Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Sakrale neuromodulation

09 Feb 2019 21:58 #1 von Dääger
Hallo zusammen ich habe seit 1.5 Jahren einen SBK da wohl , bei einer Tumor entfernung im spinalkanal, der Nerv für die blasen Entleerung geschädigt wurde. Seit der OP hab ich keine spontane blasenentlehrung mehr. Nun hat man mir vorgeschlagen einen blasenschritmacher zu probieren könnt ihr mir was dazu sagen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Feb 2019 09:13 #2 von Elkide
Hallo liebe, lieber Däager,

herzlich willkommen in unserem Forum der Inkontinenz-Selbsthilfe e.V.

Zu deiner Frage bezüglich der sakralen Neuromodulation (SNS) findest du auf unserer Homepage einen informativen Artikel und wenn du den Begriff in das Suchfeld einträgst, kannst du diverse Beiträge zu diesem Thema lesen.

Mich wundert, warum du einen SBK hast. Hast du denn noch andere Einschränkungen, die es dir nicht möglich machen deine Blase durch ISK (Selbstkatheterismus) zu entleeren? Vielleicht magst du dich und deine Krankengeschichte etwas näher vorstellen, dann könnte man evtl. etwas gezielter auf dein Problem antworten.

Liebe Grüße
Elke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Feb 2019 22:09 #3 von Dääger
Ich hatte einen knöchernen Tumor im spinalkanal lws4 und 5 vor der op hatte ich keine Probleme mit dem Wasser lasser
Bei der knapp 6 Std op würde mir kein katheter gelegt nach langem betteln in der aufwacht phase würde ich einmal katheterisiert danach hier es das wird schon wieder normal obwohl nur Dorsch viel drücken ein paar Tropfen kammen
Nach der Entlassung aus dem Km konnte ich immer noch kein Wasser lassen und bin zum urologen der mir nach dem Ultraschall gleich den suprapobichen blasen katheter legte mit der Begründung das so dass Wasser lassen am besten geübt werden könne
Ich bekam Tabletten für die Prostata was nichts gebracht hat und Tabletten für den blasen Muskel was auch nichts gebracht hat
Zwichen durch hab ich den urologen gewechselt da der erste nur alle 3 Wochen den katheter wechselte sonst nichts
Die op ist jetzt 1 1/2 Jahre her nun hat man mir den blasen katheter vorgeschlagen und hab Termin für 11 März für das einsetzen und die Test phase
Das ist mein kleines Problem grins
LG Dääger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.188 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1415

Gestern 2267

Woche 14520

Insgesamt 6859461

Aktuell sind 130 Gäste und 2 Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz