Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Irregation

27 Dez 2019 19:58 - 27 Dez 2019 19:59 #1 von Fee
Ihr Lieben, ich versuche hier mal mein Glück.

Ich habe eine Spina Bifida und dadurch Neurogene Blasen und Darm Probleme. Nach jahrelangem Ausräumen des Darms habe ich nach einer eleganteren Lösung gesucht. Selbst meine Ärzte konnten mir da nicht helfen, sehr traurig eigentlich.

Jetzt mache ich seit einem 3/4 Jahr die Transanale Irregation. Und ich muss sagen, dass ich wirklich leide.

Es sollte meine Lebensqualität verbessern. Doch ich bin psychisch so unter druck. Am Anfang hatte ich viele Probleme, alleine schon mit der Durchführung. Welche Wassermenge? Woher weiß ich, das genug ist? Wie lange einweichen?

Ich sollte es die ersten Tage täglich, dann alle zwei Tage machen. Dann hatte ich ständig am Tag nach der Irrefation Krämpfe und massiv Luft im Bauch.

Nach einiger Zeit bin ich auf alle drei Tage gegangen. Die Krämpfe wurden besser, ich hatte sowas wie ein Rythmus drinne.

Doch jetzt ist alles wieder hinfällig. Es kommt zwar immer was raus, aber es ist sehr weich. Und zum Schluß nur noch breiig.

Ich muss jetzt erst mal wieder mein Stuhl zu mehr Vollumen verhelfen, und ihn fester bekommen. Denn dann klappt es wohl am besten mit dem Irregieren.

Wie war das bei euch? Ich irregiere nicht um dicht zu bleiben, sondern um überhaupt Dtuhlgang zu haben. Habe keine Peristaltig, Stuhl war früher immer knüppel hart.

Jetzt ist er sehr weich. Habe jetzt wieder viel Luft im Bauch. Ich bekomme das irgendwie nicht so richtig hin. Das macht mich wirklich richtig wuschig.

Auch die Konsistenz und das " Vollumen" ist nie beständig.

Wie ist das alles do bei euch? Auch Katastrophie wie bei mir?
LG Stephie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.150 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 209

Gestern 600

Insgesamt 7866894

Aktuell sind 92 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.