Mitgliedsantrag

Mitglied werden

Werden Sie jetzt Mitglied! Die Mitgliedschaft in der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. kostet gerade einmal 2 Euro im Monat. Sie erhalten dann regelmäßig aktuelle Informationen über die Tätigkeiten des Vereins. Alle Vereinsmitglieder können an den jährlichen (mehrtägigen) Mitgliedertreffen teilnehmen oder sich in einer Arbeitsgruppe engagieren. Außerdem entscheiden sie in der Mitgliederversammlung über die Zusammensetzung des Vorstandes und die Schwerpunkte der Vereinsarbeit. Schließlich leisten Sie durch den Mitgliedsbeitrag zugleich einen kontinuierlichen und planbaren Beitrag zur finanziellen Mindestausstattung des Vereins.

Keine Angst, aus einer Vereinsmitgliedschaft ergeben sich, mit Ausnahme der Zahlung des Mitgliedsbeitrags, keine Verpflichtungen zur aktiven Mitarbeit!

Wer will, kann nach individuellen Neigungen und Fähigkeiten bei uns aktiv mitmachen. Wir haben in unserem Verein ein breit gefächertes Aufgabenspektrum. Das macht Vereinsarbeit so attraktiv. Wir brauchen Menschen, die betreuen, organisieren, managen, verwalten oder schreiben.

Niemand muss perfekt sein. Ehrenamtliche Mitarbeit ist immer Teamarbeit. Man hilft sich gegenseitig und lernt voneinander. Alle bringen Wissen und Können mit ein. Aus dem Zusammenwirken ergibt sich der Erfolg.

Aktiven Mitgliedern bieten wir Aus- und Fortbildungsangebote. Sie können von Profis lernen, wie das Management eines Vereins funktioniert, wie Sitzungen geleitet oder Pressetexte geschrieben werden. Interessiert?



Mitgliedsantrag


Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot an die Mitbürger.
Unsere Kompetenz und Neutralität ist gefragt. Über 1 Million Menschen wenden sich jährlich an uns, weil sie Lösungen und Antworten suchen für vielfältige Fragestellungen.
Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Sie messen ihren Erfolg nicht an gewinnorientierten  Ergebnissen, sondern am Erreichten.
Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.
Hier trifft man Menschen, denen es genau so oder ähnlich geht, die sich genauso oder ähnlich fühlen. Selbsthilfe ermöglicht es, sich gegenseitig zu unterstützen. Denn gemeinsam ist man stärker.
  • Hier werden Sie nicht bemitleidet, sondern wirklich verstanden.
  • Hier werden Sie konkret unterstützt.
  • Hier fühlen Sie, durch die Geschichte anderer, wieder eine Perspektive.
  • Hier bekommen Sie Informationen zu Ihrem Problem.
  • Hier bekommen Sie Tipps im Umgang mit Ärzten, Krankenkassen und der Bürokratie.

Werden Sie jetzt Mitglied! Die Mitgliedschaft in der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. kostet gerade einmal 2 Euro im Monat. Sie erhalten dann regelmäßig aktuelle Informationen über die Tätigkeiten des Vereins. Alle Vereinsmitglieder können an den jährlichen (mehrtägigen) Mitgliedertreffen teilnehmen oder sich in einer Arbeitsgruppe engagieren. Außerdem entscheiden sie in der Mitgliederversammlung über die Zusammensetzung des Vorstandes und die Schwerpunkte der Vereinsarbeit. Schließlich leisten Sie durch den Mitgliedsbeitrag zugleich einen kontinuierlichen und planbaren Beitrag zur finanziellen Mindestausstattung des Vereins.

Sie können jetzt Vereinsmitglied werden, indem Sie die Beitrittserklärung incl. Einzugsermächtigung direkt online ausfüllen.

Das Angebot der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist kostenlos aber für den Verein nicht kostenfrei. Auch wenn alle Vereinsmitglieder incl. dem Vorstand ehrenamtlich tätig sind, entstehen doch erhebliche Kosten.
Als gemeinnütziger Verein, ist die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. auf Spenden und finanzielle Förderung angewiesen. Lesen Sie mehr darüber, welche Projekte wir umsetzen möchten und wie Sie uns dabei unterstützen können.

Suche

 

- Anzeige -

Aktuelles

« »
05
Nov2019
Weltweit erster Einmalblasenkatheter mit abgewinkeltem Handgriff

Weltweit erster Einmalblasenkatheter mit abgewinkeltem Handgriff

Weltweit erster Einmalblasenkatheter mit abgewinkeltem Handgriff erfolgreich gelaunchtWellspect stellt innovativen Blasenkatheter zur intermittierenden Katheterisierung für Frauen vor. Vom 03. bis 06. September 2019 präsentierte Wellspect HealthCare, einer der führenden Anbieter von innovativen Medizinprodukten für das Blasen- und Darmmanagement, erstmalig seinen neuen Blasenkatheter LoFric Elle i...

04
Jul2019
Volkskrankheit Inkontinenz: Bessere Aufklärung nötig

Volkskrankheit Inkontinenz: Bessere Aufklärung nötig

Pressemitteilung | "Mehr Zeit für Pflege" war das Motto einer Fachtagung, die Ende Mai in Lotte bei der Firma Ontex stattfand. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sich an diesem Tag zum Thema Inkontinenz fortbilden. Dabei ging es darum, wie aus medizinischer Sicht die Anforderungen an eine optimale Inkontinenzversorgung aussehen und wie im Rahmen der Beratung optimal auf die Bedürfnisse der...

03
Jun2019
Diveen: Die neue Lösung für Frauen mit Blasenschwäche

Diveen: Die neue Lösung für Frauen mit Blasenschwäche

Frauen können durch Schwangerschaft, Menopause, Übergewicht oder urologische Probleme von Inkontinenz betroffen sein. Dies geht mit eingeschränkter sozialer Aktivität und Lebensqualität einher. Zum Schutz vor ungewolltem Harnverlust hat B. Braun jetzt mit Diveen ein Medizinprodukt in den Handel gebracht, das wie ein Tampon intravaginal eingeführt wird und bis zu zwölf Stunden Inkontinenzkontrolle...

28
Mai2019
Infyna Chic - Ein neuer Frauenkatheter

Infyna Chic - Ein neuer Frauenkatheter

Mit einem Neuzugang bei der Infyna Produktlinie kann Hollister Incorporated künftig den Wunsch der Frauen nach mehr Diskretion noch besser erfüllen. Infyna Chic ist ein moderner Frauenkatheter, der besonders durch seine feminine Optik begeistert. Der Einmalkatheter wurde so entwickelt, dass er in jede Handtasche passt. Mit der einzigartigen Kombination aus Farbe, Design und Diskretion fügt sich de...

15
Feb2019
Alternatives Erstattungssystem für eine bessere Inkontinenzversorgung

Alternatives Erstattungssystem für eine bessere Inkontinenzversorgung

Einen neuen Vorschlag zur Verbesserung der Inkontinenzversorgung hat das global führende Hygiene- und Gesundheitsunternehmen Essity im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung in Berlin vorgestellt, zu der die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. eingeladen war. Der sogenannte Inko-Score ermöglicht Ärzten und Pflegern bei der Ermittlung des Versorgungsbedarfs besser auf die individuelle Situation des Patient...

12
Feb2019
Dribblestop™ Inkontinenz Penisklemme für Männer

Dribblestop™ Inkontinenz Penisklemme für Männer

- Anzeige - Die Dribblestop™ Inkontinenz Penisklemme für Männer ist eine weiche Klemme, die sanften Druck auf die Oberseite und Unterseite des Penis - und damit auf die Harnröhre - ausübt. Damit wird das unwillkürliche Austreten von Urin effektiv kontrolliert.

10
Jan2019
HHVG:

HHVG: "Der Wille des Gesetzgebers ist nicht erfüllt" – Gesetzliche Klarstellung kommt

29.11.2018|93/18|Berlin|Die Hilfsmittel-Experten der Bundestagsfraktionen von CDU/CSU, SPD, Grünen und FDP haben zum Auftakt des Homecare-Management-Kongresses die mangelnde Umsetzung des Hilfsmittel-Reformgesetzes HHVG durch einige Krankenkassen kritisiert. CDU-Experte Dr. Roy Kühne warf den Krankenkassen, die noch Ausschreibungen in dienstleistungsintensiven Bereichen durchführen, vor, "seit zwe...

08
Nov2018
BVMed und fmp kritisieren neuen Kassenvertrag zu Pflegebetten

BVMed und fmp kritisieren neuen Kassenvertrag zu Pflegebetten

"Individuelle Bedarfsermittlung statt Einheitsversorgung notwendig" 08.11.2018|81/18|Berlin| Die Fachvereinigung Medizinprodukte (fmp) und der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) fordern bei der Auswahl einer geeigneten Liegehilfe zur Dekubitusvorsorge eine qualifizierte Bedarfsermittlung beim Patienten anstelle einer von der Krankenkasse vorgegebenen Einheitsversorgung. Die beiden Verbände k...

17
Okt2018
Berlin Social Academy 2018

Berlin Social Academy 2018

Vom 15. bis 18. Oktober 2018 geht die Berlin Social Academy (BSA) in eine neue Runde. An vier Tagen sind 36 Weiterbildungskurse, Vorträge und Workshops in der ganzen Stadt geplant. Es werden Kenntnisse zu Themenbereichen wie Social Media, Projektmanagement, Marketing und Fundraising vermittelt.

30
Sep2018
Bericht von der Rehacare 2018 - Podiumsdiskussion zum HHVG

Bericht von der Rehacare 2018 - Podiumsdiskussion zum HHVG

Als Vorsitzender der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. hatte ich eine Einladung am Hilfsmittelforum des BVMed auf der REHACARE International 2018 teilzunehmen. In der 90-minütigen Podiumsdiskussion diskutierte ich als Vertreter der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. zum Thema: „Wie viel Versorgungsqualität kommt nach dem HHVG wirklich beim Patienten an?“

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1154

Gestern 2485

Insgesamt 7328232

Aktuell sind 81 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz