Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Mit Windeln in die Schule?

27 Jan 2017 14:38 #1 von KathysPapa
Hallo,

es geht um meine Zwillinge Marcel und insbesondere Kathy (5 Jahre). Auf Anraten der Erzieherinnen im Kindergarten sollen beide aufgrund ihrer geistigen Entwicklung und ihrem "Wissensdurst" im Sommer (dann 5 ½) eingeschult werden. Fast sämtliche Freunde und Freundinnen aus dem Kindergarten kommen ebenfalls zur Schule. Den Einschulungstest haben beide mit Bravour bestanden. Auch der Schularzt hat keine Einwände gegen die frühe Einschulung.

Beide - Kathy etwas eher als Marcel - waren zwar mit etwa 2 ½ Jahren sauber wurden, nässen nachts aber noch immer ein. Deshalb tragen sie nachts Windeln.

Marcel ist seit etwa eineinhalb Jahren auch tagsüber trocken. Das Problem ist: seine Schwester nicht einmal ansatzweise. Sie merkt erst, dass sie auf die Toilette müsste, wenn es schon in die Windel geht. Deshalb trägt sie ständig Stoffwindeln und eine Gummihose. Auf Einwegprodukte reagiert sie von klein an allergisch und wird im Windelbereich sofort wund. Wir haben schon alles mögliche (Sonne-Wolken-Kalender, Belohnungen, Klingelhose, verschiedene Therapien …) ausprobiert, um sie trocken zu bekommen - leider erfolglos. Auch medizinisch ist alles abgeklärt. Nach unabhängiger Aussage mehrerer Fach- und Kinderärzte handelt es sich einfach um eine "Reifeverzögerung mit einer verhältnismäßig geringen Blasenkapazität". Psychische Gründe und familiäre Gründe werden ausgeschlossen, u. a. auch weil ihr Zwillingsbruder keine Auffälligkeiten zeigt.

Wir haben uns deshalb entschlossen, dass Kathy vorerst einmal weiterhin Windeln trägt - zumal sie damit kein Problem hat. Für die anderen Kinder im Kindergarten ist es ganz normal, dass sie Windeln trägt. Sobald sie eingenäßt hat, sagt sie Bescheid und wird von den Erzieherinnen oder uns neu gewickelt. Aber wie geht das in der Schule? Kann eine Fünfjährige sich schon selbst wickeln? Welche Lehrer sollte ich über Kathy's Problem informieren? Wie gehen die Lehrer mit einem solchen "Problemkind" um? Hat da jemand Erfahrungen?

Viele Grüße
Kathy's Papa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Mär 2019 13:57 #2 von Lübecker
2 Jahre später

Hallo KathysPapa,
Mich würde es interessieren wie Ihr das Problem gelöst habt.

Kurzversion: - Ich hätte beide zur Schule geschickt.
- Es gibt Pants, die eine 5Jahrige selber wechseln kann.
- Den/die Klassenlehrer/in informieren; der/die wird sich an der Lösung beteiligen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.110 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1566

Gestern 1550

Woche 13783

Insgesamt 7041122

Aktuell sind 37 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz