Urinalkondome oder Vorlagen

So finde ich das richtige Inkontinenzhilfsmittel

Harninkontinenz betrifft viele Menschen in Deutschland, insbesondere Personen über 65. Neben Stuhlinkontinenz und Demenz zählt Harninkontinenz zu den am weitesten verbreiteten Erkrankungen im Alter¹. Noch dazu ist Inkontinenz ein Tabuthema. Das erschwert die Suche nach dem passenden Inkontinenzhilfsmittel zusätzlich. Doch wir werden nicht müde zu betonen: Die optimalen Inkontinenz-Produkte sind wichtig, um weiter am sozialen Leben teilzunehmen. Sich nicht einschränken zu lassen – ist stets das Ziel. Die richtigen Produkte passen zu unserem Leben, sind möglichst kaum zu spüren, schnell zu wechseln sowie unauffällig und diskret.

Inkontinenz-Produkte - Aufsaugend oder ableitend: Das ist hier die Frage!

Womit uns die Wahl der Inkontinenzhilfsmittel am besten gelingt, finden Sie hier heraus. Soll es ein Inkontinenz-Produkt sein wie eine Vorlage, Einlage oder Windel, die den Urin aufsaugt? Oder doch lieber die flexible Lösung mit einem Urinalkondom bei Männern? Welche Vor- und Nachteile bringen die Alternativen mit sich? Wie ist die Anwendung & der Wechsel im Vergleich? Urinalkondome oder Vorlagen: Mehr dazu hier!

 

1. Vorlagen & Windeln: Was ist das?


Windeln, Einlagen und Vorlagen zählen zu den Inkontinenzhilfsmitteln, die den Urin aufsaugen. Vorlagen verfügen im Gegensatz zu einer Einlage beispielsweise nicht über einen Klebestreifen. Sie werden lediglich in die Netzhose gelegt. Windeln hingegen verfügen über einen Klebestreifen, wie wir ihn bei einer Windel für Babys kennen. Mithilfe dessen lassen sie sich um die Hüfte befestigen. Vorlagen, Einlagen und Windeln sind erhältlich in verschiedenen Formen, Größen und in unterschiedlicher Saugstärke.
Im Vergleich zu den Urinalkondomen fokussieren wir uns auf Vorlagen, da sie einer Windelversorgung zu bevorzugen sind. Grund hierfür? Sie belasten die Haut in geringerem Maße, zeigen sich wirtschaftlicher und belasten die Umwelt weniger. Noch dazu sind die offenen Vorlagen luftiger und sorgen für eine im Vergleich reduzierte Wärmebelastung. Je kühler, desto weniger Schweiß, eventuelle Wunden oder Entzündungen auf der Haut. Einlagen stellen zwar auch eine aufsaugende Möglichkeit unter den Inkontinenzhilfsmitteln dar, doch eignen sie sich eher für Harntröpfeln, also eine leichte Inkontinenz.

 

2. Urinalkondome: Was ist das?


Kondomurinal - GHC German Health Care GmbHUrinalkondome, auch Kondomurinal genannt, kommen bei Männern mit Harninkontinenz zum Einsatz. Bei diesen Inkontinenzhilfsmitteln handelt sich um spezielle Kondome, die Urin sicher ableiten und über einen Ansatz für Auffangbeutel verfügen. Die Kondomurinale liegen dabei wasserdicht am Penis an. Die Ableitung erfolgt über einen Schlauch, der an einen Urinbeutel angeschlossen ist. Der „Übergang“ vom Kondom zum Schlauch nennt sich Ablaufstutzen oder auch Schlauchansatz. Für den Tag bietet sich ein Beinbeutel am Oberschenkel oder Unterschenkel an, der sich diskret unter der Hose fixieren lässt. In der Nacht hingegen eignet sich ein Bettbeutel.

Sie wollen die Nutzung mit einem Urinalkondom ausprobieren? Dann bestellen Sie sich doch ein Muster! Eine Auswahl von Urinalkondomen finden Sie ebenso bei den GHC Urinalkondomen.

 

 

3. Urinalkondome oder Vorlagen: Vor- und Nachteile beim Einsatz der Inkontinenzhilfsmittel

 

Anwendung und Aufwand:

Urinalkondom

Simpel in der Anwendung: Das Kondom wird einfach über den Penis gestriffen
Muss nicht in die Harnröhre gelegt werden. Es wird entsprechend nur äußerlich angewandt
• Das Urinalkondom wird an der Penisspitze angesetzt und anschließend über den Penisschaft abgerollt
• Abschließend das Urinalkondom festdrücken, sodass keine Luftblasen unter dem Material oder auf der Haftfläche verbleiben
Selbstklebende Produkte - wie die der GHC - sind besonders anwenderfreundlich

Aufsaugende Vorlage

Sehr einfach anzuwenden
• Werden durch den Einsatz einer Netzhose an Ort und Stelle gehalten – im Gegensatz zu Inkontinenzeinlagen, die in den Slip geklebt werden
• Netzhosen sind ein integraler Bestandteil der Inkontinenzvorlagen und sorgen für deren festen Sitz


 

Besonders geeignet für...

Urinalkondom

In erster Linie für den Mann geeignet mit mittlerem bis hohen Urinverlust
• Anwendung der ableitenden Inkontinenzhilfsmittel ist abhängig von gewissen motorischen Fähigkeiten
• Anlegen und Wechsel der Urinalkondome auch durch Angehörige oder Pflegekräfte
• Der Einsatz ist auch bei Männern mit kurzem, dem sogenannten retrahierten Penis möglich
• Nicht geeignet für Frauen!
Auch geeignet für den Sport. Besonders beim Tauchen, Gleitschirmfliegen oder auch Segelfliegen kommen Kondomurinale zum Einsatz

Aufsaugende Vorlage

Inkontinenzvorlagen sind vor allem geeignet für Betroffene mit mittlerer oder schwerer Harninkontinenz – aber auch bei leichter Stuhlinkontinenz


 

Vorteile

Urinalkondom

Geruchsneutral
Sicher
Diskrete Anwendung für den Tag
Fördert einen aktiven Lebensstil: Wenig Beeinträchtigung im Alltag und im sozialen Leben
Keine Hautschäden und Irritationen bei Produkten aus medizinischem Silikon, dass hautfreundlich und atmungsaktiv ist (nicht so bei Latex)
• Bei bettlägerigen Patient*innen reduziert sich der Zeitaufwand für die Versorgung am Körper
• Die GHC Urinalkondome sind latexfrei
• Hohe Tragedauer möglich von bis zu 24 Stunden
• Durch das transparente Material lässt sich die Haut darunter kontrollieren
• Angenehmer Tragekomfort
• Es treten keine Komplikationen, Hautirritationen oder Schmerzen auf, wie die, die durch ein feucht-warmes Milieu in einer Vorlage hervorgerufen werden können.
• Durch hochwertige, selbstklebende Produkte sind auch Bewegung und das Ausüben von Sport möglich
• Selbstklebende Produkte sind sofort gebrauchsfertig ohne weitere Hilfsmittel
• Der eingesetzte Kleber der GHC Urinalkondome ist hautfreundlich und besonders sicher

Aufsaugende Vorlage

• Können je nach Produkt Urin aber auch Stuhl aufnehmen
• Sind in verschiedenen Saugstärken erhältlich
• Einfache Handhabung
• Bequem, aber durch die Netzhose nicht ganz so bequem wie eine Einlage
• Spezielle Inkontinenzvorlage für den Mann (mit Penistaschen etc.) oder Frau sorgen für einen höheren Tragekomfort, wobei die Modelle für die Frau oft Unisex-Modelle sind
Kleinere Vorlagen sind recht unauffällig
Umfangreiche Auswahl erlaubt eine optimale Anpassung an die persönlichen Bedürfnisse
• Die hochelastischen Garne der Netzhosen sorgen für eine sichere Fixierung und passen sich der individuellen Körperform an
• Eine Folie auf der Unterseite bietet zusätzlichen Schutz
• Nach dem Eintreten des Urins in die Vorlage nimmt bei qualitativ hochwertigen Ausführungen ein saugstarker Kern die Flüssigkeit auf und bindet sie sicher zu einem Gel


 

Nachteile

Urinalkondom

Leichtes Druckgefühl am Penis möglich
• Nicht für jeden Anwender geeignet, die ein sogenanntes Penistrauma haben oder Verletzungen am Glied vorhanden sind
• Latexallergie bei Kondomurinalen aus Latex möglich
• Eine gewisse Fingerfertigkeit ist zum selbstständigen Anlegen Voraussetzung
• Bei eingeschränkter Fingerfertigkeit auf Hilfe von Angehörigen oder Pflegekräften angewiesen, die teilweise als unangenehm erlebt wird
• Vor dem Anlegen von Urinalkondomen ist eine Rasur zwingend, damit es nicht zu Schmerzen oder Komplikationen mit herausgezogenen Haarwurzeln kommen kann beim Entfernen des Kondoms

Aufsaugende Vorlage

Gefahr von Geruchsbildung:
- Im Sommer
- Bei zu langen Wechselintervallen
- Einer dicken Vorlage und damit verbunden einer hohen Aufnahmemenge
• Einige Betroffene empfinden den Wechsel von Vorlagen durch Dritte unangenehm
• Hohes Schamgefühl, wenn die vollen Inkontinenzvorlagen auftragen
Kann zu sozialem Rückzug führen
Das Tragen der Netzhose ist ggf. gewöhnungsbedürftig
Ist die falsche Größe der aufsaugenden Inkontinenzhilfsmittel gewählt, sitzt das Produkt nicht sicher
Aufgrund von hoher Mobilität kann das Produkt verrutschen und Urin ggf. auslaufen


 

Wechsel

Kondomurnal

Lässt sich in der Regel selbstständig, unkompliziert und mit wenigen Handgriffen wechseln
• Auch der Beutel lässt sich von den meisten Anwendern selbst oder mit ein wenig Unterstützung entleeren
• Die Anwendung ist schnell erlernt und bei selbstklebenden Produkten auch für Patienten mit sensorischen Einschränkungen möglich
• Hautkleber löst sich bei Produkten von guter Qualität wie die GHC CARE CONs rückstandsfrei beim Entfernen

Aufsaugende Vorlage

Der Wechsel ist einfach und simpel – auf eine sorgsame Intimhygiene muss dringend geachtet werden


 

Nebenwirkungen

Kondomurinal

• Bei einem gut angepassten Produkt aus medizinischem Silikon gibt es keine Nebenwirkungen (Silikonallergie kommt nur sehr selten vor)
• Bei Latex-Produkten hingegen kann eine Latexallergie auftreten

Aufsaugende Vorlage

• Es kann zu Hautirritationen, Entzündungen, Ausschlägen und infolgedessen auch zu Schmerzen kommen durch zu lange Wechselintervalle oder bei unzureichender Intimhygiene
• Risiko von Folgekomplikationen bis hin zu Hautirritationen, Wundbildung und offene Wunden


 

Tipps zur Anwendung

Kondomurinal

• Die richtige Größe sollte vorher sorgsam ermittelt werden
• Der Tragekomfort ist höher, wenn das Schamhaar im Vorfeld gekürzt wurde, sodass es sich nicht im Kondomurinal verfängt
• Nicht direkt nach einem Bad anwenden
• Nach 24 Stunden das Urinalkondom entfernen, die Haut mit schonenden Pflegeprodukten reinigen, trocknen und das neue Urinalkondom anlegen
• Keine rückfettenden Cremes verwenden

Aufsaugende Vorlage

• Nicht die Dicke des Produktes ist entscheidend, sondern der Saugkern. Moderne, hochwertige Produkte können auch entsprechend dünn sein
• Die richtige Passform ist wichtig, damit die Vorlage nicht verrutscht und der Urin sicher aufgefangen wird
• Das Reinigen und Trocknen des Intimbereichs ist bei jedem Wechsel essenziell
• Nutzen Sie bestenfalls die speziell für die Intimpflege vorgesehenen Produkte


 

Verordnung

• Liegt eine diagnostizierte Harninkontinenz (mittelgradig) vor, kann der behandelnde Arzt eine Verordnung für Inkontinenzprodukte wie Vorlagen oder Urinalkondome ausstellen
• Sofern die Harninkontinenz ein Dauerzustand ist, kann eine Dauerverordnung (für mehrere Monate) ausgestellt werden
• Auch eine Mischversorgung ist möglich. Liegt der Betroffene nachts beispielsweise feucht, verwenden einige nachts ein Urinalkondom und am Tag eine Vorlage

 

Kostenübernahme der Krankenkasse

 • Liegt eine ärztliche Verordnung vor, kommt die Krankenkasse für die Versorgung auf


 

4. Urinalkondome oder Vorlagen – So finde ich das richtige Inkontinenzhilfsmittel

Fazit:

  • Inkontinenzhilfsmittel sind wichtig. Inkontinenz-Produkte sichern die Teilhabe am sozialen Leben. Diskretion, Sicherheit, Anwendung und Bequemlichkeit spielen eine große Rolle.
  • Zur Wahl stehen aufsaugende Produkte wie Vorlagen, Einlagen und Windeln sowie – bei Männern - ableitende Produkte wie Urinalkondome.
  • Vorlagen und Urinalkondome eignen sich für eine mittlere bis schwere Inkontinenz und sind dabei umweltfreundlicher, wirtschaftlicher und hautschonender als eine vergleichbare Anwendung mit einer geschlossenen Windel.
  • Urinalkondome bieten einen sicheren Halt, sind geruchsneutral und schenken dem Anwender ein neues Freiheitsgefühl. Sportliche Betätigungen, Ausflüge und Alltag sind einfach realisierbar. Nebenwirkungen der ableitenden Inkontinenzhilfsmittel sind i. d. R. keine zu befürchten.
  • Kondomurinale eignen sich nur für Männer!
  • Vorlagen sind ebenso einfach in der Anwendung. Der Wechsel benötigt durch die umfangreiche Intimhygiene jedoch Zeit. Noch dazu müssen sie öfter gewechselt werden und produzieren so mehr Müll. Ebenso können im Intimbereich verschiedene Komplikationen und Erkrankungen auftreten. Erschwerend hinzu kommen ggf. Geruchsbildung oder Auslaufen – beispielsweise, wenn das Produkt durch zu viel Bewegung verrutscht ist.
  • Ob Urinalkondom oder Vorlagen: Die Wahl der Inkontinenzhilfsmittel hängt von individuellen Bedürfnissen ab.

 

GHC German Health Care GmbH

Die GHC Urinalkondome sind dank ihrer vielen Vorteile eine ausgezeichnete Wahl bei der Inkontinenzversorgung. Sie bestehen ausschließlich aus medizinischem Silikon, sind selbstklebend und auch für Männer mit verkürztem, retrahiertem Penis verfügbar.

 

Hier geht es direkt zur GHC German Health Care GmbH


Quelle:

¹ https://www.harninkontinenz-info.de/harninkontinenz-erkennen/fakten-und-zahlen/, 23.03.2023

Bildquelle:

Kondomurinal - GHC German Health Care GmbH

Erfahrungsaustausch - Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Online Gruppentreffen26Juni

Einladung zum Online Gruppentreffen der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. – 26. Juni 2024

Liebe Mitglieder und Freunde der Inkontinenz Selbsthilfe e.V.,
wir freuen uns sehr, euch zu unserem nächsten Online Gruppentreffen am Mittwoch, dem 26. Juni 2024, um 19:00 Uhr einzuladen. Nach den überaus informativen und positiv aufgenommenen letzten drei Treffen möchten wir die Gelegenheit bieten, den Dialog fortzuführen und weiterhin gemeinsam Erlebtes zu teilen sowie voneinander zu lernen.

Das bevorstehende Treffen soll wieder eine Plattform für Austausch, Unterstützung und wertvolle Informationen rund um das Thema Inkontinenz bieten. Zugleich ist es uns wichtig, dass ihr euch wohl und sicher fühlt. Daher möchten wir betonen, dass es keine Verpflichtung gibt, euren Klarnamen anzugeben. Ihr könnt gerne nur mit einem »X« als Vorname teilnehmen und euren Forennamen oder einen frei gewählten Spitznamen als Nachnamen verwenden.

Was euch erwartet:

  • Austausch mit Gleichgesinnten in einer vertrauensvollen Atmosphäre
  • Neue Informationen und Tipps zum Umgang mit Inkontinenz
  • Erfahrungsberichte von Mitgliedern
  • Raum für eure Fragen, Sorgen und Ideen


Um Anmeldung wird gebeten, um die Organisation des Treffens zu erleichtern und sicherzustellen, dass jeder Teilnehmer den Zugangslink und weitere Informationen rechtzeitig erhält. Bitte meldet euch bis zum 25. Juni 2024 unter: ANMELDEN  an.

Wir freuen uns auf ein weiteres bereicherndes Zusammenkommen und darauf, euch alle – ob bekannte Gesichter oder neue Teilnehmer – online begrüßen zu dürfen.

Mit herzlichen Grüßen

Der Vorstand der Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 31

Gestern 2146

Monat 62384

Insgesamt 10009711

Aktuell sind 62 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden