Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Conveen® Active Beinbeutel

20 Mär 2019 09:40 #21 von bienchen123
Hallo,
nun fühle ich mich bewogen, auch noch meine Erfahrungen mit den Beinbeutelhaltern beizusteuern....

Ich habe viel herumprobiert - aber ich konnte und kann es nicht leiden, wenn die Beinbeutelhalter rutschen oder sich ständig verdrehen oder umklappen usw.
Ich verwende seit einiger Zeit - wie Jens auch - eine Einbeinhose - aber von Uromed. Sie fasst die 750 ml-Fußgängerbeutel. Die Einbeinhose sieht der von Jens damals beschriebenen sehr ähnlich - aber sie hat einen breiteren Gummi-Gürtel, was ich als angenehm empfinde. Außerdem ist sie bei 60° C waschbar, was ich für Einbeinhosen auch nicht unwichtig finde...

Weil ich (seit meiner Unterleibs-OP nur noch) Röcke oder Kleider trage, trage ich die Beinbeutelhalter immer über Strumpfhosen oder Leggings. Da hat es mich auf die Dauer genervt, dass es die Einbeinhosen nur in der Farbe Weiß gibt - ich habe bisher jedenfalls keine farbigen gefunden. Und weiße Einbeinhosen fallen bei knielangen Röcken oder auch bei Röcken mit längeren Gehschlitzen halt doch immer irgendwie auf oder "blitzen darunter hervor". Das funktioniert in der wärmeren Jahreszeit über weißen Leggings. Sonst finde ich persönlich das (optisch) eher blöd.
Also bin ich tätig geworden:
Und seit kurzem nähe ich mir meine Beinbeutelhalter selbst - z.B. aus Thermoleggings in gedeckteren und insbesondere (dunklen Farben. (Dazu sind keine besonderen Nähkünste erforderlich.) Diese Beinbeutelhalter über eine gleich- oder ähnlichfarbene Strumpfhose oder Leggings gezogen sind fast unsichtbar!
Breite Gummibänder (für den Gürtel) gibt es in Handarbeitsgeschäften/ Stoffmärkten zu kaufen, und den Verschluss des bequemen Gummiband-Gürtels übernehmen Klettverschlüsse.
Ich sehe es als einzigen Nachteil an, dass ich meine selbst genähten Einbeinhosen nur bis max. 40° C waschen kann. Aber mit Hygiene-Spüler geht das auch...

Viele Grüße
bienchen

P.S.: Mein Urologe kannte das Modell einer Einbeinhose gar nicht, bevor ich ( vor gut einem Jahr) mit einer bei ihm erschien. Er war auch erst sehr skeptisch, was mögliches Einschnüren, den Urin-Ablauf usw. anbetrifft. Inzwischen verordnet er dieses Hilfsmittel aber nach eigener Auskunft wohl regelmäßiger!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Mär 2019 10:18 #22 von Blinki
Hallo Bienchen.

Finde ich persönlich prima das du dir deine Hilfsmittel selber herstellst.
Aber du hast ja das großer Problem mit den einschneiden in der Haut angesprochen.
Ich selber habe damit immer wieder Probleme, aufgrund der doch ziemlich dünnen Haltebänder.

Leider reagiere ich sehr stark auf den Druck, den diese Bänder ausüben, aber ich möchte nicht den großen Beutel hinten am Rolli haben. D.h nicht offen. So habe ich mich auf der Suche nach einen "Beutel für den Beutel" gemacht. Habe einige gefunden, aber leider auch sehr teuer.

Aber ich habe im Freundeskreis zwei Schneiderin, die ich mal darauf ansprechen werde, ob man dafür irgendetwas schickes schneidern kann.


Lieben Gruß
Marco

2 Dinge bedenke :
Woher
Wohin
Dann hat dein Leben den rechten Sinn

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Mär 2019 21:06 #23 von bienchen123
Hallo Marco,

das kann ich gut verstehen - die Sache mit den Haltebändern ist wirklich nicht so einfach zu lösen. Du hast recht, Marco, bei den schmalen Bändern verteilt sich der Druck logischerweise nicht gut. (Ich wundere mich auch manchmal, dass "die Herstellerfirmen solcher Hilfsmittel" nicht ohne Weiteres auf die Idee kommen, breitere Gummis und Bänder und durchgängig bequemere Materialien zu verarbeiten. Ich habe auch in einem Sanitätshaus schon mal darum gebeten, solche Anregungen doch mal weiterzugeben. Mit wurde dann ganz freundlich gesagt, ich sei aber in puncto Empfindlichkeit wohl ein Einzelfall.
Und ich merke immer wieder: Das stimmt nicht!!!)

Aber zurück zu den Materialien: Ich habe auch eine Weile herumgesucht und probiert:
Und unter 6 cm Breite kommt mir kein Gummiband mehr als Halteband in die unmittelbare Nähe meines Körpers!!! Alles, was schmaler war, bereitete mir eher Probleme und war mindestens unbequem.
Und dann ist auch noch die Länge des Gummis wichtig, insbesondere, wenn man es als Gürtel tragen möchte:
Zu kurz - schneidet (sofort) ein, stört die Blutzirkulation - das kann man vergessen.
Zu lang - dann zieht's früher oder später mit dem Beutel nach unten - und irgendwo reibt es dann auch (sogar durch die Wäsche hindurch) - auch nicht gut!

Ich wünsche dir viel Erfolg und etwas Geduld beim Ausprobieren!
Eine "Maßanfertigung" kann und wird aber auch bei dir umsetzbar sein, da bin ich mir sicher.

Viele Grüße
Bienchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Mär 2019 13:03 #24 von Basko
der einbeinbeutelhalter von amazon ist durchgefallen.
umfang 120 cm sollte der gürtel haben und im ganzen hat er nur 108 cm.
da müsste ich verlängerungen anbringen ...entweder stimmt es oder nicht.
also rücksendung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Mär 2019 07:40 - 22 Mär 2019 07:44 #25 von Günti
Hallo Roswitha,

wir nutzen die Beinbeutelhalter von Russka. Diese sind allerdings für den Unterschenkel.
Die für den Oberschenkel sind für uns nicht so geeignet, da Günti im Rollstuhl sitzt und das Entleeren so
für mich wesentlich einfacher ist und ausserdem in der Hose auch am Unterschenkel mehr Platz für den
gefüllten Beutel ist.
Beutel benutzen wir die 750ml Beutel von Coloplast mit dem geriffelten Schlauch. Komme damit besser zurecht,
da ich mit Urinalkondomen arbeite und dieser Schlauch nicht so leicht abknickt.
Vielleicht wären ja die Beutelhalter auch was für euch? Haben wir auch schon beim Bauchdeckenkatheter genutzt.

Liebe Grüße
Petra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Mär 2019 14:12 #26 von Basko
hallo Petra,danke für die info.
ich habe jetzt handwerkerhosen gesehen die viele taschen haben...da könnte man von innen einen schlitz anbringen und den beutel einschieben.
ernst ist jetzt sauer und hat den beutel abgeklemmt...jetzt wird es kritisch.....wie bringe ich ihn wieder auf die spur?
ich kann ihn gut verstehen das er sich eingeengt fühlt.
alles ist noch neu für ihn.
werde ihn jetzt einmal um den block jagen und ihm die Blümchen zeigen.
liebe grüße,
roswitha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.142 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 30

Gestern 1526

Woche 1557

Insgesamt 7093942

Aktuell sind 80 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz