Neueste Forenbeiträge

Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Schmerzen durch SPK Bauchdeckenkatheter

09 Apr 2017 18:00 #1 von Marc84
Hi Leute,

Ich trage seit 3 Tagen den SPK und habe teils ziemliche Schmerzen, weil das Ding nicht richtig fixiert ist (Verbände lösen sich evtl. durch Schweiß). Der Schlauch dreht sich dann im noch frischen Wundkanal.

Ich muss ihn noch etwa 6 Wochen tragen. Habe Angst, dass es immer wehtun wird. Es heilt doch und wenn die Wunde okay ist, tun die Bewegungen des Schlauches doch nicht mehr weh, oder?

Freue mich auf Eure Erfahrungen. Danke!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Apr 2017 18:37 #2 von Birgit1
Hallo Marc84,

hast du Schmerzen im Fistelkanal oder Schmerzen in der Blase?

Schmerzen /Wundschmerzen im Fistelkanal sind in der ersten Zeit normal. Du hast dort ja eine frische Wunde in der sich der Katheter bewegt und somit Schmerzen verursacht. Dass der Katheter sich bewegt und dreht ist gut und normal!
Wenn der Fistelkanal abgeheilt ist, wirst du dort auch keine Schmerzen mehr haben!
Die Heilungsphase dauert bei Jedem unterschiedlich lang.
Bei mir hatte es leider sehr lange gedauert weil ich das Kathetermaterial nicht vertragen hatte und deshalb die Wunde nicht abgeheilt ist. Als ich dann einen anderen Katheter bekam war alles innerhalb von einer Woche soweit abgeheilt dass es nicht mehr schmerzte.
Du sagst dass du das Gefühl hast dass der SPK nicht richtig fixiert ist. Ist er angenäht? Auch das Ziehen an den Nähten kann etwas unangenehm sein, so war es jedenfalls bei mir.
Wann hast du denn den nächsten Verbandwechsel? Dann sollte auf jeden Fall mal nachgeschaut werden ob alles okay ist.
Wenn du aber zu starke Schmerzen haben solltest, dann würde ich auf jeden Fall den Arzt mal drauf schauen lassen um sicher zu gehen dass es sich auch wirklich nur um Wundschmerzen handelt. Ich hatte für die ersten Tage auch ein Schmerzmittel bekommen um die Schmerzen nicht unbedingt aushalten zu müssen.
Ich wünsche dir dass die Schmerzen bald verschwinden!

Viele Grüße,
Birgit
Folgende Benutzer bedankten sich: Marc84

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Apr 2017 15:24 #3 von Marc84
Danke für die aufmunternden Worte. Das beruhigt mich total.

Der Katheter ist nur mit Ballon geblockt, keine Nähte.

Ich habe den Beinbeutel gegen ein Ablaufventil getauscht und seitdem geht es bergauf. Die Schläuche haben scheinbar jede meiner Bewegung an den Wundkanal weitergeleitet. Jetzt bin ich mobiler und schmerzfreier.

Verbandswechsel machen wir alle 2 Tage. Auf Entzündungszeichen achten wir.

Wie erlebt man den Katheterwechsel? Ich muss das wohl einmal mitmachen bevor ich das Ding wieder loswerde.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Apr 2017 17:41 #4 von Birgit1
Hallo Marc,

das freut mich sehr dass es bergauf geht! :)

Gut dass du nun die Blase per Ablassventil leeren kannst! So handhabe ich es auch und finde das sehr unkompliziert.

Leider kann ich dir zum Katheterwechsel nicht viel sagen...
Bei mir erfolgt der Wechsel alle 6 Wochen, aus ganz bestimmten persönlichen Gründen, immer unter Vollnarkose und somit kann ich dir dazu aus eigenem Erleben leider keine Rückmeldung geben.
Ich weiß aber von anderen dass so ein Wechsel keine allzu große Sache ist und ruck zuck über die Bühne geht.
Das Herausziehen soll etwas unangenehm sein aber durchaus aushaltbar. Die Blase sollte vorher möglichst nicht vollständig geleert werden.
Beim ersten Wechsel kann es sein dass ein Führungsdraht, über den der neue Katheter dann in die Blase geschoben wird, zur Hilfe genommen wird. Der Fistelkanal ist beim ersten Wechsel oft noch nicht stabil genug so dass es sein könnte, dass sich ohne Draht die einzelnen Bauchschichten etwas verschieben könnten und der Katheter dann nicht gut durch den Kanal zu schieben ist.

Aber auch ein Wechsel mit dem Einsatz eines Führungsdrahtes soll ganz gut erträglich sein.

Vielleicht können dir da andere SPK-TrägerInnen hier im Forum noch besser aus eigenen Erfahrungen berichten.

Ich wünsche dir dass die Wunde weiterhin gut abheilt und du den Rest deiner 6 SPK-Wochen dann recht bald schmerzfrei erleben wirst!

Viele Grüße,
Birgit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Apr 2017 09:57 #5 von detlev38
Hallo Marc!!!

Ich hatte das zum Anfang auch,probleme mit der Wunde und die Schmerzen dabei.Bis zum ersten Wechsel hab ich mehr antibiotika genommen wie mein ganzes Leben noch nicht.Gewechselt wurde der nach Zwei wochen und ich bekam einen neuen.das wechseln ist beim ersten mal ein wenig schmerzhaft da ein Führungsdraht eingeführt wird,ist aber auszuhalten und nach dem der kanal ausgeheilt ist kommt kein draht mehr in die blase.Ich Lebe seit 6 monaten wieder auf,da ich restharnwerte von 700ml hatte.Mein Urologe sagt ich soll den erstmal ständig laufen lassen, es lebt sich zwar gut wenn man nicht immer nach toiletten suchen muss!!! ich habe seit dem ersten wechsel keinen verband mehr drauf und muss sagen es ist super!!!

gruss detlev

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.488 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 2408

Gestern 8246

Woche 10656

Monat 117947

Insgesamt 5965625

Aktuell sind 104 Gäste und ein Mitglied online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz