Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Peristeen Komplettsystem 29121

07 Jun 2017 13:28 #1 von Gast
Hallo,

ich habe grade gesehen, dass ich das Peristeen Komplettsystem ohne Rezept einfach in meiner Internetapotheke für 99 Euro bestellen könnte.

Ich dachte, dass ginge nur über Rezept und mit Anleitung.

Wie seid Ihr dazu gekommen, wenn Ihr es benutzt? Meint Ihr, ich könnte das einfach ohne Arzt und Anleitung bestellen?

Ich hatte ja schon einmal ein Rezept vor 2 Jahren, wegen meiner Probleme bekommen, habe es aber nicht eingelöst, weil es hiess man würde von irgendeinem Mitarbeiter eingewiesen und das war mir zuviel, wollte ich nicht.

Vielen Dank für Eure Antworten.

Grüsse von Chakira

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Jun 2017 14:13 #2 von matti
Hallo Chakira,

ich halte es für extrem sinnvoll, dass ein Arzt vor der Anwendung evtl. vorhandene Kontraindikationen ausschließt. Zudem halte ich eine Anleitung bzw. Einweisung durch qualifizierten Fachpersonal nicht nur für sinnvoll, sondern für unabdingbar.

Wende dich evtl. an Siewa Homecare, dies ist der Homecarer von Coloplast. Die Mitarbeiter sind geschult und machen dies täglich. Scham kann empfunden werden, muss aber nicht empfunden werden.

Bedenke zudem, dass es nicht bei der einmaligen Anschaffung bleibt. So müssen beispielsweise die Analkatheter ja immer wieder neu nachgekauft werden.

Gruß

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Jun 2017 16:58 #3 von Elkide
Hallo liebe Chakira,

würde auf keinen Fall das System ohne Einweisung benutzen. Bevor der Arzt es rezeptiert, macht er noch eine gründliche Untersuchung. Es muss ausgeschlossen sein, dass du z. B. keine Analfissur oder Hämorrhoiden hast. Dann guckt er innen, ob deine Schleimhaut intakt ist und ich weiß nicht genau, was er noch alles sieht. Dann hat er mir genau erklärt, wie es abläuft und welche Risiken es birgt, z.B. Kreislaufprobleme.

Als nächstes hat er dann in meinem Beisein die Homecare Mitarbeiterin von Siewa angerufen und ihr meinen Fall etwas erläutert. Das Rezept hat die Mitarbeiterin dann aus der Praxis abgeholt und zur Genehmigung zur DAK geschickt. Die Genehmigung hat 3 Tage gedauert. Wir haben dann einen Termin ausgemacht und erst eine Stunde sehr nett unterhalten, damit sich schon mal etwas Vertrauen aufbaut. Die Einweisung lief dann ganz locker auf der Toilette ab. Schamgefühl kam gar nicht erst auf. Am nächsten morgen dann nochmal das gleiche Spielchen und ab da habe ich es dann alleine geschafft. Die Mitarbeiterin hat dann noch ein paar Mal angerufen, ob ich damit klar komme.

Die Neubestellung läuft auch über diese Mitarbeiterin. Ich rufe in der Arztpraxis an und die Mitarbeiterin vom Siewa holt die Rezepte dort ab und ich bekomme alles pünktlich zugestellt. So bekomme ich immer genau das Richtige. Alle 6 Monate hat man Anspruch auf ein neues Komplettsystem und pro Monat 2 Beutel und entsprechende Schläuche. Hinzukommen dann noch die täglichen Katheter. Würde auf keinen Fall diese Dinge ohne Rezept anwenden. Auf Dauer kostet das ja ein Vermögen!

Mir geht es seit dem so viel besser. Keine Blähungen, keine Magenkrämpfe, keine Bauchschmerzen und das beste: keine Inkontinenz!!!
Ich wende es auf Anweisung meines Arztes jeden Tag an und es gehört morgens dazu wie Zähne putzen. Weiß jetzt nicht mehr, was du für Probleme hast. Bei Stuhlinkontinenz und vor allem bei massiver Obstipation ist es auf jeden Fall eine deutliche Lebensverbesserung.

Liebe Grüße
Elke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Jun 2017 19:01 #4 von steckdose 70
du kannst ja auch je nach Wahl eine Frau Verlangen und beim Mann kannst du da auch nen Mann Verlangen und dann kostet es nur noch eine

Überwindung


und Dann bekommst du es vom Dr verordnet .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Jun 2017 19:07 #5 von steckdose 70
Die Einweisung und Erklärung muss schon sein weil ich hatte anfangs auch solche Probleme und das System ist super von denen denn selbst meine Mutter hatte auch beim ersten mal die Beratung Verweigert und dann hatte sie ein Problem und dann habe ich ihr das erklärt und dann sagte sie

auf einmal das ist ja ein super Produkt und war ganz begeistert .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Jun 2017 19:09 #6 von steckdose 70
aber auch je nach Krankenkasse erst die Liste anfordern denn es kann sein das sie Vertragspartner im Bereich der Versorgung haben

das ist auch zu beachten .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jun 2017 19:17 #7 von Gast
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten.

Ich habe mir die Seite von Siewa Homecare angesehen und ich verstehe noch nicht, warum die das machen. Da steht ja, dass das kostenlos ist. Aber was haben die davon für einen Nutzen?

Untersuchungen von Ärzten wurden bei mir 2015 gemacht und daraufhin habe ich das Rezept bekommen für das Komplettsystem und habe dieses nicht eingelöst, weil ich Probleme damit hatte.

Eigentlich könnte ich das Rezept noch einmal bei der Ärztin vorlegen und sie bitten mir ein Neues auszustellen. Ich habe nur keine Lust wieder von einem Arzt zum anderen geschickt zu werden. In den 2 Jahren hat sich ja nichts verbessert noch verschlechtert oder verändert an meiner Situation.

Ich habe nur die Hoffnung, dass es einfacher (etwas mehr Lebensqualität) wird, wenn ich dieses Peristeen-System benutze und es hilft.

Grüsse von Chakira

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jun 2017 19:43 #8 von Elkide
Hallo Chakira,

die Firma Siewa Homecare macht das nicht aus Menschenfreundlichkeit sondern weil sie am Vertrieb des Systems natürlich verdient. Das ist ja ein legitimes Anliegen. Sie machen das sehr gut und professionell und ich kann es hundertprozentig empfehlen.

Was ich nicht ganz verstehe, wenn du das Rezept schon seit zwei Jahren hast, wie bist du denn die ganze Zeit zurechtgekommen? Du brauchst auf jeden Fall ein neues Rezept und ein Arzt muss dich vorher noch einmal untersuchen.

Liebe Grüße
Elke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Feb 2018 19:04 #9 von Gast
Hallo,

Was ich nicht ganz verstehe, wenn du das Rezept schon seit zwei Jahren hast, wie bist du denn die ganze Zeit zurechtgekommen?


Ich habe 2013 ja eine Hämorhiddenverödung gegen mein Wissen und Willen durch eine Ärztin in einem Darmzentrum- wegen im Gegensatz zu heute sehr geringfügiger - Beschwerden bekommen. Sie hat das einfach gemacht ohne mich zu informieren.

Danach hatte ich eine starke Beckenbodensenkung, weil die wohl auch was falsch gemacht hat und seitdem geht bei mir nichts mehr, Stuhlgangmäßig. Erst habe ich ständig Abführmittel genommen, was meinen Darm aber geschädigt hat und nicht wirklich was gebracht hat, wegen der Senkung und dann habe ich von der Möglichkeit sich selbst auszuräumen gelesen und das sehr vorsichtig versucht. Anfangs und auch jetzt manchmal bekomme ich dadurch eine Fissur, was schmerzhaft ist.

Dann habe ich von dem Peristeen gelesen und mir verschreiben lassen, dann das Rezept nicht eingelöst, wegen dieser Einführung. Ich habe eine totale Phobie vor Ärzten und auch vor dieser Einweisung gehabt.

Mittlerweile liegt das Teil in meinem Schrank, ohne Rezept gekauft, aber ich traue mich nicht. Weil eigentlich sollte ich vorher doch noch zu einer Proktologin, da die letzte Untersuchung - mit der Diagnose Beckenbodensenkung - ja 2014 war. Aber natürlich habe ich davor wieder Angst und komme so momentan nicht weiter und alles ist wie gehabt.

Das zur aktuellen Lage.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Feb 2018 13:04 #10 von Elkide
Hallo Chakira,

so ganz verstehe ich nicht, welche Beschwerden du genau hast und zu welchen Behandlungsmethoden man dir geraten hat. Warst du denn das letzte halbe Jahr in Behandlung? Dein voriger Beitrag ist ja schon über 1/2 Jahr her. Machst du denn regelmäßig Beckenbodentraining?

Auf jeden Fall solltest du vor der Anwendung des Peresteen Komplettsystems unbedingt mit deiner Proktologin sprechen. Ohne eine kompetente Anleitung kann man meines Erachtens viel zuviel falsch machen. Gibt es denn einen Partner oder Freundin die dich zum Arzttermin begleiten könnte? Vier Ohren hören mehr als zwei und eine Begleitung gibt dir eventuell etwas mehr Sicherheit. Ich kann dir nur Mut machen! Durch das richtige Irrigieren erhältst du wieder viel Lebensqualität zurück.

Alles Liebe
Elke
Folgende Benutzer bedankten sich: Gast

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.430 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 2963

Gestern 4428

Woche 2963

Monat 82141

Insgesamt 5822347

Aktuell sind 74 Gäste und ein Mitglied online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz