Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Stuhlinkontinenz nach Geburt

01 Sep 2013 22:30 #1 von holztom
Hallo!
Nach der Geburt meiner Tochter im Jänner ist meine Lebensgefärtin Stuhlinkontinent 3.Grades!
Es wurde ein Dammschnitt gemacht aber sonst gabs keine Komplikationen bei der Geburt! Also Schließmuskel innen und aussen sind voll da! Die Puborektalisschlinge die in den Darm einen Knick macht ist gerissen aber die soll nicht die Ursache für die Inkontinenz sein!

Vermutet wird jetzt das die Nerven überdehnt wurden und das die Inkontinenz auslöst!

In diesem Fall müsste ja eigentlich dieser Darmschrittmacher helfen? Oder nicht?
Bin zwar sehr skeptisch dem Schrittmacher gegenüber!

Hält der dann jahrzente lang (ausgenommen dem Batterientausch) ? Denn mit Mitte 30 hat man erst das erst drittel vom Leben geschafft!

Ich hoffe noch immer das sich die Nerven von selbst erholen!

Meine Lebensgefährtin hat jetzt 5 Monate mit einem elektro Stimulationsgerät (Biofeedbackgerät) geübt aber leider hat sich nix getan!

Also wir sind über jeden Beitrag jede Info froh auch was dem Schrittmacher betrifft! Oder kann man die Puborektalisschlinge wieder annähen?.....

Danke euch!!!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

02 Sep 2013 08:20 #2 von Chris08
Hallo Tom,

erst mal - willkommen und prima, dass du dich so einsetzt, umhörst etc. - Hut ab.

Zum Thema - das ist nach meiner Einschätzung ein Fall für den Neuroproktologen. Der macht (normal) zunächst ein Ultraschall, damit er sich die Situation genau ansehen kann und wird dann auch beurteilen können, ob annähen die richtige Richtung ist. Ob dann weitere Diagnostik notwendig ist, ergibt sich.

Zum Darmschrittmacher gibt es verschiedene Ansichten, ich halte aber die Irrigation für den (derzeit) besseren Weg - weil nicht invasiv!! - wo OP Narben sind, kann das Gewebe nicht normal funktionieren. Hier gibt es eine Menge Infos zum Thema Irrigation, dann stellt sich nur die Frage welches System das richtige ist - ich verwende das von Coloplast und habe ca. 6 Wochen (im 2. Anlauf) gebraucht, bis sich mein Darm daran gewöhnt hatte (habe eine Neurologische Fehlfunktion nach Unfall) und ich gut klar komme. Seit mehreren Jahren lebe ich so (fast) problemlos und kann auch wieder reisen und ganz normal zur Arbeit gehen.

Also - Kontinenzzentrum suchen, alternativ einen Neuroproktologen; feststellen, ob durch eine OP noch was verbessert werden kann; abfragen ob es zur Irrigation Kontraindikationen gibt und dann entscheiden, wie es weiter gehen soll. Vor einer Teststimulation würde ich auf jeden Fall konservative Wege testen und ggf. sogar mal Akupunktur versuchen - das hat mir geholfen, mit der Irrigation klar zu kommen.

Ich drücke Euch die Daumen

Chris

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: MichaelDah
Ladezeit der Seite: 0.612 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 22

Gestern 2146

Monat 62375

Insgesamt 10009702

Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden