Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

5 Jahre und immer noch nicht trocken

06 Nov 2009 11:44 #1 von genasiluem
Hallo,

möchte mich bzw. Meinen Sohn vorstellen. Er wird im Januar 5 Jahre alt und ist immer noch nicht trocken. Mit drei Jahren kam er von selbst an und sagte, das er keine Windel mehr braucht. Das hat dann so 2 Monate funktioniert, ich denke weil er es spannend fand und ständig auf Toilette gerannt ist. Seitdem nässt er sich aber täglich oft stündlich ein. Ich schicke ihn auf Toilette und schon kurze Zeit darauf ist die Hose wieder nass, obwohl ich versuche darauf zu achten, das er lange genug auf der Toilette sitzt und die Blase leert. Er sagt, das er es einfach nicht merkt. Ich habe schon alles versucht, Belohnungssystem, Klingelhose, jede halbe Stunde den Wecker stellen. Phasenweise gibt er sich echt Mühe und rennt dann eben ständig auf Toilette, aber irgendwann hat er dann auch keine Lust mehr (was ich ja auch verstehe) und dann weint und bockt er und will gar nicht mehr gehen. Wenn er Freunde besucht ziehe ich ihm inzwischen auch eine Windel an oder gegen Nachmittag, wenn es einfach gar nicht mehr geht und er sehr müde ist.

Beim Urologen waren wir auch schon und es scheint organisch soweit alles in Ordnung zu sein. Allerdings hat mein Sohn einen schwachen Muskeltonus, was sich darin äußert, dass er oft müde ist, den Mund immer offen stehen hat und speichelt. Man sieht das auch an seinem Gang und seiner Haltung. Wir gehen deshalb auch zur Ergotherapie.

Wir sind inzwischen alles echt verzweifelt und auch mein Sohn leidet unter der Situation. Hat vielleicht jemand ähnliche Probleme oder vielleicht irgendwelche Ratschläge? Ich komme mir ziemlich alleine mit diesem Problem vor. Der Urologe hat uns jetzt Oxybutynin verschrieben Kennt jemand das und kann es helfen? Ich bin nicht so begeistert davon ihm Medizin zu geben, aber wenn es hilft.... Ach ja, mit dem grossen Geschäft hat er zum Glück kein Problem, das merkt er rechtzeitig, wenn er muss.

Viele Grüße
Brigitta

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Nov 2009 14:57 #2 von Hoschi
ich würde nicht unbedingt "die Pferde scheu machen". Denke das sich das von ganz alleine wieder gibt, zumal der Urologe nichts feststellen konnte.
Ich würde den Jungen sogenannte "PullOns" geben. Die kann er wie normale Unterwäsche tragen und bei Bedarf schnell runterziehen.
Vielleicht gibt es sich dann wenn der Sache nicht zuviel Bedeutung zukommt.

Lieben Gruß, viel Erfolg, Hoschi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Nov 2009 22:49 #3 von Clawi
Hallo und herzlich Willkommen im Forum!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.100 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

 

Servocura Ableitende Inkontinenz

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 117

Gestern 1307

Monat 35003

Insgesamt 8609880

Aktuell sind 213 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)