Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Slips für unterwegs

02 Jan 2014 21:53 #1 von Marko
Gutes Neues Jahr !!!
Ich habe eine Frage.
Seit 2 Jahren leide ich an Harndrang, der mein Leben beherrscht. Ich bin bei mehreren Urologen gewesen und habe Medikamente probiert, ohne Erfolg. Die tägliche Beckenbodenübung hat auch nicht gebracht. Der Drang kommt plötzlich unerwartet und lässt sich nicht zurückhalten. Wenn ich es nicht sofort zur Toilette schaffe, passiert es mir das Unangenehme. Bisher ist mir bisher die Blamache mit der nassen Hose iIch arbeite mit vielen Menschen im Großraumbüro. Mit nassen Hosen gesehen zu werden, kann ich mir nicht leisten.
Ich denke an Slips (keine Kondom-urinal), die Diskretion ermöglichen. (Im Internet habe ich geschaut. Sie sind verdammt teuer.). Gibt es vielleicht Slips, die saugfähig, (idealerweise geruchlos) und wieder verwendbar (nach Waschen) sind, die Ihr probiert habt bzw. empfehlt?
Teilt ihr mir bitte Eure Erfahrungen und Empfehlungen mit?
Mit netten Grüßen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Jan 2014 08:45 #2 von Struppi
Hallo Marko,

da bist du vermutlich auf der Suche nach der "eierlegenden Woll-Milch-Sau". Die wiederverwendbaren Slips auf dem Markt sind durch die Bank weg sehr dick und tragen stark auf, sie sind auch eher für immobile Träger und die Nachtversorgung konzipiert worden.

Einweg-Slips sind teuer (gar keine Frage) aber verordnungsfähig, d.h., Dein Arzt könnte Dir ein Rezept ausstellen. Ist bei Dranginkontinenz gar nicht so selten. Da hättest Du aber ebenfalls das Problem, dass Slips nicht wirklich diskret sind, schon gar nicht unter einer Anzughose. Attends stellt recht dünne Slips her, die aber nach Nutzung stark aufquellen da sie einen hohen Anteil Superabsorber enthalten, Pants haben arge Schwierigkeiten damit, eine schwallartige Blasenentleerung zu packen.

Da Du das Kondomurinal ablehnst (was im Grunde am geeignetsten für Deine Problematik wäre) sehe ich keine andere Möglichkeit für Dich, als Dich in einem Sanitätshaus beraten und bemustern zu lassen um einen Kompromiss für Dich zu finden, mit dem Du leben kannst.

Gruß

Hannes
Folgende Benutzer bedankten sich: Marko

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Jan 2014 16:15 #3 von fitterturnschuh
Hallo Marko,
wieso willst du denn Slips verwenden - eine einfache Vorlage ist doch praktischer, weil man sie auch im Büro viel leichter auswechseln kann?
Ich verwende spezielle Vorlagen für Männer, Probleme mit "Überlaufen" oder dem Geruch habe ich nicht. (Geruchsprobleme bekommst du vor allem dann, wenn du Damenbinden für Menstruation verwendest. Das ist einfach nicht das Gleiche...). Damit es nicht so auffällt, trage ich Hosen aus dickerem Stoff - viel Cord oder schwarze Jeans, das kann auch schick aussehen. Angesprochen hat mich noch niemand.

Bei der Firma, deren Vorlagen ich verwende, kann man Muster anfragen (Mail an param[at]param.de). Frag doch da mal, die sind auf jeden Fall günstiger als die Marken, die man sonst so aus dem Fernsehen kennt... Lass dir einfach was schicken, wenn eine Firma das schon anbietet....

Beste Grüße
Sebastian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Jan 2014 16:34 #4 von Bill
Hallo Marko,
ich kann dich gut verstehen, mir ging und geht es ähnlich.
Das passende Produkt zu finden kann eine Weile dauern und wie die anderen Antworten schon zeigen, ist es nützlich sich von verschiedenen Herstellern Proben schicken zu lassen.
Ich bin nach langem Testen bei Suprem Lilformen gelandet, die sind nochmal einzeln verpackt, passen in die Innentasche vom Jacket, haben genau an der Stelle die größte Saugleistung wo wir Männer das auch brauchen und tragen nicht sehr stark auf. Die gibt es auch auf Rezept ohne Aufzahlung (lediglich Zuzahlung wenn man nicht befreit ist).
Mit den Slips habe ich zwar keine schlechten Erfahrungen gemacht aber der Wechsel, wenn man mehr als eine am Tag braucht ist recht umständlich und für eine unauffällige Entsorgung auch nicht gerade geeignet.
Das muss man eben ausprobieren, damit man ein gutes Verhältnis zischen Sicherheit und Diskretion hin bekommt.
Nur Mut, bestelle einige Muster und teste dich durch und dann beim Urologen ein Rezept ausschreiben lassen.
Gruß
Billi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Jul 2014 09:02 #5 von Manni
Hi!
Ich leider bereits seit fast 20 Jahren unter Harninkontinenz und ihr könnt mir glauben, ich habe schon so ziemlich alles ausprobiert. Durch regelmäßige Beckenübungen (jeden Tag!!!) verliere ich nicht mehr so viel Harn wie in den ersten Jahren, dennoch geht es nicht ohne IK.Hilfen. Da ich in leitender Funktion im Büro arbeite und zudem an vielen Meetings teilnehme, die regelmäßig mehrere Stunden andauern, muss ich mich auf meine Einlagen verlassen können. Es gäbe nichts peinlicher als wenn man etwas an meinem Schritt sähe, zumal ich immer Anzüge trage.
Zugegeben, die meisten Hersteller bieten mittlerweile gute Produkte an, da hat sich in den letzten Jahren viel getan. Ich persönlich bin mit denen vom Hersteller PARAM sehr zufrieden (z.B. die "Premium slip-pants"), mit denen stehe ich problemlos einen langen Arbeitstag durch.
Letzten Endes muss man aber immer für sich individuell das richtige Produkt finden - da hilft leider nur ausprobieren!
Gruß
Manni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Jul 2014 11:25 #6 von nikolaus
Hallo,
nun auch von mir ein Kommentar. Selbst, seit ca 20 Jahren mit dem Problem Dranginkontinenz betroffen, habe ich auch Erfahrung mit verschiedenen Hilfsmitteln. Am besten finde ich immer noch die Slips, denn da ist mir so gut wie noch nie ein "Unglück" passiert. Bei Jeans oder etwas dickeren Hosen ist es überhaupt kein Problem. Bei Anzughosen haben sich bei mir die Tena maxi bewährt. Diese sind, aufgrund des hohen Superabsorberanteils recht dünn und auch im benutzten Zustand nicht so dick, dass es irgendwie auffällig wäre. Am Ende ist es natürlich so, dass jeder für sich probieren muß, was am besten ist. Man kann ja direkt seine Frau oder eingeweihte Freunde fragen, ob das Tragen der Slips auffällig ist.
LG Claus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.179 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 25

Gestern 1282

Woche 8880

Insgesamt 7090908

Aktuell sind 103 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz