Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Urodynamik

14 Okt 2016 21:04 #1 von Maulwurf
Hallo meine Lieben,
Ich habe mal eine Frage an euch: wie oft bekommt ihr eigentlich Urodynamiken gemacht? Also insbesondere jene von euch, die auch Botox gespritzt kriegen und/oder auch querschnittsgelähmt sind?

Bei mir ist es so, dass mein bisheriger Urologe sagt, das muss vor jeder Botoxinjektion untersucht werden. Ich bekomme also zweimal im Jahr eine gemacht. Neben der Strahlenbelastung und den Schmerzen und dem Infektrisiko nervt es einfach. Heute hat mir jetzt ein Bekannter Urologe von uns gesagt, das wäre völliger Schwachsinn und pure Geldmacherei. Es würde reichen, alle paar Jahre das mal zu prüfen.

Wie ist das bei euch, wie seht ihr das? Im Krankenhaus war das sogar noch öfter bei mir, dort wurden vier oder fünf innerhalb von einigen Monaten gemacht. Da habe ich es aber noch auf mögliche Veränderungen geschoben.

Gruß Maulwurf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Okt 2016 10:05 - 15 Okt 2016 10:06 #2 von Sebald
Hallo,

bei mir nur alle 2 Jahre. Geschallt wird natürlich öfter...

Wenn du von Strahlenbelastung sprichst, meinst du sicher eine Video-Urodynamik. Im Prinzip reicht doch eine einfach Urodynamik aus. Oder?

Beste Grüße,
Sebald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Okt 2016 13:08 #3 von Elkide
Hallo lieber Maulwurf,

bekomme auch seit zwei Jahren alle 4 - 5 Monate Botox. In diesen 2 Jahren wurde in jedem Jahr eine Urodynamic gemacht, aber nur um zu sehen, ob sich das Blasenvolumen durch das Botox oder die Schrittmacher verändert hatte. Allerdings ist man dabei doch keinerlei Strahlenbelastung ausgesetzt oder? Vor der Botoxbehandlung wird bei mir jedesmal Ultraschall durchgeführt, um zu sehen, ob die Nieren ok sind.

Vielleicht hat diese Untersuchung ja bei dir besondere Gründe wegen der Querschnittslähmung? Sprich doch nochmal mit deinem Arzt, denn so angenehm ist diese Untersuchung ja nun auch nicht.

Liebe Grüße
Elke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Okt 2016 21:49 #4 von Annabelle
Hallo Maulwurf,

ich bekomme alle 10 bis 12 Wochen Botox-Injektionen. Bei der Behandlung letzten Monat fragte mich der Oberarzt, ob ich denn noch einmal eine Urodynamik haben wolle. Er kam darauf, mich das zu fragen, weil ein männlicher Patient mit einem ähnlichen schnellen Intervall der Botox-Injektionen bemängelt hat, dass das bei ihm längere Zeit nicht mehr gemacht worden sei. Ich fragte den Arzt, ob das denn neue Erkenntnisse bringen würde oder ob einfach nur der desolate Zustand meiner Blase bestätigt würde, wurde mir dann erwartungsgemäß beantwortet. Es bringt keinerlei neue Erkenntnisse und bestätigt nur den kaputten Zustand. Somit kann ich mir das sparen und ging so mit dem Arzt konform.

Bei meinem Krankheitsbild ist das überflüssig. Ich bin in einer der besten Neurourologien in Deutschland in Behandlung. Wenn die Ärzte das dort nicht für nötig erachten, vertraue ich dem absolut.

Lieben Gruß, Anna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Apr 2019 22:35 #5 von Lia
Hallo Anna, welche ist denn die beste Neuro Urologie Deutschlands?
Gruss von Lia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Apr 2019 22:55 #6 von Annabelle
Hallo Lia,

das kann ich nicht sagen, da ich nicht vergleichen kann. Ich bin bis bis jetzt ausschließlich in der Neuro-Urologie des Maria-Hilf-Krankenhauses in Mönchengladbach in Behandlung. Ich kann nur positives berichten. Bis zum ersten Termin vergeht natürlich eine Weile, ist man aber einmal im System, klappt alles ganz hervorragend ohne lange Wartezeiten. Alle Mitarbeiter sind hervorragend qualifiziert und pflegen einen sehr, sehr netten Umgang mit den Patienten. Ich bin auf jeden Fall ausgesprochen zufrieden.

Lieben Gruß, Anna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Apr 2019 08:04 #7 von Elkide
Hallo liebe Lia,

deine Frage, welches die beste Neurourologie Deutschlands ist, kann dir sicherlich niemand ausschließlich beantworten.

Es kommt auf so viele verschiedene Faktoren an, die meistens auch das eigene subjektive Empfinden widerspiegeln. Eine große Rolle spielt auch die Erreichbarkeit bzw. die Wohnortnähe.

Eine Orientierungshilfe könnte dir evtl. die Rankingliste sein, die von Focus Online veröffentlicht wird und nach Postleitzahlen geordnet ist.

Liebe Grüße
Elke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Apr 2019 12:56 #8 von Sebald
Hallo!

Ich glaube, Lia wollte einfach nur die Klinik genannt wissen, die Anabelle als "eine der besten Deutschlands" bezeichnet hat. Jetzt wissen wir: Mönchengladbach!

Zur eigentlichen Frage: Irgendwo - war es die Gesellschaft für Kontinenz? - habe ich einmal eine 'Anleitung' gelesen, wie mit neurogenen Blasenstörungen ärztlich zu verfahren sei.

Und da, meine ich, stand tatsächlich was von einmal pro Jahr eine Urodynamik (= UD).

Aber ein Video-UD muss es tatsächlich nicht sein. Auch wenn man ISK macht, scheint mir eine jährliche UD nicht wirklich notwendig. Man will halt unbedingt Rückstau und Nierenprobleme vermeiden bzw. diese frühzeitig entdecken.

Das engmaschige Schallen ist da aber wesentlich wichtiger.

Jedenfalls aus meiner gewiss eingeschränkten Laiensicht heraus.

Beste Grüße,
Sebald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.196 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 895

Gestern 1726

Woche 10157

Insgesamt 6984941

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz