Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Wunssch auf Katheteriseirung

16 Jul 2018 12:00 #1 von inkoboy2005
hallo ich trage seit nunmehr 13 Jahren wieder Windeln. da ich nun schon z.T. schwere Hautveränderungen in den Leisten und der Scham, Po und oberen Oberschenkeln habe, meint mein Urologe das es Matzerationen sind, die durch das Tragen und scheuern der Windeln hervorgerufen sind. Kann ich meinen Urologen auffordern mir einen Dauerkatheter zu legen und mit einem Beinbeutel dauerhaft zu versorgen? Alleine schon mit meinen Kindern kann ich im Sommer nie mit freiem Oberkörper im Garten sein, da immer etwas von den Windeln oben am Hosenbund rausschaut. Wäre net wenn sich jemand meldet.

LG

PS.: Nun kommt noch hinzu das ich mittlerweile ein beidseitiges Beinenvenenödem Grad II habe und Kompressionsstrümpfe sowie Torasemid 10mg 1-1-0 nehme. Ich laufe so heftig aus, das es mir nicht mehr möglich ist ohne nasse Kleidung eine Stunde rau zu gehen. Aktivitäten jeglicher Art sind unmöglich. Zum Leidwesen aller Familienangehörigen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Jul 2018 18:01 - 16 Jul 2018 18:02 #2 von herirein
Hallo,

Willkommen im Inkontinenz Selbsthilfe Forum

Beschaftige Dich doch mal mit dem Thema Kondomurinale . Damit kann man mindestens zeitweise mit besserer Lebensqualität rechnen.

Gruß Heribert

Menschen sind wie Engel mit nur einem Flügel,
um fliegen zu können müssen wir uns umarmen
(Luciano de Crescenzo)
Folgende Benutzer bedankten sich: Johannes1956

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

18 Jul 2018 13:52 #3 von Maulwurf
Hallo,

Zu Windeln gibt es viele bessere Alternativen.
Kondomurinal wurde ja schon genannt.

Ansonsten gibt es auch diverse Möglichkeiten die Inkontinenz zu verbessern, Schrittmacher, Medikamente, Botox.
Je nachdem wie die Situation ist, auch einmalkatheter.

Ein Dauerkatheter ist möglich, aber das Mittel der letzten Wahl.
Außerdem wird er über die bauchdecke gelegt, so dass dein Problem mit freiem Oberkörper nicht besser wird.

Im Endeffekt empfehle ich dir den Besuch eines inkontinenzzentrums oder wenn medizinisch bereits alles ausgeschöpft ist und es wirklich nur um die Versorgung geht in einem speziellen Sanitätshaus.

Alles gute,

Maulwurf
Folgende Benutzer bedankten sich: Johannes1956

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.200 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1718

Gestern 10891

Woche 36063

Monat 124544

Insgesamt 6198456

Aktuell sind 192 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz