Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Ein halbes Jahr ohne SBK und wie es aktuell aussieht.

14 Jun 2023 20:06 #1 von Tanja123
Hallo Allerseits, habe ja schon lange nichts mehr von mir hören lassen. Ich hoffe es geht euch allen soweit gut ! :-)
Ich habe ja seit kurz vor Weihnachten meinen SBK raus und katheterisiere mich selber alle 2 Tage..
Wenn ich" drücke" am Schluß habe ich einen RH von ca. 20-50 ml.
Wenn ich nicht drücke sind es oft um die 100 -150 ml...
Und seit vorgestern sticht es beim katheterisieren... aber mein Stick ist sauber... keine Entzündung... nur vorgestern hatte der Stick Blut angezeigt.
Hatte tatsächlich seit SBK Entfernung keinen Infekt mehr!
Habe am 4 Juli wieder eine Kontroll Urodynamik... meint ihr das sich die kaputten nerven noch bessern können nach einem jahr seit op? Würde ein Schrittmacher helfen komplett zu entleeren ohne RH? Ich würde mich sehr über Meinungen freuen! Vielen Dank und liebe Grüße von Tanja

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

14 Jun 2023 23:09 #2 von martinK
Hallo Tanja

Danke für das Update, positive Nachrichten sind immer schön!

Wie oft entleerst Du denn am Tag? Wenn Du die Blase regelmässig durchspülen kannst, sind auch 100-150 ml für die Niere keine Gefahr. Es kann sein, dass die Blase mit der Zeit ihre Elastizität verliert, darauf musst Du achten (wie ich auch). Aber mit 20-50 ml bist Du vermutlich auf der sicheren Seite. Die Urodynamikuntersuchung macht sicher Sinn, da sie Hinweise auf eine Rückstau geben kann.

Ob die Nerven weiter heilen können oder sakrale Nervensimulation Deine Situation weiter verbessern kann, wird Dir möglicherweise niemand sagen können. Letzteres wirst Du einfach ausprobieren müssen, um die Antwort zu erhalten. Es fragt sich, ob sich dies bei Dir lohnt.

Ich merke, dass regelmässiges Beckenbodenüben zur besseren Entleerung beiträgt. Zudem versuche ich mich beim Wasserlassen darauf zu konzentrieren, dass der Strahl nicht unterbrochen wird. Das ist nicht einfach, da ich ja neben der unvollständigen Entleerung inkontinent bin und die Miktion manchmal ohne grosse Vorwarnung einsetzt und nach ein paar Sekunden wieder abbricht.

Herzliche Grüsse
Martin

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

17 Jun 2023 16:28 #3 von Tanja123
Hallo lieber Martin, vielen Dank für deine Antwort! Eigentlich bin ich soweit zufrieden wie es ist. Selbst wenn es so bleibt. Der Operateur hat nem super Job gemacht und es hätte noch viel schlimmer sein können. Hab ein tolles Wochenende! LG Tanja

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

17 Jun 2023 22:31 #4 von martinK
Hallo Tanja

Es ist ein gutes Zeichen, dass Du motiviert bist, Deine Situation weiter zu verbessern. Aber ja, dass Du wieder spontan entleeren kannst, und der Restharn sich im Rahmen hält, ist verglichen zu Deiner Situation, als Du das erste Mal hier geschrieben hattest, ein toller Fortschritt.

Ich habe nächste Woche ebenfalls eine Urodynamikuntersuchung, bin gespannt was dabei rauskommt.

Alles Gute und schönen Sonntag
Martin
Folgende Benutzer bedankten sich: Isame

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: MichaelDah
Ladezeit der Seite: 0.142 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1716

Gestern 2278

Monat 59803

Insgesamt 10007130

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden