Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Starke Inkontinenz im Rollstuhl bei Muskelerkrankung - Suche nach Einlage

06 Aug 2022 01:26 #1 von hwy2001
Geschätzte Leidensgenossinnen und Genossen,

ich suche eine stark saugende Einlage, die ich auch wechseln kann, wenn ich im Rollstuhl sitzen bleiben muss.

Eine herkömmliche Einlage kommt nicht infrage, da ich nicht aufstehen kann um sie zu wechseln. Es müsste
eine Einlage sein, die ich von vorne in die Hose hineinschieben kann bzw. wieder herausnehmen kann, ohne
dass sich aufstehe.

Man könnte es auch so formulieren, ich brauche von einer herkömmlichen Auflage nur den vorderen Teil,
der müsste aber extra stark saugfähig sein.

Mein Berater vom Sanitätshaus hat mir lauter „Zwergeinlagen“ für ein paar Tröpfchen zukommen lassen,
mit denen kann ich aber überhaupt nichts anfangen. Auf diversen Homepages habe ich absolut nichts
brauchbares gefunden. Ich brauche ein Fassungsvermögen von *mindestens* 600 ml!

Kondomurinal kommt nicht infrage, weil ich nicht so geschickt (Muskelschwäche) bin und eigentlich
nur schreckliches darüber gehört habe (Probleme beim Anlegen, Mastix Hautkleber, Undichtigkeit etc.)

Wer kann mir helfen?

Was kann ich tun?

Gibt es eine Firma die, passende Einlagen herstellt? (Super saugstark, Größe XXL)

Danke für eure Zeit eure Energie!

Liebe Grüße Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Aug 2022 08:48 #2 von mich
Schon mal die von Seni ausprobiert?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Aug 2022 09:42 #3 von MichaelDah
Hallo Martin,

auch wenn diese Antwort möglicher weise nicht ganz das trifft nach dem du suchst: Für mich hörte sich das so an, als wenn du Kondom Urinale noch nicht ausprobiert hast. Viele kommen damit gut klar, und gerade wenn du im Rollstuhl sitzt sind die sehr gut geeignet, denn das Risiko das du am Schlauch hängen bleibst oder andere komische Dinge passieren ist da eher gering. Normaler weise muss man da auch nicht mit Hautkleber rum hantieren, denn der ist da schon dran - man muss den Kondom nur abrollen. Und wechseln musst du die - im Gegensatz zur Vorlage nur alle 24 Stunden.

Natürlich gibt es Vorlagen für schwere Inkontinenz - allerdings wirst du die kaum einfach vorne in die Hose stecken können, weil sie erstens zu groß sind und zweitens dann nicht richtig funktionieren. Flüssigkeit läuft nun mal bekanntlich nach unten - folglich muss da dann auch etwas sein das sie aufnimmt. Darüber hinaus versuchen Vorlagen die Feuchtigkeit möglichst über eine große Fläche zu verteilen. 500ml nur vorne wird daher mit so einer Vorlage eher nicht funktionieren.

Ich kann mich noch recht gut bewegen und habe ein paar mal sitzend im Auto das Hilfsmittel wechseln müssen. Das war sehr schwierig. Mit einer Lähmung eines Körperteils hätte ich das nicht geschafft. Selbst wenn du die Armlehne vom Rollstuhl benutzen kannst um dich hoch zu heben musst du ja dann die Vorlage irgendwie unter den Hintern bekommen. Wenn du nicht aufstehen kannst, dann wird das weder mit einer Vorlage noch mit einer Windel so ohne weiteres funktionieren.

Die Frage währe auch - ob du so etwas jetzt wegen einer organischen oder einer funktionellen Inkontinenz brauchst (funktionell bedeutet: Eigentlich kannst du den Harn noch halten aber kannst eine Toilette nicht schnell genug erreichen)

Wenn es funktionell ist, dann kannst du ggf. auch faltbare Urinale verwenden, denn dann hast ja i.d.R. etwas Zeit weil es nicht gleich losläuft.

So etwas bekommst du z.B. hier: cbf-da.de/de/shop/faltbare-urinflasche/

Viele Grüße
Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Aug 2022 10:21 #4 von mich
Ich habe hier schon öfters gelesen, dass Leute mit Urinalkondom Schwierigkeiten haben. Da bin ich der Meinung, dass sie dann nicht richtig angepasst wurden. Bei mir war eine Dame vom Sanitätshaus da und hat mir genau die richtigen empfohlen. Lieber ein wenig kleiner, sie denen sich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Aug 2022 08:55 #5 von hwy2001
Danke für den Tipp! Mein Betreuer ist krass untermotiviert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Aug 2022 09:01 #6 von hwy2001
Hallo Michael, danke für den ausführlichen Beitrag! Werde demnächst ausführlich antworten!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Aug 2022 11:50 #7 von matti
Hallo Martin,

eine Einlage bzw. Vorlage, wie du sie beschreibst, gibt es für die von dir beschriebenen Menge an Urinverlust nicht. Man müsste auf kleinster Fläche soviel Zellstoff und Superabsorber verwenden, dass dies in der Praxis keinen Sinn ergeben würde. Eingenässt würde man einen fussballgroßen Klumpen Zellstoff tragen. Auch würde die Aufnahmegeschwindigkeit schnell an ihre Grenzen stoßen, weil selbst die besten Materialien nicht in der Lage sind solche Ausscheidungsmengen schnell aufzunehmen und aufgrund mangelnder Fläche zu verteilen.

Es gibt durchaus Einlagen bzw. Vorlagen für Männer, die ausschließlich im vorderen Bereich und / oder den Penis umschließend getragen werden. Diese sind aber nicht für größere Ausscheidungsmengen konzipiert bzw. geeignet.

Der Ausschluß der Verwendung eines Kondomurinals sollte nicht zu schnell geschehen. 90% der von dir beschriebenen "Probleme" treten nicht aufgrund der Produkteigenschaft auf, sondern sind auf Anwendungsfehler zurückzuführen. Hier kommt es vor allem zu Problemen, weil beispielhaft Haare eingeklebt werden, oder die Haut noch feucht beim Anlegen ist. Cremes oder ölhaltige Produkte zur Hautpflege sind ebenfalls kontraproduktiv. Versuch macht klug. Deshalb bieten auch alle Hersteller eine kostenfreie Bemusterung an. Eine gute Übersicht über die am Markt befindlichen Produkte findest du beispielsweise hier:

www.prolife.de/inkontinenz/alle-urinalkondome

Bin auf deine weiteren Rückmeldungen gespannt.

Liebe Grüße
Matti
Folgende Benutzer bedankten sich: mich

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.306 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

 

Servocura Ableitende Inkontinenz

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 22

Gestern 1884

Monat 14087

Insgesamt 8674840

Aktuell sind 117 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)