Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Ab 17. März bietet Coloplast kostenfreie Online-Vorträge von Experten und Betroffenen zum Thema Blasen- und Darmentleerungsstörungen an.    - Anzeige -

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Vereinsangebot: Videkonferenzen, Online Vorträge , Experten - Rückmeldung

08 Mär 2021 21:46 - 08 Mär 2021 22:20 #1 von Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Liebe Vereinsmitglieder und Forenmitglieder,

wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir unser Vereinsangebot noch passender und besser auf eure Bedürfnisse ausweiten könnten. Letztlich, wie wir mit der Zeit gehen können.

Pandemiebedingt sind viele von uns sicher erstmals mit dem Thema Videokonferenz in Berührung gekommen. Andere nutzen diese Möglichkeiten vielleicht schon länger. Wir haben uns gefragt, ob wir diese Form des gegenseitigen Erfahrungsautausches nicht auch für unseren Verein anbieten sollten.

Unsere Gedankenspiele:

Einmal monatlich (bei Annahme und Bedarf auch häufiger) ein interaktives live Video-Treffen. Ähnlich einer örtlichen Selbsthilfegruppe, nur eben online. Ein Gesprächskreis, wo sich jeder einbringen, Fragen stellen oder Antworten erhalten kann.

Im Forum sind wir bereits eine großartige Gemeinschaft. Viele bringen ihre Erfahrungen ein, engagieren sich, sind eine Hilfe. Gleichzeitig profitieren die meisten aber auch selbst vom Zusammensein.

Erweitern könnten wir dies zudem um Fachvorträge zu unterschiedlichen Themen oder auch einer Frage-/ Antwortrunde an und mit diversen Experten So könnten wir beispielsweise zeitlich zum Videoaustausch ein Expertenvideo online stellen und Fach-ExperteInnen würden dann im Anschluss für Fragen zur Verfügung stehen.

Zunächst geht es uns darum zu erfahren, ob ein solches Angebot überhaupt euer Interesse finden würde.

Natürlich wäre ein solches Angebot kostenfrei. Technisch benötigt ihr ausschließlich einen Internetzugang, ein Smartphone, Tablet oder Laptop mit Kamera und Mikrofon. Es gibt keine technischen Hürden oder Herausforderungen.

Ebenso ist eine anonyme Teilnahme (kein Zwang der Veröffentlichung von Kontaktdaten oder Realnamen) möglich. Die Treffen würden in einer geschlossenen Gruppe, nach Anmeldung, stattfinden und sind für die Öffentlichkeit nicht einsehbar. Ausschließlich eine Mailadresse muss für die Teilnahme dem Verein zur Verfügung gestellt werden. Niemals würde eine Weitergabe an Dritte erfolgen.

Nun sind wir gespannt, was ihr davon haltet. Ein Start könnte, mit etwas Vorlauf, bereits im April / Mai erfolgen.

Liebe Grüße
Vorstand Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Mär 2021 21:31 #2 von SJ
Ich finde die Idee eig. gut. Mich wundert es, dass es bisher noch keine Reaktion auf den Beitrag gibt?!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Mär 2021 04:59 #3 von Birgit1
Hallo zusammen,

generell habe ich nichts gegen Videotreffen.

Ich frage mich aber ob so ein Angebot,  offen für jede*n, hier sinnvoll ist.

Wir erleben doch immer wieder mal dass dieses Forum auch Menschen anzieht die hier eigentlich nicht richtig sind und besser in einschlägigen anderen Foren aufgehoben wären.
Meine Sorge wäre, dass Videotreffen in Form eines Gesprächskreises und somit eines persönlichen Austauschs, eben auch solche Menschen anziehen könnten und somit für deren Interessen missbraucht würden.

Da würde ich mich zu ungeschützt fühlen.

Solche Videotreffen innerhalb unseres Vereins, also nur für die Vereinsmitglieder, anzubieten würde ich aber  befürworten da ich dann davon ausgehe dass es sich bei diesen dann auch um wirklich "seriös interessierte" Teilnehmer*innen handelt.

Liebe Grüße, Birgit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Mär 2021 07:28 #4 von matti
Vielen Dank für die ersten Rückmeldungen!

@Birgit

Wir werden diese Videokonferenzen ausschließlich moderiert und notfalls administriert anbieten. Heißt, sollte sich wirklich jemand daneben benehme, haben die Administratoren die Möglichkeit die entsprechende Person aus der Konferenz zu entfernen. Völlig unkontrolliert würde ich diese Gefahr sonst auch sehen.

Letzlich ist es dann wie bei einem realen und persönlichen Treffen vor Ort in einer Selbsthilfegruppe. Da weiß man im Vorfeld auch nicht wer kommt. In der Regel hat der Maurer aber ein Loch in der Wand gelassen, durch dieses man auch wieder hinaus "befördert" werden kann.

Sicher, der Versuch macht klug. Es gibt aber keine Möglichkeiten der privaten Kontaktaufnahme mit Teilnehmern hinter den Kulissen (des Missbrauchs), weil Kontaktdaten nicht veröffentlicht werden. Im Übrigen einer der Hauptgründe warum wir keine Möglichkeit der Privatnachrichten hier anbieten oder einen unmoderierten Chat.

Gruß
Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Mär 2021 07:51 #5 von martinK
Hallo zusammen

Lieber Vereinsvorstand, vielen Dank für die Initiative, welche ich persönlich an sich sehr begrüsse. Falls es zeitlich passt (was bei mir nicht sicher ist), werde ich versuchen teilzunehmen. Der Vorteil des schriftlichen Forums für mich ist, dass ich dann teilnehmen kann, wenn ich gerade Zeit habe. Da ich viel arbeite und sonst sehr unternehmensfreudig bin, weiss ich noch nicht, wie oft ich es an die Videokonferenzen schaffen würde.

Fachvorträge fände ich aber sehr spannend. Es ist zwar traurig, aber inzwischen ist die Inkontinenz ein fester Teil meines Lebens geworden, und ich muss mich damit auf jeder Ebene auseinandersetzen. In diesem Sinn möchte ich hier meinen Horizont erweitern.

Herzliche Grüsse
Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Mär 2021 11:36 #6 von herirein
Lieber Matti,

mein Interesse an solchen moderierten Videobegegnungen und Vorträgen ist ebenfalls groß. Ich freue mich, dass eine solche Möglichkeit angestoßen wird.

Herzliche Grüße
Heribert

Menschen sind wie Engel mit nur einem Flügel,
um fliegen zu können müssen wir uns umarmen
(Luciano de Crescenzo)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Mär 2021 09:31 #7 von Blinki
Ich persönlich finde es eine super Sache.

Matti hat es ja schon angekündigt das dieser dann moderiert wird, so das ich eine marginale Gefahr drin sehe das sich Fetischisten darunter mischen.
Die Vereinsmitglieder sind ja quer durch Deutschland zuhause und so hätte man die Möglichkeit "Face to Face" sich zu unterhalten.

Nur für Vereinsmitglieder sehe ich die Gefahr, das die Leute hier im Forum sehr aktiv sind- aber keine Vereinsmitglieder- ausgeschlossen werden so das sie den Forum evtl. den Rücken zukehren.
Die Idee ist super Muss aber wohl richtig durchdacht werden.

Lieben Gruß
Marco

2 Dinge bedenke :
Woher
Wohin
Dann hat dein Leben den rechten Sinn

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Mär 2021 21:29 - 11 Mär 2021 21:29 #8 von kleines-engelchen
Hallo zusammen,

auch ich finde dies wirklich eine tolle Idee ;)
Ich kenne ja den einen oder anderen "nur" von den Beiträgen und nicht persönlich. Ich wäre auch gerne dabei und würde mich über alle Teilnehmer freuen, sich einfach mal per Videochat austauschen zu können.

Liebe Grüße und einen schönen Abend Simone.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Mär 2021 12:49 #9 von Ciajaeg
Vor ein paar Wochen hätte ich da noch dankend abgelehnt, aber mittlerweile muss ich mich wohl mit dem Gedanken anfreunden, das mein Problem langfristig bestehen bleibt und daher wäre ich über einen erweiterten Austausch durchaus zu haben. Insbesondere, weil ich mich von den Fachärzten bisher etwas "allein gelassen" fühle, ob berechtigt oder nicht.

Aktuell bin ich noch kein Vereinsmitglied, würde aber eines werden, um das Angebot annehmen zu können und finde die Einschränkung nicht ganz so abwegig.

Wenn man sich zum ersten Mal mit der Thematik beschäftigt, kann man schon einen kleinen Schrecken bekommen, ich habe auch Wochen gebraucht, um mich hier anzumelden. Mittlerweile bin ich sehr froh, dass ich es getan habe.

Was ich nicht beurteilen kann ist, wie groß das Problem mit den anderen Interessen wirklich ist. Das Internet kann einen da leicht in die Irre führen, vermute ich. Ich hatte anfangs den Eindruck, dass es mehr seltsame als seriöse Foren gibt und vielleicht bekommt man dadurch auch einen falschen Eindruck über die tatsächlichen Mengenverhältnisse. Da haben vermutlich aber die Moderatoren den besseren Einblick und wenn das ganze moderiert abläuft, sehe ich auch keine große Gefahr, dieses Forum hat sich eindeutig positioniert und alle erdenklichen Maßnahmen ergriffen, um die Teilnehmer zu schützen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Apr 2021 15:13 #10 von matti
Ihr Lieben,

ich freue mich sehr über die bereits erfolgten Rückmeldungen. Wir haben das Projekt nicht vergessen.

Grundsätzlich möchten wir unsere Vereinsangebot um Online-Webinare, Videokonferenzen oder interaktive Selbsthilfegruppentreffen und Vorträge erweitern. Das Wissen um die Umsetzung eines solchen Vorhabens bringen wir uns durch eigenes Interesse und Engagement ehrenamtlich bei. Dazu nutzen wir natürlich vorhandene Kompetenzen unserer Mitglieder, Bekannten und Freunde, erweitern unsere Eigenen.

In einer Zeit, wo Ausgangsperren gelten oder Kontakte auf eine Person außerhalb des eigenen Haushalts beschränkt sind, stellen sich uns neue, schwierige Herausforderungen. Der zeitliche Faktor in der Umsetzung, gerade von Projekten die wir neu angehen, ist erheblich größerer geworden.

Die Idee eigene Webinare oder Videoaustausch anzubieten, entstand bereits Anfang des Jahres. Um diese seriös durchzuführen bedarf es noch einigem Kenntnisgewinn in technischen Voraussetzungen, kurz der Durchführung eines solchen Vorhabens. Eigentlich wollte ich mich bereits seit Wochen zu diesem Zweck mit einem guten Freund treffen, der diese Aufgabe in seiner Tätigkeit eines großen Berliner Sportvereins beherrscht. Normalerweise würden wir die Abläufe durchspielen, Probleme erkennen und Lösungen dafür finden. Die Betonung liegt hier auf „normalerweise“.

Ein Präsenztreffen konnte aus genannten Gründen noch nicht erfolgen.

Wir stricken mit heißer Nadel, brauchen aber noch etwas Zeit.

Herzliche Grüße
Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.239 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 564

Gestern 1399

Monat 17755

Insgesamt 8078798

Aktuell sind 63 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.