Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Do, 28.10.2021, 18.00 – 19.00 Uhr. Thema: "Handicap und Sexualität" -   live                             - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Umgang mit benutzten Windeln am Arbeitsplatz

25 Aug 2021 02:51 #1 von JoergHH
Hallo Leute,

ich arbeite in einer eher kleinen Firma. Während der Arbeitszeit muss ich mindestens einmal meine Windel wechseln. Bisher habe ich noch keine Lösung, die benutzte Windel zu entsorgen und wollte mal erfahren, welche Lösung Ihr dafür habt? In meiner Firma gibt es nur klassische Papierkörbe und einen Mülleimer in der Küche. Da möchte ich keine Windel reinhauen, da jeder dort zwangsweise reinschaut, wenn er etwas wegwirft. Ich habe mal nach Wetbags gesucht. Die gibt es eher für Kinder mit Stoffwindeln. Benutzt jemand so etwas? Oder habt Ihr andere Ideen?

Viele Grüße
Jörg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Aug 2021 09:13 - 25 Aug 2021 09:16 #2 von Ciajaeg
Hallo Jörg,

ich verwende einen wasserfesten Packsack aus dem Trekking-Zubehör, die gibt es in verschiedenen Größen, ich wähle nach Bedarf und packe diesen in einen Jute-Beutel, am besten auch noch in einen mit Firmenlogo. ;)

Ich habe immer zwei dabei, in einem sind die frischen, in den anderen packe ich die benutzen Produkte.

Diese Beutel sind sehr blickdicht, leicht und verschließbar - und - durch die Wasserfestigkeit - auch sehr Geruch hemmend.

Dieses Set schleppe ich mittlerweile überall mit hin, zum Arzt, zum Sport, ist noch nie irgendwie negativ aufgefallen.

Bis denn

Ciajaeg
Anhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Aug 2021 16:39 - 25 Aug 2021 16:43 #3 von stephanw
Hallo Jörg,

arbeite zwar in einer größeren Firma, finde dort den Windelwechsel aber trotzdem ebenfalls sehr unangenehm. Aus dem Grund habe ich zum Glück hübsche Windeltaschen (für Erwachsenenwindeln) gefunden, in die ich jeweils eine frische Windel reinpacke. Damit kann man auch durchs Büro laufen, ohne das man "Verdacht" weckt. Auf www.etsy.com (sowas wie Ebay für handwerklich begabte Menschen) einfach nach Windeltasche suchen. Hier der Link zu der, die ich mir geholt habe, hat eine gute Verarbeitungsqualität: www.etsy.com/de/listing/831945079/hygien...ndeltasche-xxxxl-fur
Wenn Du mehrere benötigst, einfach die Verkäuferin anschreiben, die fertigt auch größere Mengen und hat ziemlich viele Stoffe zur Auswahl. Die gleiche Verkäuferin hat übrigens auch Wetbags im Angebot für Windeln in Größen für Erwachsene. Da ich keine Wetbag habe, habe ich es für die gebrauchten Windeln so gelöst, dass ich mir einen 10l Müllbeutel mit in die Tasche lege. Da passt dann eine benutzte Windel rein, verknoten und ab in die Mülltonne. Notfalls transportiere ich die vollen Müllbeutel in der Windeltasche zurück zu meinem Platz (wenn grad zuviel Trubel auf der Toilette ist), das fällt auch nicht auf.

Viele Grüße!
Stephan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Aug 2021 03:40 #4 von JoergHH
Nabend,

vielen Dank für die tollen Tipps. Packsack habe ich auch schon probiert. Aber so geht man doch auffällig zur Toilette. Die kleinen Wetbags sind wirklich schön. Ich bin schon am Aussuchen und werde mal einige Größen bestellen und schauen, was sich am Besten bewährt.

Viele Grüße
Jörg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Aug 2021 17:38 #5 von Frankfurter
Hallo
Es gibt doch so feste DIN A4 Karton-Umschläge. Hatte da schon welche bei einer Bestellung bei Amazon bekommen.
Da passt doch gut eine Windel rein. Ich finde das evtl. "angemessener" im Büro als eine Stofftasche ?

Gruss

Frankfurter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Aug 2021 00:13 #6 von hans-w
Hallo Jörg,

wer gibt schon gern zu, dass er als Erwachsener Windeln tragen muß ? D.h. ich kann das Problem sehr gut nachvollziehen.
Ich muß manchmal sogar 2 x am Tag wechseln. Ich trage im Büro immer ein Jackett , oder es hängt auf einem Bügel am Schrank. Wenn ich zum wechseln auf das WC muß nehme ich einen normalen Leinenbeutel mit längeren Schlaufen mit, in dem auch die neue Windel ist, den hänge ich mir über eine Schulter und ziehe das Jackett drüber , das sieht niemand ! Wenn ich gewechselt habe und zurück in Büro bin warte ich auf einen unbeobachteten Moment und der Beutel verschwindet mit der benutzten Windel in meiner Aktentasche - keiner merkt etwas.

Gruß Hans

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Sep 2021 14:40 #7 von Julia0044
Hallo zusammen,

Windeln oder Vorlagen am Arbeitsplatz wechseln und entsorgen ist ein Problem. Auf dem Damenklo gibt es ja meistens Mülleimer für Binden und Tampons, die sind aber auch immer zu klein und zu schnell voll.
Ich hab vor drei Jahren den Arbeitgeber gewechselt. Meinem neuen Chef hab ich in meiner ersten Arbeitswoche über mein Problem gesprochen - das war eine gute Idee. Er hat sich um größere Mülleimer in der Toilette gekümmert und dafür gesorgt, dass sie öfter gewechselt werden. Für den Weg zur Toilette habe ich schon lange einen großen roten Toilettenbeutel. Der ist eigentlich total auffällig - darauf angesprochen hat mich aber noch niemand - klappt also auch gut.

Grüße
Julia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Sep 2021 20:51 - 06 Sep 2021 20:51 #8 von stephanw
Hallo Julia,

leider sind Männerklos diesbezüglich recht rückschrittlich... Mülleimer direkt bei den Toiletten gibt es eigentlich nie (und wenn viel zu klein) und man muss seine benutzten Vorlagen/Windeln dann immer zum Mülleimer beim Waschbecken tragen. :unsure:

Unterwegs hat sich für mich der Euroschlüssel bewährt, der öffnet viele Behindertentoiletten und da ist man ungestört. In manchen Gebäuden auf dem Betriebsgelände gibt es auch Behindertentoiletten, die benutze ich eigentlich immer wenn es sich anbietet. Leider ist die nächste viel zu weit weg von meinem Sitzplatz...

Könnte eigentlich mal über die Schwerbehindertenvertretung anregen, dass da baulich was gemacht wird. Sowas fördert ja das Integrationsamt.

Grüße
Stephan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Sep 2021 20:55 #9 von MichaelDah
Hallo Stephan,

das mit der SBV kann ich nur empfehlen. Bei uns sind inzwischen in vielen Häusern auch entsprechende Behälter auf den Herrentoiletten. Das erste Argument ist da meistens, das man ja auch die Behinderten Toilette nehmen kann - aber jeder der da mal etwas drüber nachdenkt dem wird schnell klar das so was nicht die beste Idee ist… Von daher - ich würde das auf jeden Fall versuchen.

Grüße
Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

04 Nov 2021 11:21 #10 von Barbour
Als ich nach Neoblase-OP die Windeln trage, ich habe mit meinen Vorgesetzter gesprochen, wenn ich in der Arbeitsplatz zurück bin, wo soll die benutzen Windeln hin? Er hat sofort für mich gekümmert, um der großen Mülleimer in WC aufzustellen und Schrank für Windeln aufzuhängen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.119 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 15

Gestern 1043

Monat 5718

Insgesamt 8343453

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)