProctyClean® Vitamin-E-Öl gereinigt. Fertig ist das Saubergefühl für unterwegs!

Reinsein macht glücklich! Probieren Sie es aus! Durch eine gründliche Analhygiene verbessert sich Ihr Wohlbefinden schon nach wenigen Anwendungen.

Stuhlinkontinenz Therapie: Was hilft bei Stuhlinkontinenz?

Je nach Ursachen der Stuhlinkontinenz wird die Therapie individuell zusammengestellt. Wichtig ist zuallererst, medizinische Ursachen abzuklären. Ist unkontrollierter Stuhlabgang Durchfall, kann beispielsweise eine Fructose- oder Lactoseintoleranz oder eine chronisch entzündliche Erkrankung ursächlich sein. Harmlosere Fälle werden aber auf jeden Fall konservativ, das heißt ohne operative Eingriffe behandelt.

Die zehn Gebote bei Stuhlinkontinenz:

1. Gründliche Analhygiene! Dies ist das Wichtigste bei Stuhlinkontinenz und Stuhlschmieren. Den Allerwertesten also nach jedem gewollten und ungewollten Stuhlgang einwandfrei sauber machen. Wir geben Ihnen recht: Mit trockenem Toilettenpapier ist hier oft nichts zu machen. Daher einfach lauwarmes Wasser für außen und das praktische ProctyClean®-Set für innen nehmen. Bei halben Sachen ist das Sauberkeitsgefühl nämlich bald wieder futsch, wenn lästige Stuhlreste im Analkanal später spontan nach außen rutschen.

2. Stuhlformen! Weil bei Stuhlkontinenz Ernährung bedeutend ist, bitte 30-40 g Ballaststoffe integrieren. Mit mindestens zwei Litern täglich spülen und so für perfekte Quellbedingungen sorgen. Schon ist die Wurst in Form!

3. Ernährungs-No-Gos meiden! Sie meinen, es ist okay, bei Stuhlinkontinenz Alkohol zu schlürfen? Negativ! Auch Kaffee sowie blähende Speisen sollten tabu sein; diese sind darmreizend.

4. Afterwork? Ja, Schließmuskel trainieren funktioniert tatsächlich und am besten mit Stuhlinkontinenz Übungen vom Physiotherapeuten Ihrer Wahl. Durch regelmäßiges Beckenbodentraining wird dessen Haltekraft enorm verbessert.

5. Biofeedback Training bei Stuhlkontinenz: Hier trainieren Sie in Echtzeit! Eine kleine anale Sonde zeigt Ihre Trainingseffektivität per Bildschirm. Das steigert die Motivation!

6. Elektrostimulation dient zum besseren Wahrnehmen von Beckenboden und Sphinktertonus. Brandneu: Bei der perkutanen Tibiliasnerv-Stimulation (pTNS) werden Beckenbodennerven mittels ultrafeiner Akupunkturnadeln stimuliert, während Sie gemütlich entspannen.

7. Toilettentraining für Fortgeschrittene: Auch der richtige Gang auf die Toilette will gelernt sein. Regelmäßig und optimalerweise einmal am Tag zur selben Zeit, lautet die Devise.

8. Richtiges Thronsitzen! Ihr Darm entleert sich nicht vollständig? Dann ab auf eine Hocktoilette! Sie schafft die idealen Bedingungen für einwandfreies, gerades Entleeren mit Schwerkraft. Moderner Thron? Mit einem kleinen Hocker und großzügigem Vorbeugen können Sie auch Ihr Geschäft auf normalen Toiletten vollständig und schnell erledigen.

9. Medikamente und Co: Bei Stuhlinkontinenz Medikamente schlucken? Ja, mit Laxanzien oder Peristaltikhemmern können unerwartete Stuhlentleerungen deutlich reduziert werden. Alternativ können Füllstoffe den Schließmuskel aufpeppen. Außerdem sind bei Stuhlinkontinenz Hilfsmittel wie Vorlagen, Netzhosen, Betteinlagen oder Analtampons saubere Begleiter im Alltag.

10. Last exit OP: Als letzter Ausweg machen operative Eingriffe den Allerwertesten wieder dicht. Hämorrhoiden, Analprolaps sowie verletzte oder erschlaffte Schließmuskel lassen sich wunderbar beheben. Bei der sakralen Neuromodulation (SNS) sorgt ein kleiner Darmschrittmacher mit dezenten Elektro-Impulsen für die Wiederherstellung der Kontinenz.

Einer Stuhlinkontinenz vorbeugen? Potastisch einfach!

Obwohl eine Stuhlinkontinenz nicht in jedem Fall (Kinderkriegen, Krankheiten) zu verhindern ist, kann man einiges dagegen tun. So können die Behandlung von Grundkrankheiten, individuell abgestimmtes Beckenbodentraining (Beckenboden- und Schließmuskel Übungen), Reduktion von Übergewicht, das Meiden reizender Nahrungsmittel sowie eine ballaststoffreiche Ernährung das Inkontinenzrisiko reduzieren bzw. etwaige Beschwerden lindern. Auch bestimmte Medikamente beugen unkontrolliertem Stuhlgang vor. Zudem versorgen Analtampons undichte Stellen bis zu zwölf Stunden. In manchen Fällen schützen auch Barrierecremes oder Zinksalben die zarte Pohaut für den Fall des Falles.

Analhygiene mit Tiefgang – P(r)ophylaxe mit ProctyClean®Anwendung ProctyClean® Intimpflege-Stift

Das Wichtigste bei Stuhlinkontinenz ist aber: optimierte Analhygiene! Vor allem, um lästigen Entzündungen und perianalen Hautschäden vorzubeugen. Nach dem Stuhlverlust gilt es daher, neben dem Wäschewechsel auch den Analbereich zu reinigen. Und zwar gründlich. Sie sind Feuchttücher-Fan und ohnehin immer blitzeblank? Das finden wir echt reizend. Aber bitte, auch wenn es noch so verlockend ist, nur lauwarmes Wasser verwenden. Für unterwegs bieten sich übrigens Handduschen oder mobile Bidets an. Abschließend dann aufs Trockentupfen mit weichen Lappen bzw. Toilettenpapier nicht vergessen. Nicht vergessen: Innen sorgt der ProctyClean® Intimpflege-Stift mit seinem Vitamin-E-Öl für tiefgründige Sauberkeit; ein Reinheitsgefühl mit pflegendem Finish, das auch bleibt. Auf Reisen? Keine Bange, der Intimpflegestift ist mit großzügigen Mengen Öl einfach und überall einsatzbereit.

Fix ist fix: Das ProctyClean® Intimpflege-Set ist kinderleicht anzuwenden und sorgt für tiefgründige Analhygiene in kürzester Zeit. So kommen Sie zu mehr Lebensqualität und Freiheit durch tiefgehende Sauberkeit!
Enddarm gut, alles gut! Harninkontinenz ist schon seit Langem gesellschaftsfähig und viele hilfreiche Mittel stehen dafür zur Verfügung. Für Patienten mit unkontrolliertem Stuhlgang sieht es anders aus: Sie stehen häufig unter enormem sozialem Druck und verlassen aus Angst vor „Unfällen“ oft die eigenen vier Wände nicht mehr. Soziale Isolation und Jobverlust sind nicht selten die unangenehme Folge. Machen Sie Schluss mit dem Tabu und ergreifen Sie die Initiative! Mit ärztlicher Hilfe und optimaler Analhygiene mit dem ProctyClean® Intimpflege-Stift werden Sie bestimmt wieder schnell salonfähig. Perfekte Analhygiene reduziert Probleme! Und das potastisch einfach.

Weitere Informationen zum ProctyClean® Intimpflege-Stift erhalten Sie unter: www.proctyclean.net

 

Quellen:

Gaßmann, Peter & Gohrbandt, Antje E. (2017) Stuhlinkontinenz: Diagnostik, Behandlung und Stellenwert der Sakralnervenstimulation. Coloproctology 39:353–364, DOI 10.1007/s00053-017-0182-z.

Gingert, Christina, Hetzer, Franc (2014). Stuhlinkontinenz. Coloproctology 36, DOI 10.1007/s00053-014-0439-8.

Probst, Michael et al. Stuhlinkontinenz (2010). Deutsches Aerzteblatt 107:596-601, DOI: 10.3238/arztebl.2010.0596.I: 10.3238/arztebl.2010.0596

Schulte, Adrian (2016). Alles Scheiße!? Wenn der Darm zum Problem wird. Die Ursachen verstehen und richtig reagieren. Scorpio Verlag.

Tunn, Ralf, Hanzal, Engelbert & Perucchini, Daniele (Hrsg.) (2009). Urogynäkologie in Praxis und Klinik, De Gruyter Verlag.

Weissenberger-Leduc, Monique (2009). Palliativpflege bei Demenz: Ein Handbuch für die Praxis. Springer Science & Business Media.

Erfahrungsaustausch - Neueste Forenbeiträge

Mehr »

 

Kostenfrei | Laienverständlich | Live Fragerunde

Hier ANMELDEN

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 651

Gestern 1255

Monat 31073

Insgesamt 8173218

Aktuell sind 109 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.