Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Vorsicht: Porno-Phishing-Mail

11 Dez 2013 01:56 - 11 Dez 2013 01:57 #1 von matti
Heute erhielt ich die best gefälschte Pishing-Mail ever.

In den letzten Tagen wurde in den Medien über eine Abmahnwelle der Kanzlei Urmann & Collegen berichtet. Dabei handelt es sich um eine Abmahnung wegen der Nutzung eines Pornoportals mit dem Namen: Redtube

Betrüger versenden nun als Trittbrettfahrer auf die tatsächliche Abmahnwelle seit Tagen massenhaft E-Mails, welche einen sehr "seriösen" Text enthalten und deutsche Redtube-User wegen vermeintlicher Urheberrechtsverletzungen zur Kasse bittet.

Die Anrede in der Mail erfolgt mit richtigen Vor- und Nachnamen! Es handelt sich um Betrug!

Achtung! Auf gar keinen Fall den Dateianhang öffnen, darin versteckt sich ein TROJANER!

Weitere Informationen: www.chip.de/news/Redtube-Phishing-Mails-...ojaner_65971699.html
Folgende Benutzer bedankten sich: Birgit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Dez 2013 05:59 #2 von Birgit
Guten Morgen Matthias!

Danke für die Warnung!

Liebe Grüße
Birgit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Dez 2013 09:18 #3 von Pamwhy
Hallo Matti,

hast du das mit dem Anhang ausprobiert?

:) :cheer: :P :lol: :silly: :woohoo: B)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Dez 2013 10:28 - 11 Dez 2013 10:40 #4 von matti
Natürlich nicht.

Bei Mails dieser Art informiere ich mich über Google. Zu 99% findet man bereits Artikel zu diesem Spammails.

Normalerweise sehen diese Mails ja in etwas so aus: "Ich seien Makalelel Ukubukuntu und wolle dir als Erbe 25 Millionen Dollar überweise". Dies ist bei dieser Spamattake nun ganz anders. Hier wird man korrekt persönlich angeschrieben. Ich war aber nie auf irgendwelchen Porno-Portalen.

Gleiches mache ich mit nervenden, manchmal im stundentakt eingehenden Anrufen mir unbekannter Telefonnummer. Nummer bei Google eingeben und man findet meist hunderte Beiträge darüber wer dahinter steckt. Auf gar keinen Fall solllte man diese Nummern zurück rufen, weil teilweise direkt auf kostenpflichtige 0190-Nummern weitergeleitet wird.
Wenn von 10000 Angerufenen nur 1000 zurückrufen sind dies bei einem Minutenpreis von 1,99 Euro mal schnell gemachte 1999 Euro!

Das Muster dahinter ist immer ähnlich. Automatisierter Anruf, einmal klingeln lassen, sodass im Telefon die anrufende Nummer angezeigt wird. Dies wird über Tage mehrmals täglich gemacht. Was glaubst du wie viele die Nummer dann zurückrufen? Mehr als 10%!

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Dez 2013 10:39 #5 von Pamwhy
Hallo Matti,

vielleicht bist du interessanter als ich, so Anrufe hatte ich noch nicht ;), nur nachts um 1:30 - 2:30 aus Thailand und die Frau konnte kein Englisch, hat also nicht verstanden, dass sie eine falsche Nummer hatte...., das ging fast ein halbes Jahr 1-2 mal pro Woche so. Gekostet hat das zwar nichts, aber du warst jedes Mal wach.... Telefon abstellen ging nicht wegen meiner Schwiegereltern.....

Aber ich schaue im Internet auch immer nach Nummern, die ich nicht kenne (meist sind die aber aus der Umgebung), bei so Mails hab ich das weniger praktiziert (ist aber ein guter Tipp)..., so komische Mails nehme ich sowieso nicht ernst....

Bis dann und ganz....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.478 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 958

Gestern 2854

Woche 9592

Insgesamt 6618111

Aktuell sind 194 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz