Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

wie kann man mit einer inkontinenz eine Beziehung finden ?

24 Jan 2022 22:30 #1 von stormshadow
hallo ich bin der Michael bin 31 und komme aus Vohenstrauß, ich habe seit mehreren jahren reizblase und Morbus chron und muss daher windeln tragen da keine anderen Möglichkeiten mehr bei mir gibt. und für mich ist es extremst schwierig eine Beziehung zu finden. vorallem neue freunde wo darunter auch nette mädels sind um mit denen zu treffen und womöglich auch eine neue beziehung dadurch zu finden. es ist für mich daher auch extremst schwierig da in meiner region alle leute in meinem Alters das tragen von windeln eher als Fetisch sehen als ein hilfsmittel.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

25 Jan 2022 09:43 #2 von mich
Ich möchte nur dazu sagen das das Wort "Windeln" bei mir in der AHB nicht ausgesprochen wurde. Jeder wurde gerügt wenn er das Wort benutzte. Es heißt Einlagen. Da gibt es so viele verschiedene, das jeder mehrere probieren sollte bis er die richtigen findet die zu ihm passen und die nicht zu sehen sind. Auch kann man mehrere Größen zu Hause habe und immer nur die benutzen die benötigt werden. Nicht immer nur die dicksten.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

25 Jan 2022 10:11 - 25 Jan 2022 10:12 #3 von Ciajaeg
Hallo Michael,

willkommen im Forum. Ich stelle mir das auch schwierig vor, ganz ehrlich, aber ich denke ich würde vielleicht nicht direkt mit der Tür ins Haus fallen.

Ich behaupte meine Hilfsmittel fallen grundsätzlich nicht weiter auf, daher sehe ich kein Problem damit, neue Freunde zu finden. Man kann vielleicht nicht immer alles so mitmachen, wie man gerne würde, aber in den meisten Fällen lässt sich mit Planung da etwas machen.

Wenn eine gewisse Beziehung aufgebaut wurde, sollte das Thema zu einem passendem Zeitpunkt auf den Tisch kommen und so banal wie das vermutlich nun klingt, in deinem Alter ist eine Inkontinenz auf der Gegenseite mit ich glaube 10% zu erwarten und damit vielleicht auch etwas mehr Verständnis, als man vermuten könnte.

Wie heißt es so schön: Wer nicht kämpft hat schon verloren, also, einfach daten.

Bis denn Ciajaeg

Diagnosen: Neurogene Dysfunktion des unteren Harntraktes suprapontin, Terminale Detrusor-Überaktivität - Detrusor-Sphinkter-Dyskoordination - Algurie - Polydipsie/Polyurie-Syndrom - chronische Harnretention -
Myalgische Enzephalomyelitis (ME-CFS) - (POTS) - Dysautonomie - Polyneuropathy

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

25 Jan 2022 11:30 #4 von matti
Hallo,

ich würde sagen, dass man mit Inkontinenz genauso vor den gleichen Herausforderungen steht. Meine Inkontinenz spielte bei der Partnerfindung bislang keine Rolle. Ich habe aber auch eine vielleicht altmodische Ansicht von Partnerschaft. Sie basiert bei mir auf Vertrauen und Liebe. Wenn dieses vorhanden ist, dann dürfte es wenig Probleme geben.

Vielleicht fängt es schon damit an, sich nicht als Windelträger zu sehen bzw. zu Bezeichnen. Du hast Morbus cron. Das Tragen von Hilfsmitteln ist nicht deine Behinderung oder Einschränkung, sondern eine "Notwendigkeit", die sich aufgrund deiner Erkrankung ergibt. Ich weiß nicht was es da heute für Vorstellungen gibt, vielleicht bin ich da mittlerweile einfach zu alt für. In "Guten und schlechten Zeiten" hat für mich aber noch einen Wert. Wenn dieser nicht im Grundsatz gilt, dann wäre eine Beziehung zu dieser Person eh nichts für mich. Dies gilt bei mir aber für beide Seiten.

Mich würde ja interessieren, wie du zu deiner Ansicht kommst, dass dein Umfeld Hilfsmittel mit einem Fetisch in Verbindung bringt. Und dann auch noch "alle". Ich würde einmal behaupten, dass 80% der Menscheit noch nie von einem solchen Fetisch gehört haben oder sich zumindest noch nie damit beschäftigt hat. Es scheint mir deshalb völlig unwahrscheinlich, dass dies dein Umfeld von dir denken könnte, würde.

Gruß
Matti
Folgende Benutzer bedankten sich: mich

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

25 Jan 2022 14:50 - 25 Jan 2022 14:51 #5 von MichaelDah
Hallo Michael - ich verstehe deine Frage ehrlich gesagt auch nicht so ganz. Wenn ich einen Parter suche dann geht es da doch erstmal darum ob man sich sympathisch findet, Interessen teilt und überhaupt etwas mit einander anzufangen weiß. Wenn das alles passt und man sich besser kennt und mag, dann wird man sich früher oder später auch über mögliche körperliche Einschränkungen unterhalten - aber wenn die ersten Punkte passen, dann gerät das Handycap aus meiner Erfahrung eher in den Hintergrund.

Wenn eine Behinderung nicht offensichtlich ist, würde ich sie nicht als „Werbebotschaft“ vor mir her tragen. Von daher währe meine Fragen: Was ist denn bei dir aus deiner Sicht beim Dating so anders als bei anderen? Wie kommt es das du von den Frauen in das Fetisch Spektrum eingeordnet wirst? Das hab ich persönlich noch nie erlebt.

Viele Grüße
Michael D.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

03 Dez 2022 01:09 #6 von danih
Da hat wohl Jemand den Mut verloren. Aber falls hier noch mal Jemand liest, will ich mal schildern wie ich meinen Freund kennen gelernt habe. Er ist inkontinent nicht ich.
Er hat mich im Chat bei dem blauen F angeschrieben und sich mir am gleichen Abend offenbart. Klar habe ich da auch erst mal gedacht, ach du scheiße, im wahrsten Sinne des Wortes(sorry ich habe einen schrägen Humor). Wahrscheinlich hätten die meisten da den Chat beendet. Ich nicht. Warum, weiß ich nicht. Vielleicht weil ich seine Verzweiflung gespürt habe. Und wer läßt Jemanden der Hilfe sucht im Regen stehen? Ich nicht. Klar erreicht nicht jeder mein Herz oder es interessiert mich einfach nicht was mit dieser oder jener Person ist. Er hat mich aber eben auch als Mensch überzeugt und nicht als eine Ansammlung von Problemen. Die habe ich dann einfach nicht mehr gesehen. Wenn man sich liebt, dann ist es völlig egal was der andere hat oder nicht hat. Er war einfach umwerfend. Nicht die Schönheit entscheidet was wir lieben, die Liebe entscheidet was wir schön finden.
LG
danih

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

03 Dez 2022 08:56 #7 von mich
Mir ist es auch nicht klar, warum werden ein Arzt noch ein Urologe einen erklären das man auch gegen Inkontinenz etwas unternehmen kann. Ich war fast zwei Jahr Inkontinent und hab lange im Internet, auch in Foren Hinweise gesucht, ob etwas helfen könnte. Erst durch Zufall habe ich entdeckt, dass es einen künstlichen Schließmuskel gibt, den man sich implantieren lasen kann. 4 Jahr hat der dicht gehalten dann hat es wegen Corona ein Jahr gedauert bis ich wieder einen neuen bekommen habe. Jetzt bin ich wieder 100% dicht.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

03 Dez 2022 11:43 #8 von danih
Das funktioniert aber eben nicht für jeden, mit dem künstlichen Schließmuskel.
LG
danih

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

03 Dez 2022 11:54 #9 von mich
Den will ich ja keinen Aufträgen, es war ja nur Weg wie ich aus der Inkontinenz gekommen bin. Ich hab damals alles ausprobiert. Wenn ich nur kurze Zeit. z.B. nur zum Einkaufen unterwegs war, trug ich eine Penisklemme. Im Urlaub Urinalkondome und sonst Einlagen. Ich habe am Anfang bis zu 15 Stck Einlagen am Tag benötigt.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.169 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1199

Gestern 2410

Monat 46875

Insgesamt 9926774

Aktuell sind 85 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden