Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Vorlagen für Mann mit Anzeige/Verfärbung - Test auf Undichti

17 Jul 2016 06:30 #1 von Andy_ISK
Hallo


Ich mache seit anfangs Mai 2016 3x täglich ISK wegen Restharn.

Leider musste ich mehrmals feststellen, dass mir leicht Urin ausläuft, leicht undicht bin. Keine grosse Mengen, aber vorher hatte ich das nicht. Vielleicht auch wegen leichtem HWI.

Gestern abend war ich auswärts essen. Vor dem Essen war ich noch schnell Wasserlassen. Habe mit Toil-Papier den Harnausgang abgetupft und leer gesaugt. Nach der Rückkehr an den Tisch nach dem Hinsetzen bemerkte ich trotzdem Feuchtigkeit vorn in der Unterhose.

Ich würde gerne weiter und genauer wissen, ob und wann ich eventuell Urin verliere.

Meine Idee ist, dass es Einlagen/Vorlagen gibt, die mit Verfärbung anzeigen, ob sie mit Urin in Berührung kamen, die sich bei Befeuchtung mit Urin verfärben oder das sonstwie anzeigen/mitteilen.

Gibt es das? Kennt jemand sowas?

Wie kann man sonst noch leichten Urinverlust feststellen/testen?

Das feuchte Gefühl ist nicht immer aussagekräftig.

Gruss

Andy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Jul 2016 08:08 #2 von Maulwurf
Hallo Andy,
Ich kenne keine solchen Produkte.
Ich denke auch, dass macht wenig Sinn, sprich lieber mit deinem Arzt darüber, insbesondere wenn du evtl. einen hwi hast. Bei mir ziehen hwi trotz botox und Medikamente immer eine starke Inkontinenz mit sich, das kann aber variieren.

Gruß Maulwurf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Jul 2016 22:03 - 17 Jul 2016 22:21 #3 von matti
Hallo Andy,

was mich zunächst einmal interessiert, ist was du unter "Harnausgang abgetupft und leer gesaugt" versteht, vor allem unter "leer gesaugt". Du hast dir also auswärts, auf einer öffentlichen Toilette, mit dem dort vorhandenen Toilettenpapier, deine Harnröhre von Nässe befreit?

Ja, dann wundert es mich nicht das du Harnwegsinfekte hast. Deine Vorgänger ziehen drei-, viermal an dem Toilettenpapier um sich zu säubern. Es gibt im Prinzip keinen Unterschied zwischen den Po mit der bloßen Hand abwischen und der Nutzung von Toilettenpapier, wenn man dies ins Verhältnis der Keim- und Bakterienzahl setzt. Mit dem Papier hast du die Scheiße nicht direkt auf der Hand, um es einmal deutlich zu sagen. Die Keime hälst du aber dadurch nicht von deinen Händen fern.

Und deine Vorgänger greifen zum Papier und greifen wieder zum Papier, herrlich...

Im empfehle einmal die Lektüre dieses Artikels. www.heftig.de/po-aufs-klo/

Er zeigt auch auf, warum gerade Frauen an immer wiederkehrenden Harnwegsinfekten leiden. Diese werden auch hier im Forum nicht selten als unerklärlich beschrieben. Dabei ist die Ursache manchmal naheliegender als man denkt. Grundsätzlich würde ich den Heimbereich dabei nämlich auch nicht ausschließen, oder wer desinfiziert den nach jedem Händewaschen den Wasserhahn? Haben das Kinder und Partner auch zuvorgetan? Angepackt wird der direkt nach dem Geschäft, wenn die Hände schön voller Keime sind.

Die meisten mir bekannten Hilfsmittel verfügen über einen Nässeindikator. Dieser besteht mitunter aus aufgedruckten Bezeichnungen des Hilfsmittel, der Größe oder des Hersteller und/ oder es ist ein extra Streifen als sichtbarer Nässeindikator vorhanden. Verläuft der Indikatorschriftzug oder verfärbt sich der Farbstreifen ist Nässe in dem Hilfsmittel. Durch Schweiß hat sich da bei mir noch nie etwas verfärbt, wenn ich das Hilfsmittel nicht einen halben Tag lang trage. In dieser Zeit habe ich eh Urin verloren.

Ansonsten einfach einmal einige Tage ein Kondomurinal tragen. Dann kannst du optisch feststellen, wann und was in den Urinbeutel ankommt.

Gruß

Matti
Folgende Benutzer bedankten sich: Andy_ISK

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.131 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 877

Gestern 2854

Woche 9511

Insgesamt 6618030

Aktuell sind 188 Gäste und ein Mitglied online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz