Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Do, 28.10.2021, 18.00 – 19.00 Uhr. Thema: "Handicap und Sexualität" -   live                             - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Verstopfter Bauchdeckenkatheter

28 Jun 2021 15:11 - 28 Jun 2021 15:24 #1 von Sareno
Hi
Ich habe seit 2019 einen Bauchdeckenkatheter und nehme 3x täglich Acimol 500, vom Urologen empfohlen und trinke sehr viel und trotzdem ist mein Katheter verstopft gewesen. Wie kann so etwas passieren?
Lg sareno

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Jun 2021 15:31 #2 von matti
Lieber Sareno,

mitunter muss die Welt nicht zweimal erfunden werden. Es gibt einen ganz hervorragenden Artikel der Deutschen Apotheker Zeitung, welche die Frage warum es zu Verstopfungen kommt, ganz hervorragend beantwortet:

www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az...pfter-blasenkatheter

Gruß
Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Jun 2021 22:34 - 28 Jun 2021 23:16 #3 von Sareno
Hi matti,
aber ich trinke genug, deshalb verstehe ich es nicht. Mein urologe sagt ich neige zu steinbildung, deshalb 3x täglich acimol 500 mg:-)hatte früher auch mal ne nierenkolilk und nierensteine.
Lg sareno

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Jun 2021 12:40 #4 von bienchen123
Hallo Sareno,

Dein Problem kenne ich auch!
Verstopfte SPK haben mich schon des Öfteren in der Vergangenheit zum urologischen Notfall gemacht...:unsure: :blink: :sick:

Aber ich habe auf Empfehlung meines neuen Urologen ausprobiert, den Urin durch konsequente Überdosierung mit Vitamin C zu übersäuern. Vorzugsweise trinke ich mehrmals täglich ein kleines Glas Orangensaft. (Zuviel auf einmal davon zu trinken bringt nix, weil der angesäuerte Urin ja doch recht bald wieder abgeleitet wird. Außerdem mag mein Magen das dann auch nicht!) Mein Doc sagte mir, dieses Zuviel an Vitamin C sei auch nicht schädlich, weil das überschüssige Vitamin C von Körper selbst wieder abgegeben wird.
Das klingt jetzt vielleicht erst einmal sehr unspektakulär.
In der Folge beobachte ich aber, dass ich schon lange "kein Theater" mehr mit verstopftem Katheter hatte. Positiver Nebeneffekt bei mir: Der Urin im Beutel "riecht nicht mehr seltsam und bisweilen streng"!
Genau wie in dem von Matti benannten Artikel kontrolliere ich aber auch regelmäßig (1-2 Mal pro Woche) den pH-Wert meines Urins mittels Teststreifen.

Noch etwas:
Ich bekomme seit einiger Zeit einen durchsichtigen Silikon-Katheter eingelegt: Bei diesem kann ich selbst sehen und kontrollieren, in welchem Maße sich Inkrustationen bilden und ob bzw. dass sie sich im dünnen Schlauch anlagern. Bei mir passierte das früher mit stark steigender Tendenz nach jeweils spätestens 3 Wochen Liegezeit des Katheters. Dann half wieder nur der Katheterwechsel. :unsure:
Das ist aber alles insgesamt sehr viel weniger geworden unter der Vitamin-C-Überdosierung!
Und wir konnten sogar die Verweildauer des Katheters bei mir auch inzwischen wieder etwas erhöhen!

Weil ich so positive Erfahrungen damit gemacht habe, gebe ich Dir diesen Tipp gerne weiter!
Vorher hatte ich auch ganz gute Erfahrungen gemacht mit der Einnahme eines (freiverkäuflichen) Präparats namens Aqualibra.
Aber mit dem O-Saft ist es noch besser geworden - und das ist viel einfacher!
Und: Flüssigkeit nimmst Du mit dem Getränk ja auch noch auf!:cheer:

Vielleicht ist das ja auch für Dich eine Option?

Du müsstest vielleicht erst sachte testen, wie Dein Magen reagiert.
Ach ja, Zahnärzten gefällt diese Therapie übrigens nicht so gut, wenn die Patienten noch ihre eigenen Zähne haben: Hier geht es um die Säure, die gerne den Zahnschmelz angreift.
Aber: Es passiert wohl nichts, wenn man anschließend ein Milchprodukt (z.B. ein Stückchen Käse) zu sich nimmt!

In diesem Sinne: Guten Appetit und gute Besserung!

Liebe Grüße!
Monika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Jul 2021 21:42 #5 von Sareno
Hallo
Ich werd es mal. Mit osaft ausprobieren
Lg sareno

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.114 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 617

Gestern 951

Monat 28617

Insgesamt 8334477

Aktuell sind 53 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)