Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Di, 22.02.2022, 18.00 – 19.00 Uhr: "Darmentleerung bei Querschnittlähmung - mit und ohne Stoma" -   live        - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Werner-Wicker-klinik

06 Okt 2020 22:54 #1 von cat
Guten Abend, ich wollte mal horchen welche Erfahrungen ihr mit der Werner-wicker-klinik habt. Ich habe seit ca. 4 Jahren einen blasenentleerungsstörung und nun bin ich an einen neuen Urologen gekommen und dieser möchte dass ich mich unbedingt bei der Klinik vorstellen soll weil es einer der besten sei in Deutschland. Ich muss mich immer selbst katherisieren und es wurde bis heute hierfür kein Grund gefunden. Natürlich schlage ich mich mit häufigen Blasenentzündungen rum. Am Anfang der Diagnose habe ich mich bereits bei der Klinik gemeldet aber es hier sie nehmen nur Querschnittsgelähmte an und ich wurde abgelehnt. Der neue Arzt würde sich nochmal für mich einsetzen. Ich sei noch zu jung und solle alles versuchen. Eigentlich habe ich es bereits aufgegeben. Ich kann mit dem Kathedern gut leben aber die Entzündungen machen mich fertig
Vielen Dank im voraus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Okt 2020 01:36 - 07 Okt 2020 01:38 #2 von matti
Hallo Cat,

viele Dinge die ich dir Antworten wollte, hast du bereits selbst erwähnt. Die Werner Wickert Klinik gehört ganz sicher zu den besten Kliniken in Deutschland. Dies liegt auch daran, dass ganze Stockwerke durch die Saudi Arabische Königsfamilie belegt und finanziert werden. Tatsächliche ist das Deutsche Querschnittzentrum angegliedert, was evtl. eine Ablehnung nach sich ziehen könnte. Erneuter Versuch macht klug.

Du schreibst von "natürlichen" Infektionen aufgrund des Selbstkatheterismus. Für natürlich halte ich dies nicht. Hier ist sicher die Anwendung, Trinkverhalten, Hygieneeinhaltung zu hinterfragen. Im "Normalfall" sollte es nämlich zu keinen Infektionen, zumindest keinen regelmäßigen, kommen. Vielleicht auch noch einmal eine persönliche ambulante Überprüfung (Homecare) deiner Durchführung des Selbstkathterismus vereinbaren.

Bei einer Ablehnung durch die Wickert Klinik, kann dir vielleicht unsere Übersicht zu den Fachzentren helfen. Diese findest du hier: www.inkontinenz-selbsthilfe.com/fachzent...tschland-oesterreich

Gruß
Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Okt 2020 11:31 #3 von cat
Hallo Matti,
Ich werde es jedenfalls nochmal probieren in der Werner-wicker-klinik bzw mein Arzt wollte sich dafür einsetzen. Ich habe am Freitag nochmal eine blasenspiegelung in der Uniklinik Göttingen und dann soll ich mit dem Bericht zu ihm kommen.

Zum Thema Hygiene. Ich habe die letzten 2 Jahre auch immer mal 3-5 Monate Ruhe mit den Infektionen gehabt und in der Schwangerschaft zum Glück gar keine Entzündung gehabt. Seit der Geburt im Januar ist es wieder öfters. Klar gerade nach der Geburt konnte man die Hygiene aufgrund von dem Blutungen nicht wirklich einhalten. Ich desinfiziere immer und wasche mir immer die Hände wobei ich den Katheter bzw den Teil der reinkommt nicht anfasse. Ich werde nochmal erneut mein Immunsystem aufbauen müssen damit ich nicht so anfällig bin.

Grüße cat

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.110 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 829

Gestern 1301

Monat 31289

Insgesamt 8398306

Aktuell sind 57 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)