Erkrankungen der Harnblase

Harnblase: Blasenentzündung | Reizblase | Inkontinenz | Blasenkrebs

Harnwegsinfektion Blasenentzündung ZystitisIn der Blase sammelt sich der Urin. Die Blase ist, wie andere Organe, ebenfalls von einer Reihe unterschiedlicher Erkrankungen betroffen.

Blasenentzündungen

Die häufigste Erkrankung der Harnblase ist die Entzündung der Harnwege und der Blase. Vor allem Frauen sind von Blasenentzündungen betroffen.

Unser Ratgeber gibt anschaulich Auskunft zu den Symptomen, Ursachen, der Diagnostik und Therapie einer Blasenentzündung.

 

Koliken und Steine - Blasensteine

Harnsteine in der Harnblase können schmerzhafte Koliken auslösen. Sie bilden sich aus kristallbildendem Substanzen im Harn, beispielsweise Kalzium, Phosphat und Oxalat.

 

Reizblase/ überaktive Harnblase

Die Reizblase ist ein häufiges Problem. Es besteht ständiger Harndrang. Kurz nach der Entleerung kann der Harndrang erneut vorhanden sein. Die Harnausscheidung ist dabei gering. Der Harndrang kann so stark sein, dass der Urin nicht mehr gehalten werden kann, es kommt zur Dranginkontinenz.

Harninkontinenz

Unkontrollierter und ungewollter Verlust von Urin wird unter der Bezeichnung Harninkontinenz zusammengefasst. Verschiedene Ursachen führen zu einer Harninkontinenz. Häufigste Harninkontinenzform ist die Belastungsinkontinenz. Diese ist auf einen geschwächten Beckenboden zurückzuführen. Neurologische Erkrankungen und Störungen haben oftmals eine eflexartige Entleerung der Blase zur Folge. Dies bezeichnet eine Reflexinkontinenz.
Das Gegenteil kann auch der Fall sein. Die Blase kann sich nicht selbstständig oder nur unvollständig entleeren. Neben neurologischen Ursachen können Abflusshindernisse verantwortlich sein. Die Blase kann dann oftmals nur mittels Selbstkatheterismus entleert werden. Bei Abflusshindernissen ist die operative Beseitigung mitunter nötig.

Blasenkrebs

Vor allem ältere Männer sind von Blasenkrebs betroffen. Blasenkrebs bildet sogenannte Harnblasenkarzinome in der Blase. Das sind bösartige Tumore. Chronische Blasenentzündungen können ihre Entstehung begünstigen. Je nach Art, Schweregrad und Ausbreitung des Tumors ist
operative Behandlung nötig.

Wie heißt es so schön: "Schuster, bleib bei deinem Leisten!". Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. hat vor allem das Inkontinenz zum Schwerpunkt. Bei uns treffen sich auch Betroffene, die von Blasenkrebs betroffen sind oder waren. Experten in eigener Sache, finden Sie aber vor allem bei den darauf spezialisierten Selbsthilfeorganisationen.

Sehr gerne weißen wir auf den Selbsthilfe-Bund Blasenkrebs e.V. hin. Zudem gibt es eine kompetente und sehr aktive Blasenkrebs Online-Selbsthilfegruppe.

Erfahrungsaustausch - Neueste Forenbeiträge

Mehr »

 

- Anzeige -

 

Fresenius Banner (externer Link)

- Anzeige -

 

Wellspect Banner

- Anzeige -

Hollister Banner

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 293

Gestern 632

Insgesamt 7808673

Aktuell sind 59 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.