Presse & Medien

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Als Redakteur, Journalist, Autor oder Mitarbeiter der Presse oder anderer Medien, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der direkten Kontaktaufnahme mit unserer Presseabteilung.

Ihr Ansprechpartner:

Herr
Matthias Zeisberger
Röttkenring 27
13053 Berlin

Tel.: 01525 87 41 0 41
(Mobilnummer - ohne Flat in alle Netze, können Kosten von 19 Cent/Minute und mehr entstehen)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sollten Sie freundlicherweise auf unseren Verein hinweisen, bitten wir um einen entsprechenden Quellennachweis bzw. ein Belegexemplar.


 Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. in den Medien:

 

Aktuell

27. September 2018

Bericht von der diesjährigen Rehacare in Düsseldorf.

Ich hatte eine Einladung am Hilfsmittelforum des BVMed auf der REHACARE International 2018 teilzunehmen.
In der 90-minütigen Podiumsdiskussion diskutierte ich als Vertreter der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. zum Thema
„Wie viel Versorgungsqualität kommt nach dem HHVG wirklich beim Patienten an?“

Zunächst gab Herr Andreas Brandhorst | Bundesministerium für Gesundheit Einführung | einen kurzen Vortrag zur aktuellen Versorgungsentwicklungen nach Einführung des HHVG und Handlungsbedarf aus Sicht des BMG.
Im Verlauf der Podiumsdiskussion wurde eine Bewertung der aktuellen Umsetzung der Qualitätssicherungsinstrumente des HHVG durch die Krankenkassen und die Leistungserbringer unter Berücksichtigung der Faktoren:

> Umsetzung der Beratungs- und Informationspflicht der Krankenkasse
> Umsetzung der Ansprüche in den Hilfsmittelverträgen
> Umsetzung der Vertragsinhalte
> Umsetzung des Vertragscontrollings
> Sicherstellung einer bedarfsgerechten Versorgung
> Definition und Festlegung des Maßes des Notwendigen und eines möglichen Mehrbedarfs

thematisiert und diskutiert.

42604099 1834642016644021 4870945740655951872 oAn der Podiumsdiskussion nahmen teil:

> Ben Bake Vorstand | Sanitätshaus Aktuell AG Vorstand | Bundesverband Medizintechnologie e. V. Sprecher | Initiative »Faktor Lebensqualität«
> Andreas Brandhorst Referatsleiter Vertragszahnärztliche Versorgung, Heilmittel-, Hilfsmittelversorgung & wirtschaftliche Fragen des Rettungsdienstes | Bundesministerium für Gesundheit
> Dr. Siiri Doka Leiterin Referat Gesundheitspolitik u. Selbsthilfeförderung | BAG SELBSTHILFE
> Bernd Faehrmann Abteilungsleiter Arznei-, Heil- und Hilfsmittel | AOK-Bundesverband
> Thomas Piel Vorstandsvorsitzender | Verband Versorgungsqualität Homecare (VVHC) Geschäftsführer | RSR Reha-Service-Ring GmbH
> Dr. Walter Seliger Abteilung Gesundheit – Referat Hilfsmittel | GKV-Spitzenverband
> Matthias Zeisberger 1. Vorsitzender | Inkontinenz Selbsthilfe e. V.

Der komplette Bericht findet sich in unseren Blog...

 


 

07. April 2018

Förderpreis für Selbsthilfegruppen verliehen

Inkontinenz Selbsthilfe e.V. gehört zu den bundesweit kreativsten Selbsthilfegruppen in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Internetpräsenz und Social Media.

WIESBADEN - Für die besten Ideen und Umsetzungen zum Thema Öffentlichkeitsarbeit wurde die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. mit dem Förderpreis der Marion-und-Bernd-Wegener-Stiftung ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen des Patiententages zum 124. Internistenkongress im großen Festsaal des Rathauses statt, denn sowohl die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin als auch die Stadt Wiesbaden sind Kooperationspartner dieses Projektes.

http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/vereinsnachrichten/130-foerderpreis-fuer-selbsthilfegruppen-verliehen

 


15. April 2018

Apotheken Umschau (15. April 2018)

Stuhlinkontinenz

Unser Vorstandsmitglied Elke Gropp hat der Apotheken Umschau (aktuelle Ausgabe 15. April 2018) ein Interview zum Thema Stuhlinkontinenz gegeben. Sehr anschaulich schildert Elke aus ihrem Leben und beschreibt den Umgang mit ihrer Erkrankung.

Die Apotheken Umschau geht auf die unterschiedlichen Therapieoptionen ein und rät Betroffenen zu Mut und vor allem zum Arztbesuch.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. wird als kompetenter Ansprechpartner aufgeführt.

Welche Apotheke in deiner Nähe die Apotheken Umschau bereit hält, kannst du einfach herausfinden: www.apotheken-umschau.de/Finder

 

 

 

 


Februar 2018

Männer mit Blasenschwäche. Das Tabu: Wie lebt man(n) mit Inkontinenz?
Christoph (seit 17 Jahren inkontinent) erzählt seine Geschichte

Diagnose: vollinkontinent. Status: voll im Leben - Christoph Saloschin lässt sich nicht einschränken

Christoph Saloschin ist Gründungs- und ehemaliges Vorstandsmitglied der Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

https://www.bild.de/partner/brandstory/inkontinenz/blasenschwaeche-beim-mann-betroffener-patient-erzaehlt-von-tabu-54660876.bild.html

 


Februar 2018

Inkontinenz: Welche OP hilft Frauen?
NDR Visite - 06.02.2018 20:15 Uhr

Wenn Frauen an Inkontinenz leiden, hilft in einigen Fällen nur eine Operation. Welche OP-Methoden sind bei Belastungsinkontinenz und Dranginkontinenz geeignet?

Vorgespräch mit der Redaktion und Nennung als Ansprechpartner

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Inkontinenz-Welche-OP-hilft-Frauen,inkontinenz105.html


 

November 2017

Inkontinenz - Künstlicher Schließmuskel

Service Gesundheit HR- Fernsehen

Anschauliche und informative Sendung, welche Aspekte der Inkontinenz-Therapie beleuchtet.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. wird als kompetenter Ansprechpartner genannt.

https://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/service-gesundheit/sendungen/inkontinenz---kuenstlicher-schliessmuskel,inkontinenz-104.html

 


Wir möchten die Vertreter der Medien gerne auf ein sehr aktuelles Thema aufmerksam machen.

JA zum Erhalt des Patientenwahlrechts

Obwohl der Gesetzgeber mit dem Heil- und Hilfsmittelgesetz die Patientenrechte stärken will und die Qualitätsanforderungen angehoben hat, berichten viele Betroffene von verschlechterter Versorgung und mangelnder Beratung.

Dies kann die Gesundheit und die Lebensqualität der Betroffenen gefährden.
Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. sagt daher »Nein« zum Wegfall des Patientenrechts, zur Einschränkung der Vielfalt der Leistungserbringer und zum reinen Preiswettbewerb durch Ausschreibungen.

Damit Betroffene ihre Rechte durchsetzen können, stellt die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. verschiedene Musterschreiben für den Widerspruch im Falle unzureichender Versorgung zum Download zur Verfügung.

Uns geht es um den Erhalt des Patientenwahlrechts, eine qualitätsgesicherte, qualifizierte und ortsnahe Versorgung und einen weiterhin freien und fairen Vertragswettbewerb zu Wohle der Betroffenen.

Wir laden Medien- und Pressevertreter herzlich zur Kontaktaufnahme mit unserer Geschäftsstelle ein.

Weitere Informationen: www.inkontinenz-selbsthilfe.com/recht

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1780

Gestern 2733

Woche 1780

Insgesamt 6610299

Aktuell sind 169 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz