Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Blasenentleerungsstörung

12 Feb 2018 17:01 #1 von Bläsle
Eigentlich weiß ich jetzt auch nicht wie ich anfangen soll, habe wahrscheinlich schon über Jahre Blasenentleerungsstörungen und hatte auch schon zweimal in meinem Leben einen Harnverhalt. Hatte immer gedacht, das sei alles psychisch, habe nie richtig danach schauen lassen und jetzt immer mehr Probleme. Wurde letztes Jahr am Knie operiert und hatte vor der OP höllischen Harndrang, war ständig auf der Toilette. Dann kam die OP, da hatte ich Blasenkrämpfe, bis ich von der Narkose weg war und hinterher Harnverhalt. Nach diesem erneuten Vorfall war klar, dass ich jetzt endlich mal zu einem Urologen musste. Er stellte dann 400 ml Restharn fest, und ich war bei einer urodynamischen Untersuchung. Da ich zu diesem Zeitpunkt eh wieder Harnverhalt hatte, kam da nichts groß raus. Urologe empfahl mir mich unbedingt neurologisch Untersuchen zu lassen, war jetzt beim ersten MRT, und es sieht nach Bandscheibenvorfall aus, was ich jedoch mit dem Artz noch nicht abklären konnte, da ich zwei Überweisungen zum MRT hatte und erst eine Aufnahme gemacht wurde. So jetzt kommt mein derzeitiges großes Problem. Wenn ich meine Blase nicht entleeren kann, muss ich mich ja katheterisieren, hätte ich auch kein Problem damit, aber jetzt habe ich seit September letztes Jahr (also seit ich da rumkatheterisiere) ständig eine Blasenentzündung nach der anderen. Kann mir jemand mal sagen, ob das Problem einer Blasenentzündung nicht erhöhter ist, wenn man katheterisiert oder wenn Restharn in der Blase ist. Außerdem habe ich das Problem, dass sich der Katheter irgendwie am Blaseneingang festsaugt, ich bring in dann sehr schlecht heraus. Gibt es da einen Trick, also das mit unten zuhalten wegen dem Unterdruck mach ich immer, das bringt aber nichts. Also so ganz einfach scheint das nicht zu sein. Bin für jeden Tipp dankbar.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.219 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 2967

Gestern 8131

Woche 35958

Monat 143249

Insgesamt 5990927

Aktuell sind 87 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz