Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Bin verunsichert

12 Mai 2017 07:06 #1 von Alex1971
:( Hallo zusammen,

Ich bin 46 Jahre alt und habe seit ca 3 Wochen nachts das Problem während des Schlafens ins Bett zu nässen ohne dass ich dabei aufwache und es bemerke. Einige Male Geschosse auch dass ich dabei Stuhl verlor. Ich bin nun sehr verunsichert ob diese beiden Symptome auch zu dem Verdacht auf MS gehören. Diese Diagnose steht aber noch aus. Kann mir irgend jemand Infos dazu geben? Vielen lieben Dank für eure Hilfe :cheer:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Mai 2017 13:13 #2 von Ano
Hallo Alex!

Tut mir leid - dazu können wir Dir auch nichts sagen.

Eine ärztliche Abklärung ist in diesem Fall dringend und sollte nicht auf die lange Bank geschoben werden.
Urologe und Neuro-Urologe und Neurologe bzw. ein Beckenbodenzentrum, in welchem fächerübergreifend mit allen Fachrichtungen zusammengearbeitet wird, sind hier angesagt.

Wir sind hier keine Ärzte sondern nur Betroffene mit den unterschiedlichsten Symptomen der Inkontinenz.

Das wichtigste für Dich ist, dass Du Dich so schnell wie möglich um einen Facharzt-Termin bemühst und den Grund für Deine Probleme abklären lässt.

LG, Ano

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Mai 2017 17:53 #3 von icebear
Ich bin nun sehr verunsichert ob diese beiden Symptome auch zu dem Verdacht auf MS gehören. Diese Diagnose steht aber noch aus. Kann mir irgend jemand Infos dazu geben?

moinsen Alex,
wie Ano schon sagte, wir können natürlich keine Diagnose stellen .
Aus eigener Erfahrung kann ich aber sagen,dass Blase und Darm bei MS beeinträchtigt werden.
Allerdings ist mir kein Fall bekannt bei dem derartige Probleme am
Anfang einer MS auftreten.
Ich würde daher auf andere Ursachen tippen - nicht wetten :)
:sleep:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Mai 2017 21:38 #4 von matti
Hallo,,

bereits alles richtig beantwortet. Als Erstsymptom in der Heftigkeit eher unwahrscheinlich. Tausend andere Gründe sind denkbar. Arztbesuch nicht aufschieben,

Gruß

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.182 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 3544

Gestern 4561

Woche 18953

Monat 69959

Insgesamt 5810165

Aktuell sind 66 Gäste und ein Mitglied online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz