Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

neu seit ein paar Tagen.....bitte um Antworten

27 Feb 2011 11:37 #1 von Stern
Hallo Forumsmitglieder!

Ich bin die Mama von einem inkontinenten Sohn. Er hat die Diagnose SI (sensorischen Integrationsstörung), das ist eine Teilsymptomatik von ADS. Aber die Inkontinenz ist über die Jahre immer schlimmer geworden, so dass wir jetzt weitere Diagnostik angehen. Blut-, Baktierienkulturen- und Ultraschall sind schon gelaufen. Alles nach Angaben der Ärzte O.K. Jetzt steht MRT an.

Der Leidensdruck bei uns allen ist groß. Zu hause ist der Umgang mit der Inkontinenz zwar belastend, aber irgendwie zu meistern. Doch die Ängste "draußen" sind groß: Angst vor Entdeckung, Angst keine Toilette rechtzeitig zu finden, um die Vorlagen wechseln zu können, der Rückzug bei anderen und damit in eine Außernseiterposition zu kommen, dann immer wieder diese Müdigkeit und sich ausruhen zu müssen - auch dadurch die Freundschaften nicht gut pflegen zu können .......

Wer kennt dies alles .......Bitte um Antworten, viele lesen und antworten nicht Leider..... Danke für Eure Unterstützung

Mit lieben Grüßen von
Stern

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

27 Feb 2011 12:08 #2 von Konny

Stern schrieb: Bitte um Antworten, viele lesen und antworten nicht Leider.....


Hallo Stern,

es ist aber auch ein wenig schwierig, wenn man nicht weiß, wer Du nun wirklich bist. In deinem 1. und 2. Posting bist Du 13 Jahre und Teenie, im 4. und 5. Posting nun die Mutter eines inkontinenten Sohnes mit der Diagnose SI (welche übrigens keine Teilsymptomatik, sondern als Komorbidität von ADHS zu sehen ist).

VG
Konny

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: MichaelDah
Ladezeit der Seite: 0.356 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 897

Gestern 2278

Monat 58984

Insgesamt 10006311

Aktuell sind 92 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden