Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Fragen und Antworten

12 Aug 2019 10:56 #1 von flandau
Hallo zusammen,

erst einmal vielen dank das ich hier sein darf. Mein Name ist Florian und ich bin 33 Jahre alt. Ich hab das Problem das ich seit 3 Jahren Tag und Nacht Inkontinent bin. Aber endlich habe ich seit 4 Wochen meine genaue Diagnose. ( Asensible Harnblasenentleerungsstörung). Ich Katheter mich 3 mal täglich selbst. Dafür bekomme ich einmal im Monat die Selbstkatheter zugeschickt. Damit komme ich mittlerweile sehr gut zurecht. Mein Problem ist nur, wenn wir z.B. über Mittag unterwegs sind und ich kathetern muss. Ich komme in diesen kleinen Kabinen der öffentlichen Toilette einfach nicht klar! Darf ich eigentlich damit auf die Behinderten Toilette?
Das nächste Problem ist, ich bekomme von der Krankenkasse keine Einlagen mehr, da ich jetzt die Katheter bekomme, aber die werden für die Nacht benötigt, weil obwohl ich um 22 Uhr das letzte Mal Katheter und danach nichts mehr Trinke, ist die Einlage in der früh nass. Ich kann doch nicht jeden tag mein Bett waschen?????

Jetzt hab ich auch den MDK da gehabt, weil ich gehofft habe, das die die Pflegestufe eins bekomme, weil mir meine Frau doch immer wieder mal helfen muss, aber leider wurde dies abgelehnt.

Jetzt kommt noch das nächste Problem auf mich zu, seit vorgestern weiß ich das ich auf beiden Ohren Hörgeräte benötige.

Meint ihr es macht sinn, den MDK noch mal kommen zu lassen bzw. Widerspruch einzulegen? (Ja, ich bin noch in der Zeit)…

Ich hab noch 1000 Fragen mehr.....

Aber, ich sage schon mal Danke für euer Antworten....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Aug 2019 11:29 #2 von Birgit1
Hallo Florian,

herzlich willkommen hier im Forum!

Eine deiner Fragen, was die Nutzung von Behinderten WCs angeht, kann ich dir schon mal beantworten.
Mit deinen anderen Fragen kenne ich mich nicht aus...

Also, zur Nutzung von Behinderten WCs:
Berechtigt sind Menschen mit Schwerbehindertenausweis mit den Merkzeichen: aG, B, H, oder BL.
Auch wenn nur das Merkzeichen G und der GdB 70 und mehr beträgt.

Aber auch wenn du diese Voraussetzungen nicht erfüllst, kann dein Arzt dir eine Bescheinigung einer vorliegenden chronischen Blasenerkrankung ausstellen, die dich dann zur Antragstellung eines Euroschüssels berechtigt.

Der Antrag wird beim CBF Darmstadt (Club Behinderter und ihrer Freunde in Darmstadt und Umgebung e. V.) gestellt. Der Schüssel kostet so um die ca. 20€, wenn ich mich richtig erinnere.
Auf der CBF Homepage kannst du das alles aber auch nochmal nachlesen.

Ich denke auf deine anderen Fragen wirst du sicher noch von anderen Forenmitgliedern Antworten/Infos erhalten.

Viele Grüße
Birgit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.458 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 3299

Gestern 3969

Insgesamt 7367820

Aktuell sind 175 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz