Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Dienstag, 18.01.2022, 18.00 – 19.00 Uhr. Thema: "Intermittierender Selbstkatheterismus (ISK) im Alltag" -   live        - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Mit Blasenschwäche Neues ausprobieren?

04 Jun 2005 22:06 #1 von Carmen
Mit Blasenschwäche Neues ausprobieren?

Jede dritte Frau weiß, wie man sich mit Blasenschwäche fühlt. Aber das ist kein Grund zu Hause zu bleiben – das Leben ist viel zu spannend! Viele Frauen bemerken ihre Blasenschwäche zum ersten Mal, wenn sie husten, sich sportlich betätigen oder lachen. Dass sie damit nicht alleine sind, wissen die meisten nicht, denn Blasenschwäche ist genauso verbreitet wie Heuschnupfen.

Die häufigste Ursache ist eine Schwächung des Beckenbodens, der ein kompliziertes Geflecht aus Muskeln und Bindegewebe ist. Er umschließt den Blasenausgang und sorgt dafür, dass die Harnröhre in der richtigen Position gehalten wird. Ein spezielles Verschluss-System, an dem auch der Beckenboden beteiligt ist, sorgt dafür, dass der Urin bewusst zurückgehalten werden kann. Kommt es nun zum Beispiel durch eine Geburt oder durch hormonelle Veränderungen in den Wechseljahren zu einer Schwächung des Beckenbodens, kann das System nicht mehr einwandfrei funktionieren. Ähnlich wie bei anderen Muskeln im Körper lässt sich jedoch auch der Beckenboden durch spezielle Übungen stärken. In Untersuchungen konnte belegt werden, dass ein regelmäßiges Beckenboden-Training sehr gute Erfolge zeigt.

Über Blasenschwäche wird nur ungern gesprochen und sie wird auch oftmals als Kleinigkeit abgetan. Dennoch verändert sie das tägliche Leben – bei manchen Menschen mehr, bei anderen weniger. So sind viele Betroffene verunsichert und haben Angst, dass andere etwas bemerken oder keine Toilette in der Nähe ist.

Viele wissen nicht, dass es spezielle Produkte wie Einlagen und saugfähige Einweghosen gibt, die den Urin zuverlässig auffangen. Sie sind so aufgebaut, dass die Flüssigkeit schnell ins Innere weitergeleitet wird und ihre Oberfläche so immer angenehm trocken bleibt. Besonders bei den Einweghosen hat sich in den letzten Jahren viel getan: Sie können heutzutage wie normale Unterwäsche bei allen Gelegenheiten getragen werden, da sie sich dem Körper durch einen elastischen Bund anpassen.

Selbst unter körperbetonter Kleidung, wie zum Beispiel beim Sport, tragen sie nicht auf. Darüber hinaus bestehen moderne Produkte (z. B. TENA Pants) aus einem hautfreundlichen Gewebe, das die Haut unter der Kleidung atmen lässt. Dieses sogenannte Air-Dry-Layer-Material fühlt sich weich wie Baumwolle an und ermöglicht einen Luftaustausch zwischen Außenseite und Haut. So wird bei körperlicher Aktivität oder warmen Temperaturen eine unangenehme Schweißbildung unter dem Produkt verhindert. Im Innern der in das Höschen eingearbeiteten Einlage sorgt ein spezielles, sehr feines Granulat dafür, dass die Flüssigkeit festgehalten und nicht nach außen dringen kann. Mit dieser Sicherheit ist Blasenschwäche heutzutage kein Grund mehr zu Hause zu bleiben.



Weitere Informationen und Tipps zur Stärkung des Beckenbodens erhalten Sie hier
Gesundheit.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Jun 2005 10:35 #2 von eckhard11
Hallo Carmen,

diesen Artikel hatte ich auch schon gelesen, habe aber vermieden, ihn einzustellen, da er ausschließlich eine Werbung für Tena darstellt.

Und wenn man den Links folgt und auf gesundheit.de ( bzw. auf "hier" ) klickt, öffnet sich nur ein Fenster von Tena.
Und darin ist ja nun wirklich nichts über Beckenbodenstärkung oder Beckenbodentraining zu finden.

Ich leg mich - etwas frustriert - wieder hin :Bett11:
Eckhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Aug 2005 12:06 #3 von KaiWegner
Zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur gibt es ein Femcon-Set. Dies sind verschiedene Gewichte, mit denen man die Beckenbodenmuskulatur trainieren kann. Sollte jeder Urologe kennen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.123 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1066

Gestern 1136

Monat 17176

Insgesamt 8384193

Aktuell sind 63 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)