Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Stuhlinkontinenz durch Hämorrhoiden

03 Jul 2020 16:11 - 03 Jul 2020 16:41 #1 von coburger
Hallo! Ich habe mich vor kurzem angemeldet und möchte mich hier kurz vorstellen. Ich bin fast 88 Jahre alt und seit 20 Jahren leide ich an Hämorrhoiden.
Eine OP war geplant wurde dann aber abgesagt, da ich zu der zeit größere Herzprobleme hatte.Vor etwa 10 Jahren wurden meine Problem immer größer die Hämorrhoiden traten beim Stuhlgang nach außen und ich musste sie immer wieder mit dem Finger nach innen bringen. Seit einiger Zeit ist das After nicht mehr dicht und wenn der Stuhlgang etwas flüssiger ist befinden sich Spuren in der Unterhose. Ich würde sagen Stuhlinkontinenz Grad 1
Ich habe schon einiges an Einlagen getestet aber noch nicht das richtige gefunden. Entweder sie sind zu dick was ich nicht benötige oder sie kleben nicht ordentlich und lösen sich nach einiger Zeit und stören dann. Soeben habe ich in einem Forum von Analtampons gelesen, hat jemand Erfahrung damit??
Ist jemand im Forum der die gleichen Probleme hat und wir uns mit unseren Erfahrungen austauschen könnten.
Grüße coburger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Jul 2020 13:45 #2 von Marlies
Guten Tag Coburger

Ich bin seit heute in diesem Forum angemeldet. mein Problem ist eigentlich eine Blasenschwäche.

Mit Hämorrhoiden hatte ich aber auch lange Zeit gekämpft. Mein Proktologe hat mir damals einmal Kortisonsalbe verschrieben. Die Hämorroiden waren entzündet und bluteten. Ausserdem haben sie sehr geschmerzt. Ein lokales Betäubungsmittel hat den Schmerz gelindert aber das Problem im Grundsatz nicht gelöst.

Bei mir wurde dann eine Verödung vorgenommen. Nach einigen Jahren habe ich aber erneute Hämorroiden bekommen, es fing alles von Neuem an.

Letzlich hat mich eine Abschnürung (Gummibandligatur) der Hämorroiden (was für ein Wort) von meinen Beschwerden befreit. Toi, Toi das es so bleibt.

Marlies

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Jul 2020 13:40 #3 von Greta
Hallo zusammen,

Die o.g. Behandlungen (Verödung & Gummibandligatur) haben bei mir zu einer Stuhlinkontinenz Grad 3 geführt - allerdings ging noch eine Analfissur-OP etliche Jahre vorher voraus.

Ich würde diese Behandlungen nicht mehr machen lassen, sondern meine Ernährung umstellen, damit der Stuhl weicher wird. Und es gibt noch einige andere Massnahmen und Behandlungen, die eine OP eventuell überflüssig machen.

In dem Buch

"Nie wieder Hämorrhoiden"

Ist das recht gut beschrieben.

Alles Gute!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.097 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 75

Gestern 656

Insgesamt 7835489

Aktuell sind 277 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.