Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Wort & Bild Verlag (Apotheken Umschau) sucht Interviewparter / Stuhlinkontinenz

31 Jan 2018 13:12 - 31 Jan 2018 13:26 #1 von matti
Ihr Lieben,

der Wort und Bild Verlag sucht für einen Artikel in der Apotheken Umschau Interviewpartner, welche über ihre Stuhlinkontinenz und vor allem über ihre Therapieerfolge berichten würden. Das Interview und die Veröffentlichung kann vollkommen anonym erfolgen!

Da gerade dieses Gesundheitsproblem extrem tabubelastet ist, würde die Redaktion gerne mit einer positiven Patientengeschichte beginnen, also jemandem, der sich traut, darüber zu sprechen.

Aus diesem Grund ist der Verlag auf der Suche nach einer/einem Betroffenen, die/der mir - gerne anonym - erzählen könnte, wie sie/er das Problem in den Griff bekommen hat.

Wie so häufig bei solchen Anfragen, ist die Deadline bereits Mitte nächster Woche.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Betroffene diese Anfrage unterstützen würden. Wie geschrieben, es ist vollkommen anonymisiert möglich.

Kontakt:
Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG • Konradshöhe 1 • 82065 Baierbrunn

Frau Sonja Gibis
Tel: 089/74433-429

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

01 Feb 2018 11:10 #2 von Elkide
Hallo lieber Matti,

habe mich als Interviewpartner zur Verfügung gestellt. Da ich der Meinung bin, ich möchte dieses Thema aus der Tabuzone herausholen, würde ein anonymes Interview für mich nicht infrage kommen. Meines Erachtens stände dieses im totalen Widerspruch!

Frau Gibis war nicht zu erreichen, ruft mich aber zurück. Sollte ein Interview zustande kommen, werde ich es hier berichten.

Liebe Grüße
Elke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

01 Feb 2018 12:35 #3 von matti
Vielen Dank Elke!

Grundsätzlich ist die persönliche Geschichte wichtig. Begrüßenswert, wenn du dies nicht anonym darstellst. Es spricht aber auch nichts dagegen, wenn jemand anonym über seine persönlichen Erfahrungen berichten möchte.

Trotzdem können und dürfen sich natürlich weitere Betroffene dort melden.

Gruß

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Feb 2018 13:58 #4 von Elkide
Hallo lieber Matti,

nachdem gestern der Kontakt mit Frau Gibis zustande gekommen war, haben wir heute morgen das Interview durchgeführt. Sie wollte gerne eine Krankengeschichte, die Mut macht, trotz Stuhlinkontinenz am Leben teilzunehmen.

Frau Gibis schickt mir bis Ende nächster Woche den Beitrag zu. Evtl. Änderungen könnten dann noch durchgeführt werden, bevor es dann in Druck geht.

Das Gespräch war sehr nett und fand in entspannter Atmosphäre statt. Ich kann jeden nur ermutigen, die gemachten Erfahrungen weiterzugeben. Nur so kann man die Erkrankung aus der Tabuzone herausholen.

Liebe Grüße
Elke
Folgende Benutzer bedankten sich: Jens Schriever, matti, Sydney, Günti, Birgit1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.315 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 9242

Gestern 11848

Woche 21090

Monat 109571

Insgesamt 6183483

Aktuell sind 180 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz