Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch & Information | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Erfahrungen...mit der Urin-KLAMMER Dribblestop...

25 Apr 2020 07:39 #1 von Michell
Hallo...

Ich bin jetzt 70 Jahre alt, etwas seit einem Halben Jahr wird die Harnblase ...unbemerkt...*im Tiefschlaf ...entleert.
Tagsüber habe ich keine Problem damit. Nur in der Tiefschlaf-Phase merke ich es nicht, dass Urin abläuft in das SPEZIELLE AUFFANG Höschen, das ich Nachts an habe.
Deshalb meine Frage...die DRIBBELSTOP...Klammer, könnte sie Abhilfe schaffen ?

Beim Urologen war ich zur Untersuchung. Er meinte, es sei soweit alles ok.
Die Muskulatur des Harnleiters sei zu schwach geworden. Das sei aber altersbedingt und okay.
Das war es....

Liebe Grüsse Michell

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Apr 2020 12:16 - 26 Apr 2020 12:20 #2 von stephanw
Hallo Michell,

erstmal herzlich Willkommen hier im Forum.

Ob eine Penisklemme funktioniert hängt sehr stark von deinem Inkontinenztyp ab. Ausserdem kann es sein, dass durch die Klemme die Blutzirkulation im Penis gestört wird. D.h. zu lange Tragezeiten sind eher problematisch.

Meine Erfahrung mit einer Penisklemme:
Ich habe eine Dranginko mit schwallartigem Urinverlust (so 200-300ml) und nutze eine Penisklemme (C3 Penisklemme) nur im Schwimmbad, um noch etwas Zeit zu gewinnen die Toilette zu erreichen. Richtig abdichten tut die Klemme aber bei einer Dranginko nicht, bei mir gehen Tropfen ab wenn die Blase sich entleeren will. Ist aber im Schwimmbad kein Problem, da kann ich drüber stehen, ich steh da jedenfalls nicht in einer Pfütze. Und zu lange trage ich die auch nicht, ist einfach unangenehm und tut nach 2-3 Stunden weh.

Wenn du keine aufsaugenden Inkoprodukte verwenden möchtest solltest du es vielleicht mit einem Kondomurinal probieren. Der Urin wird dann über einen Schlauch in einen Bettbeutel geleitet. Kommt halt drauf an, ob dich der Schlauch beim Schlaf stört. Bei mir ist es leider so - deswegen verwende ich Windeln (tags und nachts).

Grüsse
Stephan
Folgende Benutzer bedankten sich: Michell

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Apr 2020 06:41 #3 von Michell
Hallo Stephan...

Lieben herzlichen Dank, für Deine Erfahrungs-Mitteilung über die Penisklammer-Methode.
Die 85€ was die Klammer kostet, machen den Bock auch nicht fett.
Da ich...nur...im Tiefschlaf Urin( etwa 300ml unbemerkt verliere und Tagsüber quasi trocken bin, versuche ich es mit der Klammer.
Nachts habe ich saugfähige Windelhosen an und wenn ich auf der ...Seite liege...im Schlaf, läuft doch einiges Urin aus den Saughosen heraus.
Mal sehen, wie und ob ich es in den Griff bekommen: iCH DANKE DIR FÜR DEINE iNFO:

HERZLICHE Grüsse

Michell

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Apr 2020 06:54 - 28 Apr 2020 06:58 #4 von stephanw
Hallo Michell,

das Motto gilt sowieso immer bei einer Inkontinenz: probieren geht über studieren. Es gibt nicht DIE Lösung die für alle funktioniert, sondern das ist alles sehr individuell.

Falls es mit der Klemme nicht funktioniert und das Urinalkondom wegen des Schlauchs auch problematisch ist, solltest Du evtl. nochmal nach anderen Saugprodukten Ausschau halten.

Ich habe einen sehr unruhigen Schlaf und wühle mich von Bauch-, Rücken- und Seitenlage mehrmals im Bett in und her und habe da auch viel experimentieren müssen bis ich das richtige Produkt gefunden habe. Gute Erfahrung nachts habe ich mit der Betterdry, mit der habe ich schon lange kein nasses Bett mehr und aufgrund des höheren Seitenauslaufschutz passieren (offensichtlich) auch in Seitenlage keine Unfälle. Nachteil ist, die Betterdry ist eine relativ dicke Nachtwindel (keine Pants). Kostet ca. 18 € für 15 Stück, die GKV wird die sehr wahrscheinlich nicht erstatten.

Ich drück dir die Daumen das es mit der Penisklemme für Dich funktioniert!

Grüße
Stephan
Folgende Benutzer bedankten sich: Michell

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

04 Mai 2020 09:16 #5 von Michell
Hallo Stephan...

Genau...Nur der Versuch, macht klug...
Deshalb sind ja die Tipps der einzelnen Forum-Teilnehmer, wie Du zB. <<<ja Gold wert.
Um den LEIDENSWEG zu verkürzen. Deshalb Danke ich Dir sehr, dass Du deine gemachten Hilfsmittel-Erfahrungen...weiter gibst.
In diesem Sinne, alles gute für Dich...

Herzliche Grüsse Michell (der geplagte :) )

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.202 Sekunden

- Anzeige -

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 766

Insgesamt 7782032

Aktuell sind 86 Gäste und ein Mitglied online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.