Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Sakrale Neurostimulation

26 Feb 2018 09:12 #11 von sardi
Nata jetzt machst du mir richtig Angst. Ich denke die Elektroden werden gesetzt dass wenn bei Erfolg nur noch das Gerät implantiert wird. So habe ich es verstanden. Mir ist schon klar daß es eine Weile dauern wird bis das fest wächst. Die Kinder sind 3 und 7. Ich werde nach der OP mit dem Arzt reden was er mir empfiehlt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Feb 2018 14:45 #12 von Elkide
Hallo liebe Sardi,

vor der Operation brauchst du wirklich keine Angst zu haben. Bei mir verlief das alles völlig problemlos! Bei der ersten OP wurden die Elektroden gleich an der richtigen Stelle platziert und da die Testphase ein positives Ergebnis brachte, wurden dann (2 Wochen später) die Geräte oberhalb der Pobacken implantiert. Die Geräte sind ja nur so groß wie eine zwei Euro Münze. Es wird nur ein ganz kleiner Schnitt gemacht und da wird dann das Gerät wie in einer kleinen Tasche reingeschoben. Meines Erachtens ist ein Verschieben kaum möglich.

Nach jeder OP solltest du ca. 14 Tage nicht schwer heben. Mit kleinen Kindern ist das natürlich nicht so einfach. Aber auch die Zeit geht schnell vorbei. Mit 3 und 7 Jahre kann man ihnen ja schon durchaus erklären, dass die Mama etwas Schonung braucht. Meistens sind die Kinder da sehr verständig. Anstatt hochheben lässt du sie zum Kuscheln auf deinen Schoß krabbeln.

Wünsche dir eine erfolgreiche Implantation.

Liebe Grüße
Elke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Feb 2018 16:30 #13 von matti
Liebe Elke,

sind die Implantate mittlerweile so klein geworden? Zu meiner Zeit hatten diese ein erheblich größeres Maß. Bist du dir da sicher (selbst gesehen)?

Gruß

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Feb 2018 19:53 #14 von Nata
Liebe Elke.
So klein sind Interstim 2 nicht,defenitiv grösser als 2 Euro Münze.Mein Modell is 44mm hoch,ca 50 mm lanf und 0.7 cm dick und 22 gramm leicht.Ich kann mein Interstim sehr gut wenn ich mein implantierten OP abtasten spühren.Die neue welche immer novh nicht auf den Märt sind,werden ca wie 2 Euro Münze laut meine Neurourologin und ist wiederaufladbar.Nur hat Medtronic die Problemen diese auf den Markt bringen..
LG,Natalja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Feb 2018 20:07 #15 von Nata
Liebe Petra.
Angst brauchst du nicht zu haben.Aber die Schonung nach deine OP brauchst du trotzdem.Die Kinder sind ja keine Babys mehr,aber als Mutter von 2 Kinder kann ich defenitiv sagen egal wie ich mich abgegrenzt habe,habe ich einfach viel zu viel gemacht.Mind die erste Woche nach deine OP oder bis die Faden gezogen sind ,empfehle ich dir sich krank schreiben um gut zur erholen.Auch die Eltern von Kinder sollen da Verständnis haben.Zu dem in den Testphase brauchst Ruhe und Entspannung ,auch Miktionprotokole zu führen.Es bringst dir wirklich nicht wenn du viel zu viel machst und etwas mit elektroden passieren kann,dann konnte auf deine Testsergebnisse negativ auswirken.Aber ich finde sehr gut,wenn du mit deinem Operatuer die Nachbehandlung besprichst.
LG,Natalja
Folgende Benutzer bedankten sich: Schlüsselblume

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Feb 2018 20:22 #16 von Elkide
Hallo lieber Matti,

Ja, ich habe die Implantate selbst gesehen und man kann sie auch gut ertasten. Ich denke mir, dass die Entwicklung da auch sehr schnell vorankommt. In ein paar Jahren werden sie bestimmt nur noch die Größe eines 0,20 Cent Stücks haben. Finde es echt faszinierend, dass es immer noch kleiner oder mit mehr Funktionen und und und .....gibt. Ist bestimmt nur eine Frage der Zeit, bis wir einen kleinen Chip hinter dem Ohr implantiert bekommen und die Mitarbeiter in der Praxis mit einem Lesegerät sofort alle relevanten Gesundheitsdaten auf dem Computer sichtbar macht.

Wünsche dir eine schöne Woche.

Liebe Grüße
Elke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Feb 2018 20:45 #17 von Nata
Liebe Elke.
Wow, dann hast du wirklich evnt ein neueres Modell.Weist du per Zufall was für Model Nr du implantiert bekommen hast?Wann hast du dann dein Interstim bekomen?
Mein ist defintiv grösser.Ich habe im Januar 2015 bekommen.
LG,Natalja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Feb 2018 20:53 #18 von Elkide
Liebe Nata,

habe eben extra nochmal in meinen Unterlagen nachgelesen. In dem mitgelieferten kleinem Handbuch steht bei der Größe, dass es kaum größer wie eine 2 Euromünze ist. Beides ist nebeneinander im Prospekt abgebildet und man kann darauf sehen, dass das Größenverhältnis kaum voneinander abweicht.

Wie lange hast du denn schon deine Schrittmacher?

Liebe Grüße
Elke
Folgende Benutzer bedankten sich: Nata

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Feb 2018 20:56 - 26 Feb 2018 20:57 #19 von matti
Liebe Elke,

da bin ich wirklich verwundert. Ein 2 Euro Stück hat einen Duchmesser von 25 mm. Ich habe noch einmal auf der Fachkreisseite von Medtronic nachgeschaut und dort wird ein Maß von:

Höhe 44 mm
Länge 51 mm
Dicke 7,7 mm
Gewicht 22 g
Volumen 14 cm³

angegeben.

In ein paar Jahren werden sie bestimmt nur noch die Größe eines 0,20 Cent Stücks haben. Finde es echt faszinierend, dass es immer noch kleiner oder mit mehr Funktionen und und und .....gibt. Ist bestimmt nur eine Frage der Zeit, bis wir einen kleinen Chip hinter dem Ohr implantiert bekommen und die Mitarbeiter in der Praxis mit einem Lesegerät sofort alle relevanten Gesundheitsdaten auf dem Computer sichtbar macht.


Gott bewahre!

Gruß

Matti
Folgende Benutzer bedankten sich: Nata, Schlüsselblume

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Feb 2018 21:03 #20 von Nata
Hoi liebe Elke .Mein ist genau 3 Jahre und fas 2 Monate alt.Und deiner?LG,Natalja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.316 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 2539

Gestern 4561

Woche 17948

Monat 68954

Insgesamt 5809160

Aktuell sind 119 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz