Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Starker Harnabgang nachts

22 Nov 2020 13:09 #1 von erasmus
Hallo Mitglieder,
seit fast 2 Jahren leide ich unter Inkontinenz in der Form, dass ich besonders nachts kräftig ohne dies zu bemerken Wasser lasse. Die Windelhose und zusätzlich als Schutz genutzte Tücher sind voll durchnässt. Ich dürfte fast 1 Liter sein.
Auffallend:
- Nachts besonders stark zwischen 2 und 6 Uhr
- Am Tag füllt sich eine Windel auch mit ca. 1/2 Liter: Zusätzlich uriniere ich normal alle paar Stunden.
- Der Urin hat normale Farbe (mithin kein Blut etc.)
Meine Prostata ist vergrößert, aber nach Aussage der Ärzte noch nicht besorgniserregend. Der PSA-Wert liegt bei 5%.
Nach Spasmex - 15 mg - hatte ich vor einem Jahr Besserung, aber leider auch einen Harnverhalt, so dass ich für weitere Einnahme etwas ängstlich bin.
Meine Frage: Was kann man tun? Gibt es Naturprodukte? Wer hat ähnliche Probleme? Mein Alter: 78
Danke für Infos.
Erasmus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Nov 2020 16:12 #2 von stephanw
Hallo Erasmus,

erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum.

Ich (40) leide an einer starken Dranginkontinenz und nässe tags und nachts ein. Nachts habe ich zwischen 800-1200ml Urinverlust (entspricht ca. 2-3 Blasenfüllungen). Ich bekomme vom Harndrang nachts nichts mit sondern wache morgens mit durchnässter Windel auf. Tagsüber bekomme ich ab ca. 200-300ml Blasenfüllung einen unkontrollierbaren Harndrang, den ich nicht zurückhalten kann. Da ich über den Tag verteilt recht viel trinke (so ca. 3-3.5L) habe ich quasi permanenten Harndrang. Ich möchte meine Trinkmenge meinen Nieren zu liebe aber auch nicht reduzieren, wenngleich die ich die Einnässfrequenz dadurch vermutlich senken könnte.

Ich bekomme als Medikament Vesikur 10mg, was ich tgl. einmal einnehme. Nebenwirkungen habe ich keine, sonderlich viel bringen tuts aber auch nicht.

Frage zu Deinen Problemen:

- Du schreibst, du kannst tagsüber noch die Toilette benutzen hast aber dennoch eine volle Windel mit ca. 0.5L. Wie kann ich mir das vorstellen? Hast du permanenten Harnverlust oder sind das Unfälle, die ein paar Mal am Tag passieren?
- Hast du schon urologisch alles abgeklärt und ggf. eine Urodynamikuntersuchung gemacht?
- Welche Inkontinenzform wurde bei Dir festgestellt?

Zu Naturprodukten habe ich leider keine Infos.

Viele Grüße
Stephan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

23 Nov 2020 08:13 #3 von Frankfurter
Hallo Erasmus,

zu Deiner Frage: Starker Harnabgang nachts !

Es sind viele Faktoren die unser Leben beeinflussen und lenken...

Gibt doch mal bei "Tante Google" ein - Suchen.....

"Einfluss der “inneren Uhr” auf die Nierenaktivität - Esanumwww.esanum.de › posts › inneren-uhr-nierenaktivitat


Auch ich ( Alter 80 :sleep: ) bin in diesen frühen Morgen- Stunden wegen der Blasenfüllung unterwegs :whistle:

Bisher habe ich noch kein "Heilmittel" für das Durchschlafen gefunden. Nur viel Geld verbraten. Entweder Urinal-Kondom und Nachtbeutel oder dicke Windel mit Schutzhose.


Gruss

Frankfurter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.141 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 627

Gestern 680

Insgesamt 7915940

Aktuell sind 59 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.