Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Ich bin bettnässer

01 Sep 2017 15:40 #1 von Liverpool
Hallo, ich bin Volker!

Ich bin richtig froh, eine Web Seite gefunden zu haben, wo ich hoffentlich gleichgesinnte treffe,die das selbe Problem haben wie ich!
Mein Problem was ich habe, ist bettnässen! Jeden verfluchten abend, ist mein Bett nass und ich trau mich nicht, mit jemanden darüber zu reden! Ich möchte gerne, wenn mir jemand helfen könnte, über mein Problem zu reden. Ich war schon beim Urologen, er sagte nur das dies stress bedingt sei! Aber es passiert mir halt immer noch, sehr oft! Daher würde ich mir lieber inkontinenz Slips anziehen über Nacht, nur halt zur Absicherung! Ich trau mich nicht, sie mir anzulegen, nun frage ich euch wie habt ich das Laster, was ich habe gehänselt?

Schönen Gruß Volker

Ps:ich bin auch erst 38!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Sep 2017 08:24 #2 von Martl
Hallo Volker,

willkommen im Forum des Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Es gibt viele Betroffene wie dich, auch in deinem Alter, ich bin selbst auch erst mal 36 Jahre alt und seit einigen Jahren von der Inkontinenz betroffen, jedoch nicht nur Nachts sondern 24/7.

Wichtig für dich is unbedingt eine Vollständige und gründliche Abklärung, vielleicht auch noch in einem Inkontinenzzentrum wo interdisziplinär untersucht wird.

Zu deiner Frage wo du mit dm Harnverlust in der Nacht klarkommst muss man noch wissen welche Menge die Hilfsmittel aufnehmen müssen. Es kann leicht sein dass du mit Pullups (kannst du wie Unterwäsche hoch und runter ziehen) auskommst. Dazu noch ein Bettschutzlacken damit die Matratze keinen Schaden nimmt.

Jetzt wirst du dich Fragen woher du das bekommst? Ich hatte zu beginn auch riesen Ängste beim besorgen der Hilfsmittel. Damals hab ich zu einer Notlüge gegriffen und gesagt es ist für den Großvater .... Heute habe ich die Verordnungsscheine auf meinen Namen und es ist kein Problem mehr in Sanitätshaus zu gehen. Die Verkäufer haben damit dauernd zu tun und sind sehr diskret und kompetent in der Beratung. Wenn du scho beim Urologen warst kannst du dir dort auf jeden Fall eine Verordnung geben lassen. Im Sanitätshaus gibt es dann auch kostenlose Musterpackungen genauso auf den Homepages der Hersteller wie Tena, Hartmann, Attends usw. wo u erst mal probieren kannst was bei dir passt.

SG Martin

PS.: Nicht verzagen, du bist nicht alleine!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 2.349 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 926

Gestern 3040

Woche 6866

Insgesamt 6595957

Aktuell sind 163 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz