Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Erfahrungen mit INNOVO Trainingsgerät zur Stärkung der Beckenboden-Muskulatur?

06 Jun 2018 12:19 #1 von Likara
Hallo,
hat jemand Erfahrung mit dem INNOVO Trainingsgerät ?
Bis zum 10.06.2018 wird es beim Hersteller für 249 Euro (statt 399) als Sommer-Spezial angeboten.
www (.)restorethefloor(.)com - für Männer und Frauen

Ich wäre für schnelle Rückmeldungen dankbar, die Ersparnis bei dem Angebot ist enorm.
Danke im Voraus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Jun 2018 12:48 #2 von herirein
Das Problem ist, dass der Händler keine Rücknahme ermöglicht (nur bei Transportschaden und Defekt). Testen ist somit ausgeschlossen. Wenn es bei dem Einen funktioniert, kann der Andere die 249 Euro in den Sand gesetzt haben. Außerdem ist bei solch hohen Rabatten immer Vorsicht geboten!

Gruß Heribert

Menschen sind wie Engel mit nur einem Flügel,
um fliegen zu können müssen wir uns umarmen
(Luciano de Crescenzo)
Folgende Benutzer bedankten sich: Likara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jun 2018 22:15 #3 von Anna K
Hallo Likara,

ich bin sehr zufrieden mit dem Innovo-Trainingsgerät. Es dauert ein bisschen bis man raus hat wie man die Manschetten richtig anlegt aber mir hat das Gerät gut geholfen. Benutze es seit ca 2 Monaten 5 mal in der Woche und brauche keine Einlagen mehr.

Liebe Grüße
Anna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jun 2018 10:51 #4 von Likara
Danke, ich habe es gestern kurzentschlossen gekauft (für den Sommer-Preis) und hoffe es klappt bei mir auch.
Gruß aus Leipzig

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Nov 2019 12:44 - 12 Nov 2019 12:48 #5 von Jäger
Hallo Likara, dein letzter Beitrag ist ja schon einiges her, aber wie sind denn nun deine Erfahrungen mit dem Gerät, wenn ich fragen darf?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Nov 2019 07:51 #6 von Frankfurter
Hallo und Guten Tag,

ja auch ich bin an einem Erfahrungsbericht ( INNOVO) sehr interessiert. Alle anderen Geräte ... außer Spesen nichts gewesen.... leider.

Danke schon mal im voraus für Erfolgsinfos... wenn es welche gibt.

Gruss

Frankfurter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Dez 2019 18:31 #7 von DS9
Hallo Frankfurter,

Langzeit-Erfahrungen kann ich keine angeben, weil ich es erst seit kurzem benutze.

Ich habe das Gerät vor vier Wochen gekauft. Ich nutze es seit 3 Wochen und merke schon nach der ersten Woche eine Verbesserung (kann teilweise schon von den dicken Tena-Einlagen auf dünnere wechseln und bleibe seit ein paar Tagen im beruflichen Umfeld länger trocken, obwohl ich etwas trinke).
Meine Ausgangslage: ich bin weiblich, nutze es im Programm 1 für Belastungsinkontinenz. Es wurde mir von meiner Gynäkologin, meiner Kollegin (sie hatte es nach dem dritten Kind gebraucht, wo sie ewig herumturnte und mit dem Gerät nach 5 Wochen trocken gewesen sei) und inzwischen auch einem Urologen zu einer Vorbereitung auf eine OP (Harnleiterkorrektur am Beckenboden) empfohlen. Ich hatte im Rahmen einer ganz anderen Erkranung (keine Schwangerschaft oder OP im Beckenbereich) sehr stark abgenommen (mehr als 20kg). Dannach hatte ich Pech und mir in den heißen Sommertagen eine fiese Erkältung zugezogen. Musste extrem stark Niessen. Dabei hatte ich plötzlich einen stechenden Schmerz im Unterlaib und war ab da harninkontinent... eine ziemlich böse Überrasschung. Also ich habe nicht eine "reine" Belastungsinkontinenz, weil anatomisch der Harnleiter verrutscht ist. Nur ist es bei Belastung extrem (läuft quasi bei Gehen oder Treppensteigen einfach). So habe ich nächstes Jahr eine OP vor mir. Dem Urologen passte mein schwacher Beckenboden nicht, er meinte mit besserer Muskulatur hätte ich weniger Harnverlust trotz dem Verrutschen des Harneleiters. Einen schnelleren OP-Termin konnte ich nicht umsetzen (geht einfach zeitlich nicht). So bleibt eben Zeit, den Beckenboden aufzubauen. (Wobei mir unklar bleibt, warum ich dann vorher gar keine Probleme hatte. Na ja, ist nich tzu ändern.) Zur Verbesserung der Beckenbodenstärke bekam ich erst die herkömmliche Physio, die ich auch zu Hause präzise und ausgiebig absolvierte, aber der Erfolg blieb bisher aus. Die Empfehlung zu dem Gerät das Belatungsinkontinenz-Programm zu machen, um für den Erfolg der OP vorzuarbeiten, fand ich interessant. Der Preis ist aber auch happig. Ich habe den Kundenservice angerufen wegen dem Problem der Rückgabe bei Defekten (hatte dazu etwas im Netz gelesen). Man sagte mir, wenn es in den ersten Tagen schon defekt sei, könne ich es selbstverständlich zurück schicken. Das musste ich aber nicht. Wie der Aspekt also real ausschaut, kann ich nicht sagen. Es besteht vermutlich schon ein Risiko dabei. Das Gerät scheint aus Irland zu kommen, die Pads aus USA.

Allerdings bin ich auch auf der Suche nach evtl. länger bestehenden Erfahrungen oder Tipps in Bezug auf die Gel Pads. Die sind ein Kostenfaktor. Mich würde interessieren, wie lange die bei anderen halten. Und ob da evtl. irgendwelche Kontaktsprays (wie bei den Tens-Elektrosimulationsgeräten) einsetzbar sind.

Das Gerät ist in Bezug auf das Control Modul (schau Dir das mal auf der Seite von restorethefloor.com an), die Kabel und die schwarzen Manschetten relativ robust gebaut. Ich komme mit Hüftumfang 103cm mit Größe S und Pad-Position B anatomisch gut klar.
Allerdings halten die mitgelieferten Gel-Pads laut Hersteller ca. 60 Tage. Das ist aber auch von der Hauttrockenheit, Gebrauch und Abdeckung mit den immer wieder genau mit der richtigen Seite aufzudrückenden Plastikfolien abhängig. So hatte ich bereits Ende der zweiten Nutzungswoche an einem Pad eine Haftungsfehlermeldung des Gerätes. Das konnte ich durch Neuanlegen und vorsichtig etwas Wasser auftupfen an einer unebenen Stelle wieder verbessern. (Man zieht also diese Gelpads immer wieder mit den Manschetten von der Haut ab und dabei bleiben Hautschuppen daran kleben, was nach und nach die Haftung vermindert. Dann drückt man die Plastikabdeckungen wieder an die Pads, um das Gerät verstauen zu können und damit kein Schmutz etc rankommt.
Ich nehme das Gerät abends und dusche vorher, sorge aber für eine getrocknete Haut.
Weil ich tatsächlich etwas Besserung merke (jemand mit nur Belastungsinkontinenz müsste damit noch mehr erreichen), habe ich also Angst, dass die Pads versagen und ich wieder auf den Stand vorher zurückfalle. So habe ich 2 Packungen Pads für zusammen 79euro nachbestellt, die schnell kamen und nun bereit liegen.
Für das Gerät werden 2 Packungen benötigt (1 Packung pro Bein-Seite!). D.h. ich werde wohl noch mindestes 2, wohl eher 4 weitere Packungen Gel-Pads benötigen, bis zu meiner OP. Und danach soll / will ich es noch weiter nutzen.

Das Gerät hat ein Programm für Belastungsinkontinenz und eines für Dranginkontinenz sowie eine Kombi-Empfehlung bei Mischinkontinenz.
Zu den Programmen wird eine Wochenplan-Empfehlung angegeben (z.B. Belastunginkontinenz 5 Tage tägl, 30min und dann 2 Tage Pause; bei Dranginkontinenz Progr.2 jeden 2.Tag).
Sobald man sich angeschlossen hat und das Control Modul einschaltet, prüft das System, ob alle Pads korrekt Strom übertragen können, dann geht es los. Sobald man die Stärke beginnt zu erhöhen, geht der Contdown für die 30min los. Es ist also sehr einfach zu bedienen. Die Kontraktionen spürt man im Damm- und Po-Bereich -wie in der Anleitung beschrieben- deutlich. Ich atme dabei wie in der konventionellen Gymnastik (bewußt einatmen zwischen den Kontraktionen und dabei locker lassen - bewußt langsam ausatmen und Beckenboden dabei anspannen während der vom Gerät erzeugten Kontraktionen. Das steht zwar nicht in der Anleitung, aber ich mache es trotzdem so.

In der letzten Februarwoche habe ich meine OP un danach werde ich es wohl noch etwas einsetzen. Kann ja in einigen Wochen nochmal schreiben, wie und ob es weiter gewirkt hat.

Viele Grüße :)
Dani

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Dez 2019 08:50 #8 von Frankfurter
Hallo Dani

recht herzlichen Dank für Deinen sehr ausführlichen INNOVO Bericht. Der Bericht lässt ja eine gewisse Hoffnung aufkommen, das Gerät mal aus zu probieren. Ich habe schon eine Anzahl von Geräten " alles Wundergeräte" ausprobiert. Aber Erfolg bisher ... nix, nichts, Geldweg:evil:

Z. Zeit habe ich zum Ausprobieren für 4 Wochen den "Local Applicator" ( EUR 880,00 ). Aber so wie es aussieht auch keine wirkliche Besserung bis heute erlebt. Vielleicht habe ich auch eine zu grosse Erwartungshaltung ( bei diesem Preis ! ) , da einem der Harnverlust doch etwas auf "Gemüt" schlägt. Ich habe im Jan/20020 einen Termin bei meinem Urologen:whistle: . Grosse Hoffnung/en auf Linderung des Problems kann ich nach den langen Wochen / Jahren nicht mehr so schnell haben. ABER aufgeben kann ich natürlich auch nicht.

Für Deine OP.... viel Erfolg.. bleiben wir immer trocken.

Gruss

Frankfurter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.127 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 743

Gestern 2108

Insgesamt 7806433

Aktuell sind 92 Gäste und keine Mitglieder online

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.