Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Erfahrungen zu InterStim gesucht

15 Aug 2016 22:01 - 15 Aug 2016 23:42 #11 von Ano
Moin Moni!

Eines möchte ich Dir noch mit auf den Weg geben:
Dieses Programm, das Du jetzt gerade mit dem externen Testgerät hast, kann leider nicht 1:1 in das neue Implantat übernommen werden. Das Implantat ist ganz anders aufgebaut und hat ein anderes "Innenleben" als das externe Gerät. Demzufolge muss nun nach erfolgter Implantation ein adäquates Programm gesucht werden. Es könnte also durchaus sein, dass Du nach der Op mit dem neuen Programm u.U. nicht die Erfolgsquote verspürst, die Du jetzt hast. Sei dann nicht enttäuscht - es braucht Geduld, bis das Passende für Dich gefunden wird.
Mir persönlich ging es ganz genau so. In der Testphase war alles super und nach der Implantation lief es sehr "unrund" und ich hab gejammert, dass ich mein "altes" Programm wiederhaben will. Wir haben dann insgesamt ca. 6 Monate lang immer wieder andere Programme getestet und ich bin oft ambulant in der Sprechstunde gewesen, bis wir das Passende gefunden haben.

Das alles hat aber nichts damit zu tun, dass die Sakralnervenstimulation nun auf einmal "unwirksam" wäre. Wichtig ist, dass die Elektrode gut sitzt und ihre Impulse an der richtigen Stelle abgibt - und das tut sie ja bei Dir. Deshalb ist diese Testphase so wichtig! Wenn das alles stimmig ist, dann wird auch das passende Programm für Dich gefunden werden.
Ich hoffe mal, dass Dir das Dein behandelnder Arzt auch so erklären wird.

Alles Gute,
Ano

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

19 Feb 2019 10:23 #12 von kat
Liebe Natalja und auch alle anderen, die zu InterStim geschrieben haben. Wie ich sehe, sind Eure Einträge von 2016, jetzt sind wir in 2019. Haben sich Eure Erfahrungen über die Zeit mit InterStim verändert? Ich stehe vor meinem nächsten Arzttermin im März und soll mir bis dahin überlegen ob ich in die Testphase gehen will. Es handelt sich bei mir vermutlich auch um eine neurogene Blasenschädigung, ich kann die Blase alleine nicht vollständig entleeren. Ich habe mich jetzt so einigermassen an das 3xmal täglich selbstkathetisieren "gewöhnt" und muss mich mit dem Vorschlag des Implantates erst noch anfreunden.... auch die Sorge, dass ich von einem Extrem (Entleerungsstörung) ins Gegenteil (Inkontinenz) "stimuliert" werde...ich kenne mich zu wenig aus und würde so gerne mehr erfahren, von insbesondere Frauen in ähnlicher Situation. Zu dem lebe ich in Spanien und neben der medizinischen Sprache kommt mir manches einfach "spanisch" vor und es fehlt so etwas wie Vertrautheit in der Sprache und oder ein Forum. Wie geht es Euch jetzt mit InterStim? müssen die Batterien irgendwann gewechselt werden? Für wie lange ist so ein Implantat? Für immer? Welche Beschwerden tauchen auf? Würdet Ihr bei erneuter Wahl kathetisieren oder InterStim? Kann man auch wieder rausnehmen und wieder zum Selbstkathetisieren zurückgreifen? Vielen Dank falls Euch etwas einfällt und viele Liebe Grüsse KAT.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Feb 2019 13:21 #13 von Elkide
Hallo liebe Kat,

herzlich willkommen in unserem Forum.

Wie ich sehe, hast du ja schon im Forum gestöbert und etliche Beiträge dazu bereits gefunden. Auch auf unserer Homepage findest du über die Schrittmacher (sakrale Neuromodulation = SNS) einen ausführlichen Artikel.

Habe seit 2015 eine Blasen- und Darmlähmung und entleere die Blase durch ISK und den Darm durch Irrigation. Am Schlimmsten war für mich die Dranginkontinenz. Das dauernde Gefühl auf Toilette zu müssen hat mich wahnsinnig gemacht. Habe täglich mindestens 15 mal kathetert. Hinzu kam, dass ich eine sehr kleinkapazitäre Blase habe. Bekomme jetzt ca. alle vier- bis fünf Monate Botoxspritzen in die Blase - die Blasenwände dehnen sich dadurch aus -, so dass sich dadurch die Kathetersequenz halbiert.

Für die Inkontinenz bekam ich 2016 zwei Schrittmacher. Die Stuhlinkontinenz hat sich dadurch zwischen 70 und 80 Prozent gebessert und die Blaseninkontinenz um 50 bis 60 Prozent. Das ist ein sehr gutes Ergebnis und ich bin damit super zufrieden.
EInmal im Jahr werden die Schrittmacher durch einen Techniker der Firma Medtronic und meiner Urologin überprüft und evtl. neu eingestellt. Die Batterie hat eine Lebensdauer von ca. fünf bis sieben Jahren. Danach müssen die Batterien ersetzt werden, was eine erneute Operation erforderlich macht. Die Operation an sich war nicht weiter schlimm. Für mich steht fest, dass ich mir auf jeden Fall nach dem Batteriewechsel die Schrittmacher erneut einsetzen lasse. Wenn du noch weitere Fragen hast, will ich sie dir gerne beantworten.

Liebe Grüße
Elke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.104 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 342

Insgesamt 7144505

Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz