Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

male sling einsetzen bei Inkontinenz

08 Mai 2019 19:37 - 08 Mai 2019 20:04 #1 von hggrauer
Ich möchte an dieser Stelle meinen Krankheitsverlauf für andere Leute darstellen und meine Erfahrung weiter geben.
Ich bin männlich 62 Jahre alt .Im Juni 2017 stellte man bei mir einen erhöhten PSA Wert fest ging von 4,5 hoch auf 8,3. Mein Urologe machte daraufhin eine Biopsie .12 Stanzungen brachten kein Ergebnis. Sollte nach einem Monat nochmal PSA Wert bestimmen .War jetzt auf 10 hochgegangen.
Mein Urologe wollte jetzt noch eine Biopsie machen ,was ich verneinte da ich im Internet von einem Prof.Dr.Loch in Flensburg lass das dieser eine neue Methode entwickelt hatte der eine Trefferquote von über 90 % bezüglich Prostatakrebs haben sollte. Da diese Methode von der Krankenkasse jedoch nicht anerkannt wurde weil das Gerät keine Negativstudie hat müsste ich die Biopsie bei Prof Dr Loch selbst bezahlen.
Gesagt getan ich machte einen Termin und fuhr nach Flensburg.
Dort wurde mir eine Ultraschall Sonde In den After eingeführt und der Prof. machte mit dieser eine 2 dimensionale Aufnahme meiner Prostata und speicherte dieses Bild . Jetzt sagte er mir jetzt kommt das neue an diesem Gerât zum Tragen , Eine externer Computer vergleicht nun ihr Prostatabild welches aus 20.000 verschiedenen Graustufen besteht, mit mehreren 100.000 Bilder von Prostatakrebs. Nach ca 5 Minuten zeigte der Computer an meiner Prostata rote Stellen die mit irgend einem Prostatakrebsbild übereinstimmten. Der Prof. Machte jetzt 4 Stanzungen mit einer Nadel die er Bildgeführt in die rot gekennzeichneten Stellen führte und eine Probe entnahm.
Alle 4 Proben waren positiv ,also hätte ich nach ca 5 Wochen den Befund Prostatakrebs.
Meine Frage war jetzt wo lasse ich mich operieren . Nach mehreren Recherchen entschied ich mich für das Antonius Hospital in Gronau an der Holländischen Grenze, welche mit da Vinci Roboter unterstützte OP arbeiten .Das heißt 6 kleine Schnitte im Bauchraum und nicht wie andere Krankenhäuser Bauchschnitt von 20cm. Diese fand im November 2017 dann statt. Nachfolgend Reha mit Beckenbodentraining .Jetzt war ich leider nicht mehr Kontinent.
Trotz Übungen und Elektro Stimulationsgerät verlor ich in 24 Std zwischen 30- 120 ml dieses konnte ich nur durch tragen eine Windelhose kompensieren 2 Stück pro Tag. Elektro Stimulationsgerât bekam ich für ein weiteres Jahr bis März 2019 vom Urologen verschrieben und machte diese Übung 1 x täglich für 1\2Std.Jetzt im April meinte mein Urologe mit dem Elektro Stimulationsgerät bringt nichts mehr aber ich solle mich doch Mal in Gronau wo die Prostataentnahme war beraten lassen. Gesagt getan dort wurde ich wieder untersucht und man sagte mir als Resultat mir müsse ein sogenannter
Mane sling eingesetzt werden ein Band welches den Harnleiter hinter dem Penis 2cm nach oben bzw nach hinten zieht .Erfolgsquote 90%.
Ich entschied mich für diese Methode und stehe jetzt ca 5 Wochen vor dieser OP.
Alle vorherigen Entscheidungen mit Flensburg, Gronau würde ich wieder so machen und bin dort sehr zufrieden mit den Behandlungen und der Vorgehensweise. Zum bisherigen Schluß nach der Prostata Entnahme bin ich Krebsfrei und brauchte keine weitere Behandlung sowie Bestrahlung oder dergleichen, bis auf die mir jetzt bevorstehende OP.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.094 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1229

Insgesamt 7143898

Aktuell sind 103 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz