Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Buch: Als ich unsichtbar war

25 Mär 2013 12:42 - 25 Mär 2013 12:43 #1 von Ano
Ich habe gerade dieses Buch gelesen:

Als ich unsichtbar war
Die Welt aus Sicht eines Jungen, der 11 Jahre als hirntot galt
(von Martin Pistorius)

Taschenbuch (ca. 9,- €)

Zitat vom Buchdeckel hinten:
>>Tief berührend und an manchen Stellen absolut schockierend ... Wie Schmetterling und Taucherglocke -
aber mit Happy End. << Sunday Times

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Es hat mich zutiefst erschüttert, wie (nicht nur hierzulande) mit Schwerstbehinderten umgegangen wird.

Martin ist zwölf Jahre alt, als ihn eine rätselhafte Krankheit befällt:
Er verliert seine Sprache, die Kontrolle über seinen Körper, ist nach wenigen Monaten völlig hilflos ...
Was niemand ahnt: In seinem hilflosen Körper erwacht schrittweise wieder sein Geist. Er ist in seinem Körper buchstäblich gefangen, kann alles hören und sehen und sich nicht bemerkbar machen. Keiner der Außenstehenden bemerkt das. Martin Pistorius erzählt, was ihn in den elf Jahren der totalen Hilflosigkeit im Rollstuhl am Leben gehalten hat.

Dank seiner Eltern und weniger aufmerksamer und mitfühlender Mitmenschen (ja - es gibt sie auch !!!) gelingt ihm später die Kommunikation über PC und Sprachcomputer. Heute lebt er mit seiner geliebten Frau (ja - geheiratet hat er sogar auch !!!) in England, wo er seine eigene Firma für Webdesign gründete.

HUT AB !!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Mär 2013 13:12 #2 von Barbara
Hallo
ich habe das Buch auch gelesen und kann es nur empfehlen, an manchen Stellen erschreckend ... aber es gibt auch "lustige und witzige humorvolle Stellen"

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Mär 2013 15:44 #3 von Pamwhy
Hallo Ano, Hallo Barbara,

das hört sich im wahrsten Sinne unbeschreiblich an..., Ihr habt mich echt neugierig gemacht, das Buch muss ich mir besorgen.....

Bis dahin...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Mär 2013 16:52 - 26 Mär 2013 16:53 #4 von Ano
Hier mal ein Link zur Website von Martin Pistorius: Klick

Hier stellt er sein Buch mit Hilfe seines Sprach-Computers vor (auf englisch): Klick

Last but not least ein Interview mit ihm und seiner hübschen Frau Joanna (allerdings auch auf englisch): Klick

Es ist wirklich lesens- und empfehlenswert und es stimmt:
Richtung Ende des Buches sind auch einige Situationen recht humorvoll beschrieben.
Wobei ich glaube, dass Martin sie in diesen realen Momenten bestimmt nicht so amüsant fand.
Humor ist aber, wenn man trotzdem lacht. Und Martin kann auch über sich selber lachen - das zeichnet ihn aus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.246 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1853

Gestern 2646

Woche 16288

Insgesamt 6605379

Aktuell sind 75 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz