Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Do, 28.10.2021, 18.00 – 19.00 Uhr. Thema: "Handicap und Sexualität" -   live                             - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Plötzliches nächtliches Einnässen

04 Sep 2021 15:50 #1 von Netti73
Hallo an Alle,
ich bin 48 J. alt und verliere seit ca. 1 Jahr tagsüber einige Tropfen Urin. Ich verwende Einlagen (Saugstärke 3) und komme damit sehr gut zurecht, fühle mich sicher und kaum eingeschränkt.
Leider kommt nun seit 1 1/2 Wochen starkes nächtliches Einnässen hinzu. Zunächst habe ich die gleiche Einlage wie am Tag verwendet, die aber nicht ausreichend war, so dass ich ausgelaufen bin. Jetzt habe ich es mit der Tena Pants Night probiert und bin ebenfalls ausgelaufen. Vor lauter Angst auszulaufen, kann ich schon nicht mehr richtig und erholsam schlafen.
Welchen Schutz für die Nacht würdet Ihr mir empfehlen. Benötige ich für die Nacht eine Schutzhose? Verwendet ihr alle einen Bettschutz? In einer Apotheke vor Ort möchte ich mich nicht beraten lassen.
Ich bin in den Wechseljahren. Können die Probleme dadurch hervorgerufen sein?
Vielen Dank für Eure Hilfe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

04 Sep 2021 23:06 #2 von hans-w
Hallo Netty ,

ein Bettschutz ist bei Inko immer zu empfehlen, selbst die besten Windeln können mal verrutschen. Ansonsten nutze ich nach vielen Versuchen unterschiedlicher Produkte nun BetterDry Folien Windeln und komme damit soweit gut zurecht wie es eben möglich ist.

Viel Glück
vom Hans

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Sep 2021 00:45 #3 von matti
Hallo Netti,

es ist verständlich, dass du akut ein Hilfsmittel suchst. Ich habe mich allerdings gefragt, ob du, wenn du bereits Angst vor einem Beratungsgespräch in der Apotheke hast, den bereits einen Arzt aufgesucht hast?

In den Wechseljahren können Hormonumstellungen durchaus eine Inkontinenz verursachen. Dabei ist die Inkontinenz ausschließlich ein Symptom. Dahinter steckt etwas ganz anderes. Beckenbodenschwäche und (dadurch bedingte) Organsenkungen (Blase, Gebärmutter). Ich gehe davon aus, dass du deine jetztige Problematik mit gerade einmnal 48 Jahren nicht lebenslang beibehalten möchtest.

Also, falls noch nicht geschehen, mach bitte einen Termin beim Urologen aus.

Gruß
Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Sep 2021 07:51 #4 von Frankfurter
Hallo Netti 73

gute Nachtwindeln sind, wie schon oben geschrieben, BetterDry ( die nehmen schon ca 1.000 ml gut auf ). Darüber als Schutz habe ich eine Latex-Hose mit auf Mass gefertigten Beinabschlüssen. Im Bett noch einen Matratzenschutz.
Ich kenne auch die Hemmung über seine IK mit Fremden zu sprechen. Aber nur so bekommt man/frau Tipps und Infos.
Leider sind die Urologen - meine Erfahrung - nicht so mit der persönlichen Problemen vertraut. A b e r zur sicheren Abklärung schon angeraten !

Gruss
Frankfurter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Sep 2021 12:17 #5 von Ciajaeg
Hallo Netti73,

ich verwende die "Inkontinenz-Unterlage Hartmann Moli Care Premium Bed Mat Textile 7 Tropfen", da diese geräuschlos ist, nicht verrutscht und waschbar ist, fällt im Bett nicht weiter auf.

Ich habe nachts nur selten Probleme, aber ich komme meist auch mit etwas kleineren Hilfsmitteln aus, als die Betterdry, ist vielleicht auch eine Preisfrage.

Wichtig ist auch eine gute Passform. Über die Krankenkasse bekomme ich Attends Active 8 ohne Zuzahlung, die reichen mir auch nachts, aber ich habe durch die Reduzierung der Trinkmenge meist nur eine ungewollte Miktion, ich wache immer noch auf, wenn auch leider zu spät, so dass ich notfalls wechseln kann.

Ich verwende keine Schutzhose, wenn doch mal was ausläuft, nimmt die Bettauflage das auf, nur das Laken wasche ich halt öfter als früher.

Gute Besserung!

Ciajaeg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Sep 2021 19:27 #6 von Netti73
Hallo zusammen,
vielen Dank für Eure Unterstützung. Es hilft mir echt, sich hier auszutauschen und auch die Erfahrungsberichte anderer zu lesen.
Ich habe mir nun die Betterdry und den Molicare Bettschutz sowie von Attends eine Produktprobe bestellt. Wahrscheinlich braucht es wirklich ein wenig Zeit und Geduld, um das für einen selbst am Besten geeignete Produkt zu finden.
Ja Matti Du hast Recht. Ich habe mich bisher vor einem Arztbesuch gedrückt. Ich werde wohl nicht darum herumkommen, fühle mich im Moment aber noch nicht wirklich bereit dazu. Aber wahrscheinlich je schneller um so besser.
Liebe Grüße
Netti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.137 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 16

Gestern 1043

Monat 5719

Insgesamt 8343454

Aktuell sind 64 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)