Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Medizinisches Zusatzgepäck Erfahrungen

03 Apr 2015 21:27 #11 von nikolaus
Hallo nochmal,
genau so wie du es beschrieben hast, funktioniert das Sidney. Eine Ergänzung kann ich noch hinzufügen. Ich fliege im Oktober mit Emirates von München via Dubai nach Tokio. Also habe ich jetzt schon mal die Fluglinie kontaktiert und die Auskunft war: Ich solle formlos eine mail schicken und darin beschreiben was ich an medizinischem Gerät oder sonstigen Hilfsmitteln mitnehmen muß. (ich z. B auch ein Atemgerät wegen Schlafapnoe). Es wird dann eine bestimmte Menge an Zusatzfreigepäck genehmigt und das Gerät kann ich auch in die Kabine mitnehmen. Nicht, dass es im Koffer aus versehen evtl wo anders ankommen würde.
Liebe Grüsse
Claus
Folgende Benutzer bedankten sich: Sydney

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

04 Apr 2015 10:16 #12 von Sydney
Hallo
....noch ein mal meinen Senf dazu.
Nikolaus sagt es richtig auch von meiner Erfahrung kann ich auch bestätigen: Das Inkomaterial aufteilen auf die Koffer (wenn möglich) und ins Handgepäck soviel einpacken wie nötig, so das eine Nachlieferung der Koffer zum Hotel wenig später auch kein Problem ist. Mir ist es schon so ergangen auf einen Flug mit drei Mal umsteigen Richtung Fern Ost und hatte Gott Lob genug Windeln und Vorlagen im Handgepäck. Die Koffer waren dann erst 10 Stunden später auf dem Hotelzimmer. Ggf. im Internet informieren wo es Vorort eine Apotheke oder eine Versorgungsmöglickeit gibt. Auch habe ich keinen Stress den Concierge des Hotels oder am Infoschalter vom Kreuzfahrtschiff nach zu fragen wo ich Inkoversorgung bekomme oder besorgen lassen kann.

LG und Frohe Ostern
Sydney

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.149 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 5067

Gestern 8131

Woche 38058

Monat 145349

Insgesamt 5993027

Aktuell sind 65 Gäste und ein Mitglied online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz