Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Dienstag, 18.01.2022, 18.00 – 19.00 Uhr. Thema: "Intermittierender Selbstkatheterismus (ISK) im Alltag" -   live        - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Starke Verschlechterung Inkontinenz nach COVID Impfung (Astra)

23 Mär 2021 16:02 #1 von Maulwurf
Hallo zusammen, nachdem ich seit der letzten Botoxgabe wirklich einen sensationellen Erfolg hatte (17 Monate mit zusätzlichen Medikamenten Dronaabinol, 4x Spasmex und 1x betmiga) Habe ich gestern die Astra Impfung bekommen und leider sind meine Befürchtungen wahr geworden, dass der Impfstoff für mich absolut nicht geeignet ist. Ich habe hohes Fieber und Schüttelfrost entwickelt, teilweise bis zu 40°. Für mich fast noch schlimmer: innerhalb einiger Stunden war ich inKontinent. Hat jemand zufällig ähnliche Erfahrungen gemacht, auch bei anderen Impfungen? Ich kenne das so bisher gar nicht. Jetzt kann ich nur hoffen, dass wenn das Fieber zurückgeht auch die Inkontinenz besser wird.
Ansonsten kann ich jedem aus der persönlichen Erfahrung von dem Impfstoff leider nur abraten. Auf der anderen Seite muss es natürlich nicht bei jedem genauso beschissen laufen und es kommt bestimmt auch immer auf die Vorerkrankungen an. Aber wenn jemand die Wahl hat (ich hatte sie nicht trotz aller Versuche) würde ich diesen Impfstoff nicht empfehlen
Dieses Thema wurde gesperrt.
23 Mär 2021 16:49 - 23 Mär 2021 16:53 #2 von Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Hallo Maulwurf,

wir sind uns ziemlich sicher, dass wir an dieser Stelle keine Entscheidung treffen können, die bei allen Zustimmung findet.

Eine Diskussion zum Thema Impfstoffe, deren Wirkung oder auch Nebenwirkung, kann in einem Forum wie unserem nur als Phantomdiskussion geführt werden.

Egal in welchem Medien man sich in den letzten Monaten bewegt, sei es im Kommentarbereich großer Medien, sozialen Netzwerke oder sonstiger Diskussionsplattformen, immer, aber auch immer arten solche Diskussionen aus.

Einige werden es begrüßen, andere werden laut Zensur rufen. Wir haben uns entschlossen, diesen Thread zu schließen. Wir lassen den Thread aber stehen, weil sich jeder seine eigene Meinung bilden kann.

Der Vorstand der Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Ladezeit der Seite: 0.091 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1053

Gestern 1136

Monat 17163

Insgesamt 8384180

Aktuell sind 64 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)