Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Ich bekomme Rente

03 Sep 2005 14:50 #1 von Carmen
Hallihallo
heute mochte ich euch mal berichten, wie es kam, daß ich nun Rente bekomme.

Im November 2000 wurde bei mir Multiple Sklerose diagnostiziert.
Ich habe starke Koordinations- und Gleichgewichts-probleme, meine Wegstrecke beträgt inzwischen nur noch ca 250 Meter und ich verwende einen Rollator.

Mein damaliger Chef sowie der Betriebsarzt überlegten, wo ich arbeiten könne, denn Schreibmaschine-schreiben, Schulungen abhalten etc waren ja bis dato kein Problem. Doch die Krankenkasse meinte, ich solle erst mal eine Reha machen, damit festgestellt werden könne, inwieweit ich noch einsetzbar sei.
Also eine Rehabilitation in Bad Camberg, die insgesamt 7 Wochen dauerte. Die Reha hat mir auch sehr gut getan und ich lernte nette Menschen kennen, mit denen ich heute noch Kontakt habe.

Nach der Reha, die vom 07.06. bis zum 26.07.2001 dauerte, bekam ich den Rat die Rente zu beantragen. Ich war totaol verwirrt und durcheinander - Rente.....in dem Alter??

Ich bekam den Rat von einer Frau, die auch MS hat, daß es besser wäre.
Also habe ich am 20. April 2002 die Rente beantragt.
Was ich damals noch nicht wusste, war die Tatsache, daß chronisch kranke Menschen ebenso Rente bekommen wie jemand der/die mit 65 in Rente geht.
Beantragt habe ich sie bei der Gemeindeverwaltung, wo ich damals wohnte. Ich hatte einige Arztberichte und den Befund der Reha, welche ich dem Antrag beifügte. Um alles weitere kümmerste sich der Rententräger selbst.

Die Rente wurde erst nur für zwei Jahre gezahlt und ich musste sie früh genug (drei Monate vor Ende) neu beantragen. Dies musste ich zweimal tun. Seit diesem Jahr ist die Rente unbefristet.

So kam es, daß ich schon jetzt "Rentnerin" bin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.153 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 450

Gestern 3023

Insgesamt 7565224

Aktuell sind 76 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz