Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Nach Geburt - Stuhlinkontinent

25 Feb 2019 12:58 #1 von Malu
Hallo zusammen

Ich bin neue hier 30 Jahre alt und vor 7Monaten mein Kind entbunden ich hatte eine schwere Geburt dabei wurde der äußere Schließmuskel verletzt und ich bin seitdem stuhlinkontinent.

Ich trainiere seit 4 Monaten intensiv mit Biofeedback und Elektrostimulation aber leider noch ohne Erfolg

Ich wollte euch mal fragen, ein Arzt rät mir zum Shingterrepair, kenn sich jemand von euch mit dieser OP?

Grüße Malu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Feb 2019 14:31 #2 von Anka-26
Liebe Malu,

leider kenne ich mich mit dieser OP nicht aus, aber ich wollte dich in diesem Forum willkommen heißen .... obwohl ich selbst auch noch neu bin!

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass sich hier noch jemand meldet, der sich damit auskennt.

Eventuell wäre es hilfreicher, diese OP Methode als Thema Titel zu schreiben, so dass Leute, die sich damit auskennen, eher darauf aufmerksam werden!

Viele Grüße
Anka

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Sep 2019 16:33 #3 von Dori
Hallo Malu.

Ich bin eben auf deinen Beitrag gestoßen und möchte wissen ob es bei dir was neues gibt.

Ich bin 28 und habe eine 20 Monate alte Tochter. Bei mir ist bei der Geburt der komplette Schließmuskel bis zum Enddarm gerissen. Es blieb keine einzigste Faser erhalten. Seitdem bin ich auch Stuhlinkontinent. Ich habe alle konventionellen Therapien hinter mir. Leider ohne Erfolg. Jetzt sagt ein Krankenhaus ich soll den Darmschrittmacher probieren und ein anderes ich soll ihn rekonstruieren lassen. Davor hab ich natürlich angst. Hast du den Eingriff mittlerweile machen lassen?

LG Dori

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Sep 2019 20:42 - 08 Sep 2019 20:43 #4 von Malu
Hallo Dori

War es dein erstes Kind?
Dann hattest du einen DR4 und der wurde nicht genäht bei der Geburt, warum nicht??
Wie ist dein Beckenboden ansonst ist der unter der Geburt auch in Mitleidenschaft gezogen worden? (Muskeln/nerven?)

Ich habe mich noch nicht entschieden, habe jetz bald nochmal einen neuen Termin bei einem anderen Arzt.

Hier in dem Forum kann man nicht privat Nachricht schreiben oder? wäre es möglich dir irgendwie privat zu schreiben?

Grüße
Malu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Sep 2019 11:01 - 09 Sep 2019 11:02 #5 von matti
Hallo Malu,

jedes Profil bietet die Möglichkeit zahlreiche Kontaktmöglichkeiten anzugeben. Beispielsweise Facebook, Twitter, Instagram usw.

Gibt es den einen Grund, warum man in einem speziellen Forum für genau diese Fragen, in dem man sich kostenfrei und anonym austauschen kann, ein Erfahrungsaustausch nur privat stattfinden soll?

Gruß
Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Sep 2019 11:26 #6 von Julia Immenhof
Hast du schon herausgefunden woran es liegt? Ich habe in wenigen Wochen auch Geburtstermin und würde es gerne vermeiden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Sep 2019 12:32 #7 von Dori
Es war meine erste Entbindung? Und bei dir?
Bei mir würde es nach der Entbindung direkt genäht. Nur leider ist es nicht gut zusammen gewachsen und es fehlt ein Stück vom Schließmuskel. Der eine Arzt denkt dass die Nerven beschädigt wurden. Ansonsten geht es meinem Beckenboden gut. Die Muskeln die vorhanden sind, sind wieder relativ stark. Bei mir ist das Problem dass ich es nicht rechtzeitig merke wenn ich muss und es dann einfach nicht halten kann. Der eine Arzt denkt es liegt an den Nerven, der andere, es fehlt am fehlenden Stück.

Was ist bei dir das Problem?

Ich hoffe ich hab keine Frage vergessen

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Sep 2019 15:28 - 11 Sep 2019 15:31 #8 von Malu
@ Matti: Danke für den Tipp
ich dachte eben das Mamas die das ähnliche nach einer Geburt erlebt haben sich vill austauschen möchten und dass dan eben nicht mehr in dieses Forum unbedingt passt,...

@Julia: wie du diese Problem am einfachsten Vermeiden kannst ist ganz klar ein Kaiserschnitt!!!
jetz hast du noch die Chance dich vorher zu Informieren:
www.geburtsrisiken.de
und unter FB:
Kaiserschnitt oder natürliche Geburt: Die Risiken der vaginalen Geburt

@Dori: warst du im Beckenbodenzentrum?
ja es klingt ähnlich wie bei mir (Neven/Muskeln--> einig ist sich da keiner so richtig, ich habe zusätzlich aber noch ein Abriss des BB und dadurch eben noch andere Baustellen)
was sagen die Ärzte zum Repair bei dir wir sind die Erfolgsasussichten?
(Hab mal Mattis Rat befolgt ;-) kannst mich gern anschreiben, siehe Kontaktdaten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Sep 2019 10:04 #9 von Dori
Ja ich war in einem Beckenbodenzentrum am Klinikum Bamberg. Dort habe ich alle konventionellen Therapien versucht. Der Arzt meinte, er fände den Darmschrittmacher die beste Lösung für mich. Er kann den Eingriff aber selbst nicht durchführen und ich solle dies in Würzburg machen lassen. In Würzburg wurde ich dann nochmal gründlich untersucht. Dort finden Sie den repair als die bessere Methode in meinem Fall. Allerdings ist das Risiko natürlich sehr groß. Vorallem das Risiko von einem Durchbruch zur Scheide ist bei mir erhöht. Ob es Erfolg bringt können Sie mir natürlich auch nicht versprechen.
Jetzt habe ich nächste Woche noch einen Termin in der Uniklinik Erlangen. Angeblich arbeitet dort ein Arzt der den Darmschrittmacher mit entwickelt hat. Ich bin auf die Meinung dort gespannt.

Bei wie vielen Ärzten warst du?

Kennt jemand eines der Krankenhäuser die ich genannt habe und hat evtl Erfahrungen damit?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Sep 2019 18:21 #10 von Bianka75
Hallo!
Ich habe eure Beiträge gelesen. Meine Tochter wurde vor 10 Jahren geboren und dabei wurde mein Schließmuskel zerstört. Ich bin dann lange umher gelaufen auf der Suche nach einem guten Arzt. Ich habe alles möglich ausprobiert und dann vor 1,5 Jahren einen Darmschrittmacher bekommen. Ich hatte totale Angst vor der OP aber das war wirklich nicht nötig.

Ich habe aber mal eine Frage an euch. Müsst ihr auch ständig zur Toilette wenn ihr Termine habt? Ich will woanders nicht gerne aufs Klo und gerate fast in Panik.
Wie macht ihr das?

VG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.207 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 557

Gestern 1483

Insgesamt 7224728

Aktuell sind 110 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz